Kokos-Hähnchen-Curry

4.6
Durchschnitt: 4.6 (5 Bewertungen)
(5 Bewertungen)
Kokos-Hähnchen-Curry

Kokos-Hähnchen-Curry - ein aromatischer und ausgewogener Klassiker, der allen schmeckt.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
472
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Da Vitamin B6 beim Um- und Abbau von Aminosäuren, den Bestandteilen der Proteine, mitwirkt, ist es vor allem in proteinhaltigen Lebensmitteln, wie Hühnerfleisch, enthalten. Und dies geschieht nach dem Essen: Der Makronährstoff wird in körpereigenes Eiweiß umgewandelt. Ähnliche Aufgaben im Proteinstoffwechsel hat das Spurenelement Zink, welches der Vollkornreis und das Hühnerfleisch liefern. Wegen seiner entscheidenen Wirkung bei der Zellerneuerung ist es insbesondere bekannt als Zinksalbe, die bei der Wundheilung hilft.

Sie möchten dem Gericht noch mehr Ballaststoffe hinzufügen? Dann erweitern Sie es um Linsen oder Kichererbsen. Diese stellen ebenfalls einen guten Fleischersatz dar, falls Sie vegan kochen möchten. Die Hülsenfrüchte machen durch ihre Ballaststoffe satt und enthalten viel Vitamin B6 und Zink. Die Geflügelbrühe kann durch eine Gemüsebrühe ersetzt werden.

 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien472 kcal(22 %)
Protein49 g(50 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate45 g(30 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,3 g(11 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,9 mg(8 %)
Vitamin K4,4 μg(7 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin26,8 mg(223 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure39 μg(13 %)
Pantothensäure2,3 mg(38 %)
Biotin11,4 μg(25 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C10 mg(11 %)
Kalium894 mg(22 %)
Calcium123 mg(12 %)
Magnesium133 mg(44 %)
Eisen6,4 mg(43 %)
Jod4,3 μg(2 %)
Zink3,8 mg(48 %)
gesättigte Fettsäuren5,3 g
Harnsäure399,2 mg
Cholesterin129,2 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
200 g
600 g
Hähnchenbrustfilet (4 Hähnchenbrustfilets)
2
4
2
5 g
Ingwer (1 Stück)
4 Stiele
1 EL
1 EL
Kurkuma (10 g)
5 g
gemahlener Koriander (1 TL)
2 ½ g
gemahlener Kreuzkümmel (0.5 TL)
250 ml
200 ml
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 große beschichtete Pfanne, 1 großes Messer, 1 kleines Messer

Zubereitungsschritte

1.

Vollkorn-Basmatireis nach Packungsanleitung 30–35 Minuten in der kochenden 2,5-fachen Menge Salzwasser garen.

2.

In der Zwischenzeit Hähnchenbrustfilets abspülen, trocken tupfen und würfeln. Zwiebeln, Knoblauch und Frühlingszwiebeln schälen bzw. putzen, waschen und fein hacken. Ingwer schälen und würfeln. Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und beiseitelegen.

3.

1 EL Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Hähnchenbrustfilets, Zwiebeln, Knoblauch und Frühlingszwiebeln 2–3 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. 

 

4.

Kurkuma, gemahlenen Koriander, Ingwer und Kreuzkümmel untermengen und mit Brühe ablöschen. Kokosmilch zugeben und unter gelegentlichem Rühren ca. 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken, Korianderblättchen garnieren und dem Reis servieren.