Kurbelt den Stoffwechsel an

Meerrettichsuppe

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Meerrettichsuppe

Meerrettichsuppe - Pikanter Scharfmacher für die Immunabwehr!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
8,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
406
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Früher nannte man Meerrettich auch „Antibiotikum der Bauern". Das liegt einmal an seinem hohen Vitamin-C-Gehalt (114 Milligramm pro 100 Gramm), aber auch an den reichlich enthaltenen Senfölen. Diese regen die Durchblutung der Schleimhäute an – Krankheitserreger haben es so deutlich schwerer, in den Körper einzudringen.

Die Haupterntezeit für Meerrettich sind die Herbst- und Wintermonate von Oktober bis Februar. Da Meerrettich sich bei richtiger Lagerung lange hält, läuft der Verkauf aber bis weit in den April. Zu erkennen ist reifer Meerrettich an den Blättern, die welk werden, wenn die Wurzeln ausgereift sind.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien406 kcal(19 %)
Protein8 g(8 %)
Fett33 g(28 %)
Kohlenhydrate21 g(14 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6,6 g(22 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E1,3 mg(11 %)
Vitamin K18,7 μg(31 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin2,4 mg(20 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure40 μg(13 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin7,2 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C98 mg(103 %)
Kalium819 mg(20 %)
Calcium234 mg(23 %)
Magnesium56 mg(19 %)
Eisen1,5 mg(10 %)
Jod13 μg(7 %)
Zink1,8 mg(23 %)
gesättigte Fettsäuren18,5 g
Harnsäure34 mg
Cholesterin79 mg
Autor dieses Rezeptes:
Neueste Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Pfanne, 1 Stabmixer

Zubereitungsschritte

1.

Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Würfel schneiden. Meerrettichwurzel und Kartoffel waschen, schälen und raspeln. Von den Meerrettichraspel 4 EL abnehmen und diese mit etwas Mehl bestauben.

2.

Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebel glasig dünsten und Gemüseraspel zufügen und kurz mit andünsten. Gemüsefond und Milch angießen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. 

3.

Die beiseitegelegten Raspel in einer Pfanne mit dem Öl kurz anrösten. Meerrettichsuppe nach der Garzeit pürieren. Mit Sahne, Salz, Pfeffer und Sahnemeerrettich abschmecken.

4.

Radieschen waschen, putzen und in Scheiben hobeln. Vor dem Servieren die Meerrettichsuppe mit einem Pürierstab nochmals aufschäumen und in vorgewärmte Schalen füllen. Suppe mit Meerrettichraspeln, Schnittlauchröllchen und Radieschenscheiben garnieren.

Video Tipps

Wie Sie Kartoffeln richtig schälen und waschen