Besonders eiweißreich

Dorade auf Ofengemüse

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Dorade auf Ofengemüse

Dorade auf Ofengemüse - Ganzer Fisch im bunten Bett

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
531
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Wie alle Seefische enthält Dorade viel Jod und trägt damit zu einer besseren Versorgung mit dem Spurenelement bei. Das ist wichtig für die Schilddrüse und den gesamten Stoffwechsel.

Beim Ofengemüse können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen: Toll schmeckt auch eine Kombination aus Zucchini, Paprika und Auberginen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien531 kcal(25 %)
Protein52 g(53 %)
Fett30 g(26 %)
Kohlenhydrate11 g(7 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe10,5 g(35 %)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E4,6 mg(38 %)
Vitamin K12,4 μg(21 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2,9 mg(24 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure74 μg(25 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin6,6 μg(15 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C158 mg(166 %)
Kalium513 mg(13 %)
Calcium62 mg(6 %)
Magnesium41 mg(14 %)
Eisen1,7 mg(11 %)
Jod64 μg(32 %)
Zink0,6 mg(8 %)
gesättigte Fettsäuren2 g
Harnsäure73 mg
Cholesterin153 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
2 Stiele Salbei
4 Zweige Thymian
2 Paprikaschoten (rot und gelb)
3 rote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Bio-Zitrone
250 g eingelegte Artischockenherz
1 kg Dorade (2 Doraden; küchenfertig)
Salz
Pfeffer
5 EL Olivenöl
1 Prise gemahlener Safran

Zubereitungsschritte

1.

Kräuter waschen, trocken schütteln; einige Thymianblättchen abzupfen, den Rest ganz lassen. Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen und in Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln vierteln und Knoblauch andrücken. Zitrone heiß abspülen, trocken reiben und in Spalten schneiden; von 1 Spalte den Saft auspressen. Artischockenherzen abtropfen lassen und halbieren.

2.

Doraden abspülen, trocken tupfen und auf beiden Seiten die Haut leicht rautenförmig einschneiden. Innen und außen salzen, pfeffern, mit Zitronensaft beträufeln, mit 1 EL Öl einpinseln und mit Salbei füllen.

3.

Gemüse, die Hälfte der Zitronenspalten, Safran und Thymian in eine große Auflaufform geben. Mit restlichem Öl beträufeln und alles mischen, salzen und pfeffern. Dorade darauflegen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) 25 Minuten backen.

4.

Doraden mit restlichen Zitronenspalten und Thymianblättchen servieren.