Smarte Energiebombe

Kokos-Kurkuma-Hähnchen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Kokos-Kurkuma-Hähnchen

Kokos-Kurkuma-Hähnchen - Exotisches Eiweißwunder mit vielen Vitalstoffen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
630
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Hähnchenfleisch gehört zu den Top-Proteinquellen. Der Makronährstoff wird unter anderem für den Aufbau von Muskulatur sowie für die Fettverbrennung benötigt.

Auch wenn der Kokosgeschmack hier wunderbar mit den Gewürzen harmoniert, ist das exotische Aroma nicht jedermanns Sache. Wer es nicht mag, kann die Kokosmilch durch die gleiche Menge Schlagsahne ersetzen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien630 kcal(30 %)
Protein47 g(48 %)
Fett45 g(39 %)
Kohlenhydrate8 g(5 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,5 g(12 %)
Vitamin A1 mg(125 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E3,5 mg(29 %)
Vitamin K397,7 μg(663 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin24,8 mg(207 %)
Vitamin B₆1,3 mg(93 %)
Folsäure184 μg(61 %)
Pantothensäure2,4 mg(40 %)
Biotin16,6 μg(37 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C63 mg(66 %)
Kalium1.333 mg(33 %)
Calcium174 mg(17 %)
Magnesium136 mg(45 %)
Eisen7,6 mg(51 %)
Jod33 μg(17 %)
Zink3,5 mg(44 %)
gesättigte Fettsäuren21,2 g
Harnsäure319 mg
Cholesterin231 mg
Zucker gesamt4 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Hähnchen (ca. 1,2 kg; küchenfertig)
Salz
2 große Zwiebeln (160 g)
3 Knoblauchzehen
1 grüne Chilischote
2 EL Ghee (30 g; alternativ Kokosöl)
1 TL Kurkumapulver
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL gemahlener Koriander
1 ½ EL gelbe Currypaste
150 ml Hühnerbrühe
200 ml Kokosmilch
400 g Spinat
½ Bund Koriander (10 g)
1 EL Dinkel-Vollkornmehl (15 g)
2 EL Sesamöl
Pfeffer

Zubereitungsschritte

1.

Hähnchen innen und außen waschen, in Stücke teilen und salzen. Zwiebeln und Knoblauch schälen. 1 Zwiebel und Knoblauch klein würfeln. Chilischote putzen, waschen und würfeln.

2.

Ghee in einer Pfanne erhitzen. Hähnchenteile darin ringsum bei starker Hitze in ca. 5 Minuten goldbraun braten; dann herausnehmen. Zwiebel-, Knoblauch und Chiliwürfel im verbliebenen Fett bei mittlerer Hitze in 2–3 Minuten glasig dünsten. Gewürze unterrühren und kurz mitdünsten. Currypaste einrühren, Hähnchenteile wieder hineingeben, Hühnerbrühe und Kokosmilch zugießen und alles 15–20 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

3.

Inzwischen Spinat waschen, verlesen und grobe Stiele entfernen. Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und hacken.

4.

Restliche Zwiebel halbieren, in feine Streifen schneiden und mit Mehl bestäuben. Sesamöl in einem Wok oder Topf erhitzen. Zwiebelstreifen darin bei mittlerer Hitze in etwa 5 Minuten goldbraun und knusprig braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

5.

Spinat zum Hähnchen in die Pfanne geben und noch etwa 3 Minuten mitgaren. Koriander zufügen, Hähnchenpfanne mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Zwiebelstreifen bestreuen.