EatSmarter Exklusiv-Rezept

Rouladen auf marokkanische Art

mit Sultaninen und Mandeln
4.7
Durchschnitt: 4.7 (10 Bewertungen)
(10 Bewertungen)
Rouladen auf marokkanische Art

Rouladen auf marokkanische Art - Rind von der Rolle – orientalisch gewürzt mit Harissa

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
8,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
511
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das eiweißreiche Fleisch ist ideal, um den Eisenbedarf zu decken. Wenn Sie abends gern eiweißbetont essen, entspricht diese Low-Carb-Mahlzeit ganz Ihren Wünschen.

Wenn Kinder mitessen und Sie auf den Sherry verzichten möchten, ersetzen Sie den Alkohol durch Gemüsebrühe.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien511 kcal(24 %)
Protein63 g(64 %)
Fett19 g(16 %)
Kohlenhydrate18 g(12 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6 g(20 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E7,7 mg(64 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin24 mg(200 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure44 μg(15 %)
Pantothensäure1,6 mg(27 %)
Biotin12,4 μg(28 %)
Vitamin B₁₂8 μg(267 %)
Vitamin C54 mg(57 %)
Kalium1.053 mg(26 %)
Calcium81 mg(8 %)
Magnesium94 mg(31 %)
Eisen7,8 mg(52 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink11,1 mg(139 %)
gesättigte Fettsäuren4,3 g
Harnsäure387 mg
Cholesterin146 mg
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E9,3 mg(78 %)
Vitamin K12,9 μg(22 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin19,8 mg(165 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure75 μg(25 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin11,5 μg(26 %)
Vitamin B₁₂9,6 μg(320 %)
Vitamin C75 mg(79 %)
Kalium1.226 mg(31 %)
Calcium53 mg(5 %)
Magnesium97 mg(32 %)
Eisen6,1 mg(41 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink11 mg(138 %)
gesättigte Fettsäuren8,6 g
Harnsäure267 mg
Cholesterin114 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1
30 g
40 g
Mandelkerne (gehäutet)
2 EL
1 ½ TL
800 g
große dünne Scheiben Rindfleisch (4 große dünne Scheiben Rindfleisch)
3
2
2 EL
2 EL
425 g
225 ml
trockener Sherry
schwarzer Pfeffer
Neueste Rezeptvideos
Zubereitung

Das Video zum Rezept

Küchengeräte

1 Pfanne, 1 kleine Schüssel, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 2 Pfannenwender, 1 Deckel, 1 Dosenöffner, 1 Zahnstocher

Zubereitungsschritte

1.
Rouladen auf marokkanische Art Zubereitung Schritt 1

Die Paprikaschote vierteln, entkernen, waschen und in feine Streifen schneiden.

2.
Rouladen auf marokkanische Art Zubereitung Schritt 2

Sultaninen und Mandeln getrennt hacken.

3.
Rouladen auf marokkanische Art Zubereitung Schritt 3

Tomatenmark und Harissa zu einer Paste verrühren.

4.
Rouladen auf marokkanische Art Zubereitung Schritt 4

Rindfleischscheiben auf die Arbeitsfläche geben, leicht salzen und mit der Tomaten-Harissa-Paste bestreichen.

5.
Rouladen auf marokkanische Art Zubereitung Schritt 5

Sultaninen und Mandeln darauf verteilen. Die Paprikastreifen quer auf die Rouladen legen.

6.
Rouladen auf marokkanische Art Zubereitung Schritt 6

Die Rouladen fest aufrollen und mit Zahnstochern feststecken.

7.
Rouladen auf marokkanische Art Zubereitung Schritt 7

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken.

8.
Rouladen auf marokkanische Art Zubereitung Schritt 8

Das Öl in einer tiefen Pfanne oder in einem Schmortopf erhitzen. Die Rouladen im Mehl wenden, überschüssiges Mehl abschütteln und die Rouladen im heißen Öl rundherum anbraten, herausnehmen.

9.
Rouladen auf marokkanische Art Zubereitung Schritt 9

Zwiebeln und Knoblauch in die Pfanne geben und 1 Minute andünsten.

