Energy-Kick am Morgen

Rotes Johannisbeergelee

mit Kaffee-Aroma
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Rotes Johannisbeergelee

Rotes Johannisbeergelee - Überraschung für den Gaumen: ein Hauch Mokka im fruchtigen Aufstrich

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
5,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 6 h 30 min
Fertig
Kalorien:
32
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Auf Ihrem Frühstücksbrötchen landen einige der in den Beeren enthaltenen bioaktiven Vitalstoffe, zum Beispiel Kalium und Flavonoide. Letztere sind natürliche Farbstoffe, die im Körper antioxidative Effekte auslösen und so vor Schäden durch Sauerstoffradikale schützen.

Kaufen Sie Johannisbeeren, die schön prall und glänzend sind – dann sind sie wirklich frisch. Für ein gemischtes Beerengelee können Sie einen Teil der Johannisbeeren durch Brombeeren, Erdbeeren, Stachelbeeren oder Heidelbeeren austauschen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien32 kcal(2 %)
Protein0 g(0 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate7 g(5 %)
zugesetzter Zucker6,9 g(28 %)
Ballaststoffe0,8 g(3 %)
1 Portion
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,1 mg(1 %)
Vitamin K2,5 μg(4 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,1 mg(1 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure2 μg(1 %)
Pantothensäure0 mg(0 %)
Biotin0,7 μg(2 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium65 mg(2 %)
Calcium10 mg(1 %)
Magnesium4 mg(1 %)
Eisen0,2 mg(1 %)
Jod0 μg(0 %)
Zink0,1 mg(1 %)
gesättigte Fettsäuren0 g
Harnsäure4 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
JohannisbeerenVollrohrzuckerKaffeebohne

Zutaten

für
80
Zutaten
1800 g
500 g
Gelierzucker aus Vollrohrzucker 3:1
12
Neueste Rezeptvideos
Zubereitung

Das Video zum Rezept

Küchengeräte

1 Topf mit Deckel, 1 Messbecher, 1 Gabel, 1 Holzlöffel, 1 Sieb, 1 feines Sieb, 1 Schaumkelle, 1 Kelle, 1 Küchengarn, 3 Küchentücher, 4 Schraubgläser mit Deckel (à 400 ml), 1 Topf, 1 Schüssel

Zubereitungsschritte

1.
Rotes Johannisbeergelee Zubereitung Schritt 1

Johannisbeeren waschen und gut abtropfen lassen.

2.
Rotes Johannisbeergelee Zubereitung Schritt 2

Beeren mithilfe einer Gabel von den Stielen streifen.

3.
Rotes Johannisbeergelee Zubereitung Schritt 3

Beeren in einen großen Topf geben und 150 ml Wasser zugießen. Beeren zugedeckt zum Kochen bringen und etwa 30 Minuten zugedeckt köcheln lassen, dabei ab und zu vorsichtig umrühren.

4.
Rotes Johannisbeergelee Zubereitung Schritt 4

Ein feines Sieb mit einem Küchentuch auslegen und über einen Topf hängen. Beeren und Saft ins Sieb gießen und 5–6 Stunden gründlich abtropfen lassen. Inzwischen 4 Schraubgläser (à 400 ml) und die passenden Deckel mit kochendem Wasser ausspülen und kopfüber auf einem Küchentuch abtropfen lassen.

5.
Rotes Johannisbeergelee Zubereitung Schritt 5

1,2 l Saft abmessen. Mit Gelierzucker in einen Topf geben und verrühren.

6.
Rotes Johannisbeergelee Zubereitung Schritt 6

Kaffeebohnen in ein Küchentuch legen, mit Küchengarn verschließen und in den Topf zum Saft geben.

7.
Rotes Johannisbeergelee Zubereitung Schritt 7

Saft unter ständigem Rühren zum Kochen bringen.

8.
Rotes Johannisbeergelee Zubereitung Schritt 8

Beim Kochen aufsteigenden Schaum mit einer Schaumkelle abschöpfen und den Saft 4 Minuten sprudelnd kochen lassen.

9.
Rotes Johannisbeergelee Zubereitung Schritt 9

Kaffeebohnensäckchen herausnehmen. 

10.
Rotes Johannisbeergelee Zubereitung Schritt 10

Flüssigkeit heiß in die vorbereiteten Gläser füllen und mit den Deckeln verschließen. Kopfüber 5 Minuten stehen lassen, anschließend wieder aufrecht stellen. (Verschlossen und dunkel gelagert hält sich das rote Johannisbeergelee 6–9 Monate.)

Video Tipps

Wie Sie Johannisbeeren am besten waschen und abstreifen
Wie Sie ein Einmachglas schnell und einfach sterilisieren
 
Wenn man Gelierzucker 3:1 verwendet sollte man sich immer bewußt sein: ich verwende Konservierungsmittel! Ohne Konservierungsmittel geht es nur mit Gelierzucker 1:1.
 
Ich habe das Gelee anders gemacht . Die Beeren mit einer Maschine von den kernen getrennt , dann aufkochen lassen , anschließend den Gelierzucker dazugegeben und 8 Minuten kochen lassen . Nun mein Problem : Das Gelee ist viel zu dünn. Was kann ich tun damit es dicker wird ?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hatten Sie evtl. mehr Flüssigkeit? Dann benötigen Sie mehr Geliermittel.
 
Meines Wissens ist Gelierzucker mit gemahlener Gelantine angereichert, d.h. nicht vegan. Oder gibt es Gelierzucker mit Agar-Agar?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Siboha, vielen Dank für Ihren Kommentar. Herkömmlicher Gelierzucker besteht aus Zucker und Pektin und ist somit auch für Veganer geeignet. Viele Grüße von EAT SMARTER
 
Ich habe meine Johannisbeeren im Entsafter verarbeitet. Es spart den Schritt des Passierens.
 
Ist es nicht schade die Früchte eine halbe Stunde kochen zu lassen, abzukühlen und dann nochmal aufzukochen .... Da gehen doch eine Menge Vitamine, Mineralstoffe usw und auch Geschmack verloren? EAT SMARTER sagt: Die Beeren sollen wirklich nur ganz leicht köcheln - Zweck der Sache ist, möglichst viel Saft zu gewinnen. Das zweite Aufkochen ist aus hygienischen Gründen notwendig. Das Gelee könnte sonst schimmelig werden.
 
Leider musste ich auf Tiefkühlbeeren zurückgreifen, aber das hat auch geklappt. Der Hauch Kaffeegeschmack in der Marmelade ist wirklich lecker! Denkt man ja gar nicht, dass Kaffee und Beeren zusammenpassen, aber es schmeckt wirklich gut.