Smarter Klassiker

Geflügelpastete

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Geflügelpastete

Geflügelpastete - Saftig gefüllt und immer wieder lecker!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,7 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
3 h
Zubereitung
Kalorien:
788
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Mit reichlich Eiweiß sorgt die Geflügelpastete für den Muskelerhalt und Muskelaufbau. In dem Fleisch stecken außerdem verschiedene B-Vitamine sowie Eisen aus dem Kalbfleisch, das für die Blutbildung benötigt wird und damit für den Sauerstofftransport besonders wichtig ist.

Je nach Vorliebe kann der Teig für die Geflügelpastete auch mit Dinkel-Vollkornmehl zubereitet werden. Das bringt zusätzliche, verdauungsfördernde Ballaststoffe ein.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien788 kcal(38 %)
Protein36 g(37 %)
Fett54 g(47 %)
Kohlenhydrate40 g(27 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6 g(20 %)
Kalorien788 kcal(38 %)
Protein36 g(37 %)
Fett54 g(47 %)
Kohlenhydrate40 g(27 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6 g(20 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D1 μg(5 %)
Vitamin E2,5 mg(21 %)
Vitamin K7,6 μg(13 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin15,4 mg(128 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure79 μg(26 %)
Pantothensäure2 mg(33 %)
Biotin15,9 μg(35 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium727 mg(18 %)
Calcium66 mg(7 %)
Magnesium107 mg(36 %)
Eisen8,4 mg(56 %)
Jod11 μg(6 %)
Zink4,5 mg(56 %)
gesättigte Fettsäuren26,3 g
Harnsäure220 mg
Cholesterin227 mg

Zutaten

für
8
Zutaten
400 g
Dinkelmehl Type 630
200 g
kalte Butter
1 Prise
1
1
200 g
Hähnchenbrust ohne Haut
500 g
100 g
geräuchertes Putenbrustfilet in dicken Scheiben geschnitten
200 g
250 ml
1 TL
125 g
Vollkorntoast ohne Rinde
200 g
4
50 g
1 EL
eingelegter grüner Pfeffer
1 TL
Zubereitung

Küchengeräte

1 Pasteten- Form, 1 Messer, 1 Pfanne, 1 Topf, 1 Arbeitsbrett

Zubereitungsschritte

1.

Das Mehl auf die Arbeitsfläche häufeln, mit Salz mischen und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden, um die Mulde herum verteilen, das Ei in die Mitte geben und sämtliche Zutaten mit dem Messer gut durchhacken, sodass kleine Teigkrümel entstehen. Mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten, zu einer Kugel formen, einwickeln und ca. 30 Minuten kühl stellen.

2.

Die Hähnchenbrust längs durchschneiden, salzen, pfeffern und in heißem Butterschmalz rundum kurz und kräftig anbraten, herausnehmen und beiseitestellen.

3.

Von der Entenbrust die Haut entfernen, das Fleisch grob zerschneiden. Im Geflügelfond erhitzen und in einigen Minuten gar ziehen lassen, Fleisch herausnehmen und Fond und Fleisch abkühlen lassen.

4.

Toastbrot in der Sahne einweichen, 3 Eiweiße und Kalbsbrät zugeben. Geräucherte Putenbrust und eingeweichtes Toastbrot durch die feine Scheibe eines Fleischwolfs drehen (oder in der Messermühle zerkleinern). Entenstücke, Pistazien und grünen Pfeffer untermischen, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

5.

Eine Pastetenform bei Bedarf einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 0,5 cm dick ausrollen, die Form mit Teig auskleiden, einen kleinen Rand überhängen lassen und etwas Teig für einen Deckel und für Verzierungen übrig lassen.

6.

Die vorbereitete Farce zur Hälfte in die Form geben, Hähnchenbruststreifen auflegen und restliche Farce darübergeben. Glattstreichen, überhängende Teigränder nach innen klappen und mit dem übrigen Eiweiß bestreichen.

7.

Teig für einen Deckel und Verzierungen ausrollen und zurechtschneiden, auf die Pastete setzen und auch mit Eiweiß bestreichen.

8.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C; Gas: Stufe 2–3) auf unterer Schiene ca. 70–90 Minuten backen.

9.

Herausnehmen, ca. 20 Minuten ruhen lassen und warm oder kalt mit einem kleinen Salat servieren.