EatSmarter Exklusiv-Rezept

Gebratene Mungobohnensprossen

aus dem Wok
4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gebratene Mungobohnensprossen

Gebratene Mungobohnensprossen - Knackig-würziger Snack oder Beilage mit Biss zu Fernöstlichem

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
Kalorien:
54
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Häufig mit Sojabohnensprossen verwechselt, haben die zarteren Keime auf jeden Fall ähnliche Vorteile: Sie liefern kein Fett, kaum Kalorien, aber viele nützliche Vitalstoffe. Unter anderem ist Kalium gut vertreten, das den Wasserhaushalt im Körper günstig beeinflusst.

Die zarten Sprossen werden nicht aus Mungobohnen gezogen, sondern aus den Saatkörnern dafür. Man kann sie sehr gut auch roh essen, denn sie enthalten kein Phasin – dieser giftige Eiweißstoff steckt nur in den rohen Mungobohnen selbst.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien54 kcal(3 %)
Protein3 g(3 %)
Fett3 g(3 %)
Kohlenhydrate3 g(2 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe4,5 g(15 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,7 mg(6 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,5 mg(13 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure50 μg(17 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin2 μg(4 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C13 mg(14 %)
Kalium146 mg(4 %)
Calcium29 mg(3 %)
Magnesium17 mg(6 %)
Eisen1 mg(7 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,4 mg(5 %)
gesättigte Fettsäuren0,3 g
Harnsäure13 mg
Cholesterin0 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,7 mg(14 %)
Vitamin K4 μg(7 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,7 mg(14 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure37 μg(12 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin1,6 μg(4 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C13 mg(14 %)
Kalium161 mg(4 %)
Calcium17 mg(2 %)
Magnesium10 mg(3 %)
Eisen0,5 mg(3 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,4 mg(5 %)
gesättigte Fettsäuren0,4 g
Harnsäure11 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
300 g
2
1
½ TL
½ TL
1 EL
½ TL
1 EL
Zubereitung

Küchengeräte

1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 kleines Messer, 1 kleine Schüssel, 1 Wok, 1 Holzlöffel, 1 Sieb, 1 Arbeitsbrett

Zubereitungsschritte

1.
Gebratene Mungobohnensprossen Zubereitung Schritt 1
Sprossen waschen und gut abtropfen lassen.
2.
Gebratene Mungobohnensprossen Zubereitung Schritt 2
Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in etwa 3 cm lange Stücke schneiden.
3.
Gebratene Mungobohnensprossen Zubereitung Schritt 3
Chilischote waschen, längs halbieren, entkernen und in dünne Streifen schneiden.
4.
Gebratene Mungobohnensprossen Zubereitung Schritt 4
Salz, Zucker, Sojasauce und Sesamöl in einer kleinen Schüssel verrühren.
5.
Gebratene Mungobohnensprossen Zubereitung Schritt 5
Den Wok erhitzen, Öl hineingeben und unter Schwenken verteilen. Sprossen, Chili und Frühlingszwiebeln zufügen und bei starker Hitze etwa 2 Minuten unter Rühren braten.
6.
Gebratene Mungobohnensprossen Zubereitung Schritt 6
Die Sojasaucenmischung zugeben und unterrühren. Das Sprossengemüse warm oder kalt servieren.
 
Danke für das gute Rezept, welches ich erfolgreich nachkommen konnte. Ja, es war lecker. Daran ändert sich auch nichts, wenn "bruckner walter" dieses Wort nicht mag. Das Wort "lecker" ist ein offizielles Wort in der deutschen Sprache (nachzuschlagen im DUDEN). Ich verstehe, dass die übermäßige Verwendung und damit Trivialisierung des Wortes nervt. Dennoch: Zum "Unwort" wird es dadurch nicht. Es wäre jedoch gut, wenn der Kritiker wenigstens seinen eigenen kleinen Text richtig schreiben könnten. Meine Güte: So viele Fehler auf so wenig Raum. Das finde ich - im Gegensatz zum Rezept - nicht so lecker :- ) Zum Rezept: Ich habe noch rote Paprikaschoten mit angebraten.
 
zu sammy...sie schreiben lecker...lecken sie denn ihr essen..ist schon traurig, daß bei sämtl. kochsendungen u. werbungen unenwegt das unwort lecker zu hören sind.. schmackhaft u. pikant, oder gut schmecken ist uns aus dem deutschen sprachgebrauch entglitten?
 
Total lecker, so schön knackig und würzig, mochte ich sehr gerne und es geht auch total fix. Sehr lecker dazu ist scharf angebratener Räuchertofu und dann einfach eine Portion Reis (Kochbeutel, wenn's ganz fix gehen soll). Wer mag dippt noch ein bisschen mit fruchtiger Chili- oder Mangosauce.
 
Ich habe dazu Rinderstreifen gebraten und es was köstlich!