Regionale Küche

Lammhackbällchen-Ragout

mit Kichererbsen und Tomaten
4.555555
Durchschnitt: 4.6 (9 Bewertungen)
(9 Bewertungen)
Lammhackbällchen-Ragout

Lammhackbällchen-Ragout - Schmeckt nach 1001 Nacht und ist blitzschnell gemacht

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 35 min
Fertig
Kalorien:
559
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Neben B-Vitaminen, die für unseren Energiestoffwechsel und unsere Nervenfunktionen unerlässlich sind, liefern Lammhack und Kichererbsen reichlich Zink – das Spurenelement stärkt die Immunabwehr.

Sie mögen Lammhack nicht so gern oder bekommen es nur schwer? Kein Problem, es lässt sich gut durch Rinderhack ersetzen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien559 kcal(27 %)
Protein41 g(42 %)
Fett27 g(23 %)
Kohlenhydrate35 g(23 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,5 g(25 %)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E4,9 mg(41 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin18,2 mg(152 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure102 μg(34 %)
Pantothensäure2,4 mg(40 %)
Biotin15,6 μg(35 %)
Vitamin B₁₂4,7 μg(157 %)
Vitamin C45 mg(47 %)
Kalium906 mg(23 %)
Calcium228 mg(23 %)
Magnesium108 mg(36 %)
Eisen6,6 mg(44 %)
Jod16 μg(8 %)
Zink8,7 mg(109 %)
gesättigte Fettsäuren9,3 g
Harnsäure330 mg
Cholesterin212 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Zutaten
300 g
1
2 EL
2 EL
1 Bund
1
kleine Zitrone
240 g
Kichererbsen (Dose; Abtropfgewicht)
1 EL
½ TL
400 g
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Pfanne, 1 Schüssel, 1 Teller, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Sieb, 1 Pfannenwender, 1 Dosenöffner, 1 Zitruspresse

Zubereitungsschritte

1.
Lammhackbällchen-Ragout Zubereitung Schritt 1

Hack, Ei, Quark und Semmelbrösel mit Salz und Pfeffer in einer Schüssel gut mischen.

2.
Lammhackbällchen-Ragout Zubereitung Schritt 2

Mit angefeuchteten Händen kleine Bällchen aus der Hackmasse formen und auf einen Teller legen.

3.
Lammhackbällchen-Ragout Zubereitung Schritt 3

Frühlingszwiebeln putzen, waschen und fein schneiden. Zitrone halbieren und auspressen.

4.
Lammhackbällchen-Ragout Zubereitung Schritt 4

Die Kichererbsen in einem Sieb abspülen und gut abtropfen lassen.

5.
Lammhackbällchen-Ragout Zubereitung Schritt 5

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hackbällchen darin bei mittlerer bis starker Hitze rundherum goldbraun anbraten.

6.
Lammhackbällchen-Ragout Zubereitung Schritt 6

Mit dem Kreuzkümmel bestreuen. Tomaten in der Dose mit einem Messer grob zerhacken und mit dem Saft in die Pfanne geben.

7.
Lammhackbällchen-Ragout Zubereitung Schritt 7

Frühlingszwiebeln und Kichererbsen zufügen und zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze 12 Minuten kochen lassen, dabei die Bällchen 2-mal wenden. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und servieren.

Zubereitungstipps im Video
 
Sorry, aber Kichererbsen bei Morbus Crohn ist wirklich quatsch! Stark blähend und schlecht verdaulich. Nicht zu empfehlen! Das gleiche gilt für die hier angegebenen Rezepte mit Kohl. Veilleicht sollte man sich besser auf einem Medizinportal informieren, ich warne vor diesen Rezepten, die keinerlei medizinischer Grundlage haben!
 
was kann man statt Kichererbsen nehmen?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Je nach Geschmack gibt es da viele Möglichkeiten, z.B. weiße Bohnen oder Fenchelstreifen oder Zucchinischeiben....
 
Wird zu dem Gericht noch Kartoffeln oder Reis gereicht oder ist das eine Art Suppe, die ohne auskommt?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Sie können gerne Reis dazu reichen, aber auch Baguette oder Fladenbrot.
 
war ser Gut allerdings habe ich statt lamm hack vom Rind und Schwein genommen war sehr schnell zubereitet!! ich koche das Gericht jetzt öfters
 
unglaublich lecker!!! total schnell und unkompliziert, früher haben wir's mit einfachem schweine-rind hackfleisch gemacht, heute mit vegetarischem hack. überraschend würzig und absolut empfehlenswert!
 
gut
 
Ich mache das Rezept immer mit fertigen vegetarischen Hackbällchen. Der Geschmack des Gerichts ist großartig und die Zubereitung sehr schön einfach; auch die Zutaten bekommt man in fast jedem Supermarkt. Nur mit der Menge der Dosentomaten kann ich mich nicht anfreunden, die erscheint mir zu gering, weshalb ich immer 800 g nehme. Möglicherweise liegt das auch etwas an den fertigen Hackbällchen, die im Gegensatz zu frischem Hackfleisch keinen Saft abgeben. Ein super Rezept!
 
Alternative für Lammhack für Nicht-Fleischesser? EAT SMARTER sagt: In dem Fall empfehlen wir, statt des Fleischs zusätzlich 1 Paprikaschote und 1 Zwiebel.
 
Ich fand die Sauce ein bißchen fad und habe noch etwas Salbei dazugetan. Danach war es super!
 
Unglaublich, diese Bällchen schmecken aus der Kombi einiger weniger Gewürze heraus total raffiniert. Die Mischung Machts!