Deutscher Klassiker

Gulasch vom Rind in der Semmel

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gulasch vom Rind in der Semmel

Gulasch vom Rind in der Semmel - Deftiger Klassiker neu interpretiert.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 2 h 55 min
Fertig
Kalorien:
488
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Neben verschiedenen B-Vitaminen bietet das Gulasch vom Rind gut verwertbares Protein, das als Baustoff im gesamten Körper benötigt wird. Das Spurenelement Eisen kommt in einer gut verfügaren Form im Rindfleisch vor – es ist für die Blutbildung und damit auch für den Sauerstofftransport von großer Bedeutung.

Das Gulasch vom Rind in der Semmel schmeckt noch besser, wenn Sie frische rote Paprikaschoten mit darin verarbeiten.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien488 kcal(23 %)
Protein46 g(47 %)
Fett21 g(18 %)
Kohlenhydrate25 g(17 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,9 g(13 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E2,8 mg(23 %)
Vitamin K12,4 μg(21 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin20,7 mg(173 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure23 μg(8 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin11,3 μg(25 %)
Vitamin B₁₂10,1 μg(337 %)
Vitamin C3 mg(3 %)
Kalium895 mg(22 %)
Calcium60 mg(6 %)
Magnesium94 mg(31 %)
Eisen6,6 mg(44 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink11,8 mg(148 %)
gesättigte Fettsäuren7,9 g
Harnsäure260 mg
Cholesterin126 mg
Zucker gesamt3 g

Zutaten

für
4
Zutaten
800 g
Rindergulasch z. B. aus der Schulter
2
2
2 EL
1 EL
100 ml
trockener Rotwein
600 ml
1
2 Msp.
½ TL
gemahlener Kümmel
½ TL
getrockneter Majoran
1 EL
Pfeffer aus der Mühle
4
100 g
Zubereitung

Küchengeräte

1 großer Topf

Zubereitungsschritte

1.

Rindfleisch waschen, trocken tupfen und in ca. 2 cm kleine Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl in einem großen Topf erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten braun anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und 2–3 Minuten mitbraten.

2.

Tomatenmark zufügen, kurz mitdünsten und mit Rotwein ablöschen. Mit Fleischbrühe aufgießen, Lorbeerblatt zugeben und halb zugedeckt 2 Stunden bei kleiner Hitze schmoren lassen. Nach Bedarf noch Brühe zufügen. Während der letzten 20 Minuten 1 Msp. Zitronenabrieb, Kümmel, Majoran und Paprika zum Gulasch geben. Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3.

Von den Brötchen jeweils einen Deckel abschneiden, das Brot aushöhlen und die Innenwände glatt drücken.

4.

Gulasch in die Brötchen füllen und mit je einem Klecks saurer Sahne, Zitronenabrieb und Majoran garniert servieren.