Smart frühstücken

Rosinenbrötchen

5
Durchschnitt: 5 (10 Bewertungen)
(10 Bewertungen)
Rosinenbrötchen

Rosinenbrötchen - Die saftige Leckerei aus Hefeteig ist perfekt für den Sonntags-Brunch! Foto: Wenke Gürtler

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 1 h 55 min
Fertig
Kalorien:
339
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Hmmm, wie das duftet! Dabei bieten die saftigen Rosinenbrötchen nicht nur jede Menge Genuss: Der Hefeteig ist dank seines niedrigen Fettgehalts ein echter Figurschmeichler unter den Teigen. Zudem sorgen Magerquark und Mandelmehl für viel sättigendes Eiweiß, ohne das Kalorienkonto zu belasten!

Rosinenbrötchen schmecken pur schon unwiderstehlich. Fruchtliebhaber lassen sich die süßen Quarkbrötchen mit Frischkäse und Erdbeermarmelade schmecken!

1 Brötchen enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien339 kcal(16 %)
Protein11 g(11 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate50 g(33 %)
zugesetzter Zucker6 g(24 %)
Ballaststoffe4,7 g(16 %)
Kalorien350 kcal(17 %)
Protein12 g(12 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate48 g(32 %)
zugesetzter Zucker6 g(24 %)
Ballaststoffe3,5 g(12 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E1,1 mg(9 %)
Vitamin K2 μg(3 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin3,3 mg(28 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure37 μg(12 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin7,8 μg(17 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C2 mg(2 %)
Kalium363 mg(9 %)
Calcium56 mg(6 %)
Magnesium62 mg(21 %)
Eisen5,1 mg(34 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink1,9 mg(24 %)
gesättigte Fettsäuren5,1 g
Harnsäure76 mg
Cholesterin72 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
10
Zutaten
150 g
4 EL
450 g
30 g
60 g
50 ml
80 g
zimmerwarme Butter
1
50 g
Mandelmehl (teilentölt)
1 TL
¼ TL
1 Prise
250 g
1
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Küchenwaage, 1 Handmixer, 1 Pinsel

Zubereitungsschritte

1.

Rosinen mit Orangensaft beträufeln und beiseitestellen.

2.

Mehl in eine große Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe mit 1 TL Zucker sowie Milch in die Vertiefung geben und mit etwas Mehl vom Rand bestauben. Vorteig zugedeckt ca. 10 Minuten gehen lassen. 

3.

Restlichen Zucker, Butter in Stücken, Ei, Mandelmehl, Zitronenschale, Vanille, Salz und Magerquark zum Vorteig geben. Alle Zutaten mit den Knethaken eines Handmixers zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und bei Zimmertemperatur etwa 1 Stunde gehen lassen.

4.

Ein Backblech mit Backpapier belegen. Rosinen in den Hefeteig kurz einkneten. Hefeteig in 10 Portionen teilen, zu Kugeln formen und mit Abstand auf das Backblech setzen. Eigelb mit 1 EL Wasser verquirlen und die Rosinenbrötchen damit bepinseln.

5.

Rosinenbrötchen im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) 20–25 Minuten goldbraun backen. Rosinenbrötchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Lauwarm oder kalt genießen.

 
Ich bin begeistert, wie einfach man Rosinenbrötchen selber machen kann. Die wird es bei mir auf jeden Fall öfter zum Frühstück geben!