EatSmarter Exklusiv-Rezept

Gedämpfte Kalbsfiletsteaks

mit Zuckerschoten und Kerbel
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gedämpfte Kalbsfiletsteaks

Gedämpfte Kalbsfiletsteaks - Ein Fest für Genießer: zartes Fleisch, köstlich begleitet von samtiger Sauce

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
Kalorien:
425
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Dämpfen macht die Filets besonders zart und schont die Inhaltsstoffe des Gemüses wie vor allem Vitamine. Im feinen Kalbfleisch steckt außer viel Niacin auch reichlich Vitamin B6 und B12 – gut für starke Nerven! Außerdem ist es reich an Eiweiß, das den Muskelaufbau unterstützt.

 

Wer auf den Alkohol für die Sauce verzichten möchten, nimmt stattdessen Gemüsebrühe. Wenn Sie das Gericht mit Pellkartoffeln genießen, sättigt es noch besser und das Verhältnis von komplexen Kohlenhydraten zu Fett und Eiweiß wird ausgewogener. Preiswerter und auch sehr gut gelingt das Gericht, wenn Sie statt Kalbsfilet Filet vom Schwein dafür nehmen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien425 kcal(20 %)
Protein32 g(33 %)
Fett29 g(25 %)
Kohlenhydrate7 g(5 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,5 g(12 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E1,3 mg(11 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin19,4 mg(162 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure35 μg(12 %)
Pantothensäure2,3 mg(38 %)
Biotin1,8 μg(4 %)
Vitamin B₁₂1,7 μg(57 %)
Vitamin C12 mg(13 %)
Kalium618 mg(15 %)
Calcium58 mg(6 %)
Magnesium50 mg(17 %)
Eisen2,9 mg(19 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink5,2 mg(65 %)
gesättigte Fettsäuren9,2 g
Harnsäure260 mg
Cholesterin122 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
2
Zutaten
2 Schalotten
200 g Zuckerschoten
1 Bund Kerbel
280 g Kalbsfilet (2 Kalbsfilets)
Salz
Pfeffer
1 TL Öl
20 g Butter
3 EL trockener Wermut
175 g Sojacreme
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KalbsfiletZuckerschotenSojacremeKerbelButterÖl
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 Pfannenwender, 1 Grillpfanne, 1 Deckel, 1 Dämpfeinsatz, 1 kleine Pfanne

Zubereitungsschritte

1.
Gedämpfte Kalbsfiletsteaks Zubereitung Schritt 1

Schalotten schälen und fein würfeln.

2.
Gedämpfte Kalbsfiletsteaks Zubereitung Schritt 2

Zuckerschoten putzen und in feine Streifen schneiden.

3.
Gedämpfte Kalbsfiletsteaks Zubereitung Schritt 3

Kerbel waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen. Eine Hälfte fein schneiden, die andere in einen Dämpfeinsatz geben.

4.
Gedämpfte Kalbsfiletsteaks Zubereitung Schritt 4

Filets waschen, trockentupfen und leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Grillpfanne erhitzen. Die Filets darin bei sehr starker Hitze von beiden Seiten 30 Sekunden anbraten, dann sofort aus der Pfanne nehmen.

5.
Gedämpfte Kalbsfiletsteaks Zubereitung Schritt 5

Die Filets im Dämpfeinsatz auf die Kräuter legen und die Zuckerschoten darauf verteilen.

6.
Gedämpfte Kalbsfiletsteaks Zubereitung Schritt 6

Den Boden eines geeigneten Topfs etwa 2-3 cm hoch mit Wasser füllen und den Korb so hineinsetzen, dass das Gargut das Wasser nicht berührt. Topf zudecken und die Filets 5-6 Minuten im Kräuterdampf garen.

7.
Gedämpfte Kalbsfiletsteaks Zubereitung Schritt 7

Eine Pfanne erhitzen und die Butter darin aufschäumen lassen. Die Schalottenwürfel darin farblos anschwitzen.

8.
Gedämpfte Kalbsfiletsteaks Zubereitung Schritt 8

Wermut einrühren und vollkommen einkochen lassen.

9.
Gedämpfte Kalbsfiletsteaks Zubereitung Schritt 9

Sojacreme dazugeben, aufkochen und cremig einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen, Kerbel untermischen. Sauce auf Teller geben, Fleisch und Zuckerschoten darauf anrichten.

 
Echt klasse und werde es auf jedenfahl ausbrobiren das wird bei mir Primiere da ich bis heute nur Fisch Gedempft habe aber noch kein Fleisch
 
Echt lecker und auch mal wieder was anderes. Zuckerschoten esse ich sonst eher selten bis gar nicht. Sollte ich ändern, war wirklich gut und kann man ja auch mal zu was anderem essen. Fand die Sauce sehr gelungen, schön einfach, aber lecker und mit dem Wermut was besonderes.
 
Superlecker. Das Kalbfleisch bleibt durch das Dämpfen wunderbar zart. Den Wermut hab ich weggelassen.