Zitronen-Kräuterforelle

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Zitronen-Kräuterforelle
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
9,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 35 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
1200 g
küchenfertige Forelle (4 Stück)
2
4
8 Zweige
250 g
3
1
½ Bund
3 EL
Für den Dip
1 Bund
¼ Bund
¼ Bund
3 EL
Joghurt 0,1% Fett
2
2 TL
1
Zitrone ausgepresst
l
1

Zubereitungsschritte

1.
Die Forellen unter kaltem Wasser abwaschen, mit Küchenkrepp trocken
2.
tupfen. Auf beiden Seiten außen die Haut mehrmals im 1 cm Abstand leicht einschneiden.
3.
Die Knoblauchzehen und die Schalotte abziehen und beides fein hacken. Die Zitronen heiß waschen, eine halbieren und auspressen zur Knoblauch-Zwiebelmischung geben, die anderen in Spalten schneiden. Die Tomaten waschen und halbieren. Die Kräuter waschen, trocken schütteln, bei der Petersilie die Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Die gehackten Kräuter unter die Knoblauch Zwiebel-Zitronenmischung mengen, mit Salz und Pfeffer würzen, das Öl unterrühren.
4.
Die Forellen mit der Hälfte der Kräutermischung füllen und im Rest einlegen, im Kühlschrank ca. 1 Stunde marinieren lassen.
5.
In der Zwischenzeit die Kräuter waschen, trocken schütteln, die Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken, mit den restlichen Zutaten bis auf das Öl in einen Mixer geben und ein pürieren, das Öl während dem Pürieren langsam einfließen lassen, damit eine homogene Masse entsteht.
6.
Den Knoblauchknollen halbieren und 4 kleine Auflaufformen mit dem Knoblauch ausstreichen, die Tomaten auf die Schälchen verteilen und die Fische darauf legen, die restliche Marinade darüber träufeln und die Zitronenspalten dazulegen, mit Thymianzweigen belegt in den vorgeheizten Ofen bei Grillfunktion 270°C Umluftgrill, oberste Schiene schieben und ca. 5 Min. je Seite grillen.
7.
Heiß mit Dip servieren, dazu passen Kartoffeln, Weißbrot oder Reis!