Besonders eiweißreich

Ramen mit Huhn und Ei

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Ramen mit Huhn und Ei

Ramen mit Huhn und Ei - Protein-Power auf japanische Art

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
589
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Vitamin C aus Brokkoli begünstigt ein straffes Bindegewebe. Außerdem boostet es unser Immunsystem und macht so widerstandsfähig gegen Krankheiten. Mit dem Hühnerei kommen jede Menge Nährstoffe in die Schüssel: Die verschiedenen B-Vitamine sind wichtig für den Energiestoffwechsel, während Eisen und Zink für den Sauerstofftransport und gesunde Haare eine Rolle spielen.

Die japanische Nudelsuppe können Sie problemlos vegetarisch zubereiten: Ersetzen Sie das Hähnchenbrustfilet dazu einfach durch Tofuwürfel und die Geflügel- durch Gemüsebrühe. Hinweis: Dann entfällt die lange Garzeit in Schritt 1.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien589 kcal(28 %)
Protein54 g(55 %)
Fett28 g(24 %)
Kohlenhydrate30 g(20 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6,8 g(23 %)
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D1,6 μg(8 %)
Vitamin E2,4 mg(20 %)
Vitamin K192,4 μg(321 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin27,3 mg(228 %)
Vitamin B₆1,2 mg(86 %)
Folsäure137 μg(46 %)
Pantothensäure3,6 mg(60 %)
Biotin22,7 μg(50 %)
Vitamin B₁₂1,7 μg(57 %)
Vitamin C92 mg(97 %)
Kalium929 mg(23 %)
Calcium170 mg(17 %)
Magnesium101 mg(34 %)
Eisen5,5 mg(37 %)
Jod25 μg(13 %)
Zink4 mg(50 %)
gesättigte Fettsäuren7 g
Harnsäure404 mg
Cholesterin367 mg
Zucker gesamt6 g

Zutaten

für
4
Zutaten
450 g Hähnchenbrustfilet
4 EL Sesamöl
3 EL Reisessig
3 EL Sojasauce
350 g Brokkoli (1/2 großer Brokkoli)
Salz
150 g grüne Bohnen
200 g Ramen-Nudeln
4 Eier
1 rote Chilischote
4 Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
20 g Ingwer
800 ml Geflügelbrühe
Pfeffer
1 Blatt Nori-Alge
½ Scheibe Vollkorntoast
Cayennepfeffer
1 TL schwarzer Sesam (5 g)

Zubereitungsschritte

1.

Hähnchenfleisch abspülen und trocken tupfen. 2 EL Sesamöl in einem Topf erhitzen. Hähnchen darin ringsum bei mittlerer Hitze 6 Minuten anbraten. Mit Reisessig ablöschen, 200 ml Wasser und 2 EL Sojasauce unterrühren und 6–8 Minuten weitergaren.

2.

Inzwischen Brokkoli putzen, in kleine Röschen teilen, waschen und in kochendem Salzwasser in 4 Minuten bissfest garen. Bohnen waschen, putzen und ebenfalls in Salzwasser 6–8 Minuten kochen.

3.

Ramen-Nudeln nach Packungsanleitung kochen, dann abgießen und abtropfen lassen. Eier in kochendem Wasser in 6 Minuten wachsweich kochen, dann kalt abschrecken. Chilischote putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und in feine Scheiben schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch, Ingwer und Chili darin bei mittlerer Hitze 3 Minuten andünsten. Die Hälfte der Frühlingszwiebeln zufügen und 2 Minuten dünsten.

4.

Hähnchenfleisch aus dem Topf nehmen und beiseitelegen. Flüssigkeit im Topf mit Brühe auf ca. 1 l auffüllen, Knoblauch, Ingwer, Chili und gedünstete Frühlingszwiebeln zufügen, zum Kochen bringen und zugedeckt bei kleiner Hitze 5 Minuten köcheln lassen. Dann mit restlicher Sojasauce, Salz und Pfeffer würzen. Hähnchenfleisch in Scheiben schneiden.

5.

Noriblatt in einer beschichteten heißen Pfanne bei kleiner Hitze 1 Minute rösten, dann in Streifen schneiden. Restliches Öl in der Pfanne erhitzen. Toast hineinbröseln und bei mittlerer Hitze in 3 Minuten goldbraun rösten, beiseitestellen. Nudeln in 4 Suppenschalen geben. Noristreifen, Hähnchenfleisch, Brokkoli, Bohnen und restliche Frühlingszwiebeln darauf verteilen. Brühe mit Cayennepfeffer würzen und alles damit übergießen. Eier pellen, halbieren, auf die Suppe setzen und mit Sesam und gerösteten Bröseln bestreuen.