print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Ohne raffinierten Zucker

Haferflocken Cookies

4.833335
Durchschnitt: 4.8 (6 Bewertungen)
(6 Bewertungen)
Haferflocken Cookies

Haferflocken Cookies - Knusprig-leicht und nicht nur zur Weihnachtszeit passend

Health Score:
Health Score
7,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
Kalorien:
120
kcal
Brennwert
Drucken

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die kernigen Haferflocken sorgen zusammen mit dem Dinkel-Vollkornmehl für eine gesunde und ausgeglichene Verdauung. Speziell der Quellstoff Betaglucan kann sich positiv auf die Blutfettwerte auswirken und sogar bei einigen Krebsarten vorbeugend wirken.

Die Butter enthält alle fettlöslichen Vitamine, unter anderem das Vitamin A, welches sich positiv auf die Haut und die Sehkraft auswirkt.

Die Haferflocken Cookies können mit gehackten Erdnüssen aufgepeppt werden; für die Kakaoliebhaber macht eine Glasur aus Zartbitterschokolade einiges her. Anstelle der kernigen Haferflocken können für die glutenfreie Alternative auch Buchweizenflocken und Reismehl verwendet werden.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien120 kcal(6 %)
Protein3 g(3 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate12 g(8 %)
zugesetzter Zucker3,8 g(15 %)
Ballaststoffe1,3 g(4 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E0,4 mg(3 %)
Vitamin K10 μg(17 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,8 mg(7 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure16 μg(5 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin4 μg(9 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C0,2 mg(0 %)
Kalium68 mg(2 %)
Calcium8 mg(1 %)
Magnesium18 mg(6 %)
Eisen0,9 mg(6 %)
Jod1,1 μg(1 %)
Zink0,6 mg(8 %)
gesättigte Fettsäuren4 g
Harnsäure14,7 mg
Cholesterin35,8 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
20
Stück
250 g
kernige Haferflocken
125 g
weiche Butter
100 g
½
½ TL
2
½ TL
2 EL
4 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
HaferflockeButterHonigVanilleschoteZimtEi

Zubereitungsschritte

1.

Das Mark der Vanilleschote herauskratzen. Butter, Honig und Vanillemark cremig verrühren, Eier zugeben und schaumig rühren. Dann die übrigen Zutaten dazugeben, alles gut vermischen und ca. 30 Minuten ruhen lassen.

2.

Teighäufchen (mit einem Esslöffel) mit etwas Abstand zueinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180°C; Gas: Stufe 3) ca. 15–20 Min. goldbraun backen.

Bild des Benutzers Zaubernüsschen
Ernähre mich zuckerfrei und habe aufgrund dessen statt des Honigs Xucker und statt des Vanillezuckers Vanillearoma sowie Dinkelvollkornmehl verwendet. Sie sind fantastisch aufgegangen und schmecken grandios! Vollwertige Plätzchen ohne große Reue genießen :)
 
Wer lesen kann ist mal wieder klar im Vorteil,wenn man über die Suche nach gesunden Keksen hierher kommt ist wohl klar das die nicht pickelsüss sind! Ich finde das Rezept super und schön schnell.Und die Kekse werden erst nach dem Abkühlen knusprig..ist bei Keksen aber immer so!Schönen Gruss an die Kids von heute:nicht alles muss immer supersüss sein!Ist nicht gut für die Zähne😄
 
Unsere Kinder waren sehr endtäuscht, nachdem sie fleißig beim Backen mit geholfen haben kamen dann diese laffen Kekse dabei raus. Schade um die Arbeit und die Zutaten!
 
Die Kekse schmecken alles andere als lecker. Erinnert eher an zähen und abgestandenen Milchreis. Schade!
 
Schmeckt wirklich ein wenig nach milchreis, aber ich finde die cookies gut. Leider bei mir nicht knusprig geworden, sind aber auch erst vor 20 minuten aus dem ofen raus, vielleicht wirds ja noch. Ansonsten temperatur reduzieren und länger backen, nehme ich an
 
Also ich finde die Cookies lecker und auch nicht so Pappsüß. Die werden erst knusbrik wenn diese abgekühlt sind.. Die werde ich wieder machen.
Schreiben Sie einen Kommentar