Low Carb ohne Fleisch

Low Carb Auberginen-Pizza

4.9
Durchschnitt: 4.9 (10 Bewertungen)
(10 Bewertungen)
Low Carb Auberginen-Pizza

Low Carb Auberginen-Pizza - Mediterraner Genuss ganz ohne Fleisch! Foto: Beeke Hedder

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 35 min
Fertig
Kalorien:
442
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Mediterraner Pizza-Genuss als Low-Carb-Variante: Diese Auberginen-Pizzen sind eine kohlenhydratarme Alternative zur klassischen Pizza und besonders für figurbewusste Gemüsefans geeignet. Auberginen sind fett- und kalorienarm. Doch nicht nur das: Durch den geringen Gehalt an Kohlenhydraten sind sie generell eine gute Wahl für Low-Carb-Gerichte. Aufgrund des hohen Kaliumgehalts reguliert das Low-Carb-Gemüse zudem den Flüssigkeitshaushalt und aktiviert den Stoffwechsel.

Dieses Rezept können Sie als Basis verwenden und nach Lust und Laune variieren, indem Sie einzelne Zutaten austauschen oder hinzufügen. Mit frischen Kräutern, Champignons oder feinem Schinken können Sie Ihre Low-Carb Auberginen-Pizzetta individuell aufpeppen. Alternativ eignen sich auch Zucchinischeiben als Pizza-Boden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien442 kcal(21 %)
Protein18 g(18 %)
Fett32 g(28 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8,3 g(28 %)
Automatic
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E6,4 mg(53 %)
Vitamin K29,4 μg(49 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin7,4 mg(62 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure201 μg(67 %)
Pantothensäure1,6 mg(27 %)
Biotin9,9 μg(22 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C105 mg(111 %)
Kalium1.315 mg(33 %)
Calcium333 mg(33 %)
Magnesium89 mg(30 %)
Eisen3,2 mg(21 %)
Jod99 μg(50 %)
Zink2,8 mg(35 %)
gesättigte Fettsäuren11,7 g
Harnsäure101 mg
Cholesterin41 mg
Zucker gesamt16 g

Zutaten

für
2
Zutaten
2 Auberginen
Salz
3 EL Olivenöl
40 g schwarze Oliven
120 g kleine Kirschtomaten
125 g Mozzarella (45% Fett i.Tr.)
½ Paprikaschote
1 Knoblauchzehe
300 g stückige Tomaten (Dose)
1 EL Tomatenmark
Pfeffer
½ TL Oregano
½ Bund Basilikum (10 g)
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Backblech, 1 Backpapier, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Topf, 1 Kochlöffel

Zubereitungsschritte

1.

Auberginen waschen und der Länge nach in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Auberginenscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit Salz bestreuen und mit 2 EL Olivenöl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 220 °C (Umluft 200 °C; Gas: Stufe 3–4) etwa 20 Minuten garen.

2.

In der Zwischenzeit Oliven abtropfen lassen und in Ringe schneiden. Kirschtomaten waschen, trocknen, in Scheiben schneiden und den Strunk entfernen. Mozzarella in kleine Würfel schneiden. Paprika waschen, entkernen und ebenfalls fein würfeln.

3.

Knoblauch schälen und fein hacken. Restliches Olivenöl im Topf erhitzen, Knoblauch 1–2 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten, stückige Tomaten und Tomatenmark zugeben und 2–3 Minuten köcheln lassen, mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen.

4.

Basilikum waschen, trocken schütteln, einige Blätter beiseitelegen. Restlichen Basilikum hacken und unter die Tomaten-Sauce mischen. Sauce über die Auberginenscheiben geben und Mozzarella darüber streuen. Paprika, Kirschtomaten und Oliven darauf verteilen. Auberginen noch weitere 5–8 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen und gebräunt ist. Mini-Auberginen-Pizzen mit Basilikum garniert servieren.

 
Sind die Zutaten "schwarze Oliven", "Kirschtomaten" und "Paprika" aus der Liste eine Beschäftigungstherapie für Leute, die das Rezept nachkochen? Nach dem Schnippeln besagter Zutaten werden sie in den Zubereitungs-Schritten nicht mehr erwähnt. Dann fehlt vielleicht noch eine Flasche Rotwein, die man trinken kann und dabei den Backofen beobachten, während man die rohen ungebrauchten Zutaten mümmelt.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo aieyes, danke für den Hinweis, wir haben die fehlenden Angaben ergänzt. Viele Grüße von EAT SMARTER!