Eiweißreich und vegetarisch

Pastinakenpuffer mit Kräuter-Dip

5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Pastinakenpuffer mit Kräuter-Dip

Pastinakenpuffer mit Kräuter-Dip - Herbstliche Alternative zu den klassischen Kartoffelpuffern.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
Kalorien:
339
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Klassische Kartoffelpuffer sind Ihnen zu langweilig? Mit diesen Gemüsepuffern bringen Sie Abwechslung auf den Teller! Dabei überzeugen Pastinaken nicht nur mit ihrem leicht süßlichen, würzigen und angenehm nussigen Geschmack. Gerade wer einen empfindlichen Magen hat, kann das Gemüse ruhig öfter essen: Es ist besonders leicht verdaulich und beruhigt den Magen durch die enthaltenen ätherischen Öle.

Auf den Geschmack gekommen? Dann probieren Sie doch mal die Kartoffel-Kohlrabi-Puffer oder die Gemüsepuffer mit Birnen von EAT SMARTER!

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien339 kcal(16 %)
Protein16 g(16 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate36 g(24 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,8 g(16 %)
Kalorien372 kcal(18 %)
Protein16 g(16 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate43 g(29 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,6 g(19 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E2,7 mg(23 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin6,1 mg(51 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure111 μg(37 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin9,5 μg(21 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C44 mg(46 %)
Kalium1.119 mg(28 %)
Calcium219 mg(22 %)
Magnesium76 mg(25 %)
Eisen2,6 mg(17 %)
Jod16 μg(8 %)
Zink2,5 mg(31 %)
gesättigte Fettsäuren3,3 g
Harnsäure60 mg
Cholesterin60 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g Pastinaken
500 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
20 g Parmesan (1 Stück)
1 Ei
30 g Vollkornmehl (2 EL)
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
1 Kästchen Kresse
20 g Schnittlauch (1 Bund)
200 g Magerquark
100 g Joghurt (1,5 % Fett)
4 EL Olivenöl

Zubereitungsschritte

1.

Pastinaken und Kartoffeln schälen, waschen und raspeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Parmesan reiben.

2.

Pastinaken, Kartoffeln, Zwiebel, Knoblauch, Ei, Parmesan und Mehl mischen und mit Salz, Pfeffer und frisch abgeriebenem Muskat würzen.

3.

Für den Dip Kresse vom Bett schneiden und in eine Schüssel geben. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Mit Quark und Joghurt unter die Kresse rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Jeweils Teig für 4 Portionen auf einmal hineingeben, leicht flach drücken und von beiden Seiten in je 4–5 Minuten bei mittlerer Hitze goldbraun braten; gegebenenfalls im vorgeheizten Backofen bei 70 °C (Umluft 50 °C; Gas: kleinste Stufe) warm halten.

5.

Pastinakenpuffer mit dem Dip servieren.

 
Habe das Ganze ohne den Quark gemacht (halte nichts von Magerquark und hatte keinen zu Hause). Schmeckt ausgezeichnet.