Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Elisenlebkuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Elisenlebkuchen
Health Score:
Health Score
3,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
Drucken

Zutaten

für
40
Stück
Für die Lebkuchen
50 g
Zitronat fein gehackt
50 g
Orangeat fein gehackt
100 g
Haselnüsse gemahlen
100 g
Mandeln gemahlen (ohne Schalenhaut)
100 g
2 TL
2 EL
weißer Rum
1 Prise
200 g
6
40
Backoblaten (70 mm Durchmesser)
200 g
Für den Guss
150 g
1 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
HaselnussMandelSalzZuckerZitronensaft
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.

Die Nüsse mit Mandeln, Orangeat, Zitronat, Mehl und Gewürzen mischen. Den Rum erwärmen und das Hirschhornsalz darin auflösen. Das Marzipan klein würfeln und mit 1 Eiweiß mit der Gabel oder dem Rührer zu einer cremigen masse vermischen. Ein Backblech mit den Oblaten belegen. Die restlichen Eiweiße zu steifem Schnee rühren, dabei nach und nach den Zucker einrieseln lassen.

2.

Den Rum unter die Marzipancreme rühren und mit der Nuss-Mehl-Gewürz-Mischung unter den Eischnee heben. Die Masse mit einem Messer auf die Oblaten streichen, dabei darauf achten, dass die Lebkuchen alle etwa gleich hoch werden und zum Rand der Oblate hin schräg abfallen. Die Lebkuchen über Nacht antrocknen lassen und am nächsten Tag im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 12 –15 Minuten lichtgelb backen.

3.

Herausnehmen und auf einem Gitter etwas abkühlen lassen. 100 g Puderzucker mit dem Zitronensaft und 2 EL Wasser verrühren und auf die noch warmen Lebkuchen streichen. Vollständig trocknen lassen. Dann den restlichen Puderzucker unter den übrigen Guss rühren. Aus Pergament- oder Backpapier eine Spitztüte drehen, an deren Spitze ein kleines Loch ist. Den Zuckerguss einfüllen und auf jeden Lebkuchen ein Eiskristall aufspritzen. Den Guss trocknen lassen.

Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar