print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Clever naschen

Saftiger Kürbis-Mandelkuchen

4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Saftiger Kürbis-Mandelkuchen

Saftiger Kürbis-Mandelkuchen - Einfach, wohlschmeckend & brillant.

Health Score:
Health Score
7,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 1 h 20 min
Fertig
Kalorien:
230
kcal
Brennwert
Drucken

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Kürbisraspel machen den Kuchen nicht nur supersaftig, sondern sie sorgen auch für eine Extraportion an Betacarotin. Dieser natürliche Pflanzenfarbstoff ist eine Vorstufe von Vitamin A, das der Körper unter anderem für den Sehvorgang benötigt. Die Mandeln liefern wertvolle Fettsäuren und Vitamin E. Die beiden bioaktiven Mikronährstoffe schützen Herz und Gefäße. 

Abwechslung gefällig? Sie können den Hokkaido-Kürbis durch den geschmacksintensiveren Muskatkürbis ersetzen. Statt Mandeln schmecken auch Walnüsse oder Haselnüsse super dazu.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien230 kcal(11 %)
Protein11 g(11 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate20 g(13 %)
zugesetzter Zucker11 g(44 %)
Ballaststoffe4,6 g(15 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E8,4 mg(70 %)
Vitamin K3,5 μg(6 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin3,4 mg(28 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure44 μg(15 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin5,7 μg(13 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C4 mg(4 %)
Kalium392 mg(10 %)
Calcium50 mg(5 %)
Magnesium77 mg(26 %)
Eisen2,2 mg(15 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink1,5 mg(19 %)
gesättigte Fettsäuren2,1 g
Harnsäure23 mg
Cholesterin83 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Stücke (1 Springform, 26 cm Durchmesser)
400 g
5
1 Prise
150 g
½
½ TL
1 Msp.
350 g
gemahlene Mandelkerne
75 g
1 gehäufter TL
Puderzucker aus Erythrit
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
Hokkaido-KürbisEiSalzVanilleschoteZimtIngwerpulver

Zubereitungsschritte

1.

Kürbis waschen, in Spalten schneiden, entkernen und fein reiben. Eier trennen. Eiweiß mit Salz zu Eischnee steif schlagen und beiseitestellen. Eigelbe und Kokosblütenzucker schaumig aufschlagen.

2.

Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Vanillemark, Zimt, Ingwerpulver, Mandeln, Mehl und Backpulver mischen, zur Eigelbmasse geben und zusammen mit dem Kürbis gut verrühren. Eischnee unter den Teig ziehen.

3.

Teig in die Form geben, glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) ca. 60 Minuten backen. Herausnehmen, abkühlen lassen, aus der Form nehmen und mit Puderzucker aus Erythrit bestäubt servieren.

Video Tipps

Wie Sie ein Ei perfekt trennen
Wie Sie Hokkaido-Kürbis am besten in Spalten schneiden
Bild des Benutzers Rachel Ray
Eine Nährwerttabelle für 100g wären cool :) Und wie sehen die Nährwerte aus wenn ich Erythrit reinmachen statt Kokosblütenzucker? :)
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Rachel Ray, 150 Gramm Kokosblütenzucker liefern ca. 575 kcal, das heißt, pro Stück hätte der Kuchen mit Erythrit dann anstatt 230 kcal nur noch etwa 182 kcal. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Wenn ich die Zucker mit stevia ersetze , wie viel wird es kalorien dann für 100g sein ?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
300 g Zucker haben etwa 1182 kcal. Pro Stück sind das dann etwa 94 kcal.
 
und wann kommt der geriebene Kürbis in den Teig? ;-)
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Zusammen mit der Eigelb-Masse dazugeben.
Schreiben Sie einen Kommentar