10.
Rouladen auf marokkanische Art Zubereitung Schritt 10

Rouladen wieder in die Pfanne geben. Dosentomaten und Sherry dazugeben und aufkochen lassen.

11.
Rouladen auf marokkanische Art Zubereitung Schritt 11

Alles zugedeckt bei mittlerer Hitze 70-80 Minuten schmoren, dabei die Rouladen ab und zu wenden.

12.
Rouladen auf marokkanische Art Zubereitung Schritt 12

Am Ende der Garzeit die Rouladen herausnehmen und die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen. Gut dazu: Couscous.

Video Tipps

Wie Sie Paprikaschoten ganz einfach in Streifen schneiden
Wie Sie eine Knoblauchzehe im Handumdrehen schälen
Wie Sie Knoblauch gekonnt mit dem Messer fein hacken
Wie Sie Zwiebeln clever zum leichteren Schälen vorbereiten
Wie Sie eine Zwiebel einfach und schnell schälen
 
Total lecker und einfach nachzukochen! Den Sherry ersetze ich immer durch Fleischbrühe.
 
Welche Vorspeise passt gut zu den Rouladen? Vorab vielen Dank für eure Vorschläge.
 
Ich habe die Rouladen schon 2 mal gekocht, und sie sind immer sehr gut angekommen :-). Möchte sie demnächst wieder machen als Menü, nun würde ich gerne wissen was mann so als Nachtisch servieren könnte? Vielleicht hab ihr ja ein Tipp! Lg Diana
 
Ich habe eine Frage, beziehen sich die Kohlenhydrat-Angaben auf 100g oder auf das ganze Rezept? Was mich irritiert sind die Hinweise auf ähnliche Rezepte, da ich zuerst ein Low Carb Rezept aufgerufen habe, dann aber Rezepte für Nudelgerichte, Couscous u.a. als ähnlich Rezepte erscheinen. Das sind doch keine Low Carb Rezepte oder irre ich mich?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Die Kohlenhydrate beziehen sich auf 1 Portion. Unser Computer wählt ähnliche Rezepte ohne die Vorauswahl zu berücksichtigen. Wir werden das Problem intern besprechen.
 
hört sich gut an ,ist es wert mal nach zukochen
 
Hallo, die Harissa Creme schmeckt schon speziell. Die würde ich eher durch scharfen Senf ersetzen. Das Couscous ist zwar länder- typisch aber mit 72g KH pro 100g alles andere als low carb. Wie wärs mit einem Gurkensalat mit Hirtenkäse und einem leichten Joghurt-Minz-Dressing ? EAT SMARTER sagt: Couscous ist nur eine Beilagenempfehlung unsererseits. Als Low-Carb-Mahlzeit, da haben Sie vollkommen recht, sicher nicht geeignet. Danke für Ihren Tipp.
 
Was kann man denn ersatzweise für den Sherry nehmen (alkoholfrei)? EAT SMARTER sagt: Nehmen Sie in diesem Fall am besten gestückelte Tomaten und Gemüsebrühe.
 
An dem Sherry merkt jeder sofort, dass dieses kein Original Rezept aus Marocco sein kann.
 
Klingt sehr interessant und wird baldmöglichst nachgekocht. Ich könnte mir vorstellen, in der Soße eine Stange Zimt und etwas Cumin mitschmoren zu lassen.
 
Die Paprikaschote: Erst Stielansatz entfernen, dann waschen, dann vierteln, dann entkernen... Viel zuviel Fläche für das Wasser! Denkt an wasserlösliche Vitamine! EAT SMARTER sagt: Sie können die Paprikaschote natürlich auch vor dem Zerteilen waschen. Viel wichter für den Erhalt der Vitamin ist allerdings, dass Obst und Gemüse nicht so lange gelagert werden, dass es erst direkt vor der Verwendung geputzt wird und gegebenenfalls nur knackig "al dente" gegart wird.
 
Was für ein leckeres Gericht, danke. Ich habe noch eine Spur Majoran drangetan. Köstlich!