Gesunde Gourmet-Küche

Rehrücken mit Cranberrys und Maronen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Rehrücken mit Cranberrys und Maronen

Rehrücken mit Cranberrys und Maronen - Festtagsschmaus für winterliche Tage

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 45 min
Zubereitung
Kalorien:
449
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Rotkohl liefert neben zahlreichen Mineralstoffen auch sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavonoide und Polyphenole, die nachweislich unsere Körperzellen vor schädlichen Auswirkungen freier Radikale schützen.

Zum Rehrücken mit Cranberrys und Maronen passt ein Pastinakenpüree, zum Beispiel dieses aus unserem Rezept für Hirschfilet mit Pastinakenpüree, perfekt.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien449 kcal(21 %)
Protein40 g(41 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate38 g(25 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe8,5 g(28 %)
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E3,4 mg(28 %)
Vitamin K49,9 μg(83 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin8,8 mg(73 %)
Vitamin B₆1 mg(71 %)
Folsäure100 μg(33 %)
Pantothensäure2 mg(33 %)
Biotin7,5 μg(17 %)
Vitamin B₁₂1,7 μg(57 %)
Vitamin C76 mg(80 %)
Kalium1.340 mg(34 %)
Calcium101 mg(10 %)
Magnesium80 mg(27 %)
Eisen6,7 mg(45 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink5,7 mg(71 %)
gesättigte Fettsäuren7,5 g
Harnsäure300 mg
Cholesterin126 mg
Zucker gesamt28 g

Zutaten

für
6
Zutaten
1 kg
60 g
2 Zweige
600 g
1
300 ml
4 EL
1
1
geriebener Apfel
150 g
Maronen (vorgegart; vakuumiert)
½ Stange
2
100 g
2
1 EL
150 ml
½
rote Zwiebel
150 g
Cranberrys (frisch oder tiefgekühlt)
2 EL
1 Prise

Zubereitungsschritte

1.

Rehrückenfilet parieren und trocken tupfen. In einer Pfanne 2 EL Butterschmalz erhitzen. Fleisch darin ringsum 10 Minuten bei starker Hitze braten, salzen und pfeffern. Rosmarin waschen, trocken schütteln und in eine ofenfeste Form legen. Rehfilet daraufgeben und im vorgeheizten Backofen bei 100 °C (Umluft 80 °C; Gas: Stufe 1–2) 45–50 Minuten garen.

2.

Derweil Rotkohl putzen, Strunk entfernen, Kohl in feine Streifen schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. 1 EL Butterschmalz in einem Topf erhitzen. Zwiebel darin bei mittlerer Hitze 3 Minuten rösten. Kohl zugeben und ca. 6 Minuten mitdünsten. 150 ml Brühe, Essig, Zimtstange und Apfel zugeben, mit Salz, Pfeffer und frisch abgeriebenem Muskat würzen. Zugedeckt etwa 1 Stunde bei kleiner Hitze köcheln lassen. Maronen nach 50 Minuten zufügen und 10 Minuten mitgaren.

3.

Gemüse putzen, waschen und klein schneiden. Gemüse im Bratansatz 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Tomatenmark zugeben und karamellisieren lassen. Mit Rotwein ablöschen, restliche Brühe zugeben und 10 Minuten zugedeckt bei kleiner Hitze köcheln lassen. Dann Sauce durch ein feines Sieb geben, ggf. etwas einkochen lassen, salzen, pfeffern und warm halten.

4.

Inzwischen rote Zwiebel schälen und hacken. Restliches Butterschmalz in einem Topf erhitzen. Zwiebel darin bei mittlerer Hitze 2 Minuten andünsten. Cranberrys und Honig zugeben und 7 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

5.

Rehrücken aus dem Backofen nehmen und kurz ruhen lassen. Rotkohl und Cranberrys auf Tellern anrichten. Rehrücken in Scheiben schneiden, auf die Teller legen und mit der Sauce beträufeln.