Backen mit Vollkorn

Belgische Waffeln

4.90909
Durchschnitt: 4.9 (11 Bewertungen)
(11 Bewertungen)
Belgische Waffeln

Belgische Waffeln - Herzerwärmender Klassiker, der unendliche Kombinationen zulässt

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
7,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 35 min
Fertig
Kalorien:
337
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Dinkelvollornmehl besitzt mit seinem hohen Schalenanteil viele Nährstoffe, unter anderem das nerven- und muskelstärkende Magnesium. Die Ballaststoffe sind zudem förderlich für die Verdauung und halten lange satt. Noch besser: Die essentielle Aminosäure Tryptophan kann im Körper in das Gute-Laune-Hormon Serotonin umgewandelt werden und sorgt damit für eine aufgehellte Stimmung.

Die Waffeln schmecken an sich schon wunderbar, aber Sie können mit verschiedenen Kombinationen geschmacklich noch viel mehr herausholen. Probieren Sie beispielsweise frische Himbeeren, Heidelbeeren oder Erdbeeren mit einem Topping aus geraspelter Zartbitterschokolade. Bananenscheiben und Erdnussmus sind ebenfalls eine Top-Kombination.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien337 kcal(16 %)
Protein8 g(8 %)
Fett23 g(20 %)
Kohlenhydrate25 g(17 %)
zugesetzter Zucker6,8 g(27 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D1,2 μg(6 %)
Vitamin E1,3 mg(11 %)
Vitamin K0,8 μg(1 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2,5 mg(21 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure35,9 μg(12 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin10,4 μg(23 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C0,5 mg(1 %)
Kalium163,8 mg(4 %)
Calcium56,7 mg(6 %)
Magnesium26,8 mg(9 %)
Eisen2,3 mg(15 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren12,4 g
Harnsäure32 mg
Cholesterin205,6 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
50 g
Dinkelmehl Type 630
50 g
150 ml
2
1 Msp.
30 g
flüssige Butter
1 Msp.
3
1 Prise
30 g

Zubereitungsschritte

1.

Beide Mehlsorten in eine Schüssel sieben, Sahne, Eigelbe, Vanillemark, Butter und Zitronenabrieb unterrühren. Die Eiweiße mit Salz und Kokosblütenzucker sehr steif schlagen und vorsichtig unterziehen. Waffeleisen vorheizen und bei Bedarf einfetten. Jeweils 1–2 EL Teig hineingeben und die Waffeln nacheinander goldbraun ausbacken (nach Belieben im Backofen warm halten bis alle gebacken sind).

2.

Nach Belieben mit Puderzucker bestauben.