Clever naschen

Haselnussplätzchen

5
Durchschnitt: 5 (12 Bewertungen)
(12 Bewertungen)
Haselnussplätzchen

Haselnussplätzchen - kernige Cookies mit feinherbem Schoko-Topping. | Foto: Maximilian Gold

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,9 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 55 min
Fertig
Kalorien:
197
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Kerne in diesen Haselnussplätzchen sind wahre Vitaminwunder! Haselnüsse liefern reichlich zellschützendes Vitamin E, knochenstärkendes Calcium und Phosphor sowie blutbildendes Eisen. Mit dem hohen Gehalt an Magnesium sind Haselnusskerne zudem eine sehr gute Nervennahrung – ideal in der stressigen Vorweihnachtszeit.

Vertragen Sie keine Haselnüsse? Kein Problem, denn diese leckeren Plätzchen schmecken mit allen erdenklichen Kernen und Nüssen. Probieren Sie doch mal eine Mischung aus Walnüssen, Cashewkernen und Kürbiskernen. Für eine vegane Variante tauschen Sie die Butter einfach durch Margarine aus.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien197 kcal(9 %)
Protein3 g(3 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate15 g(10 %)
zugesetzter Zucker7 g(28 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E2 mg(17 %)
Vitamin K1,6 μg(3 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,9 mg(8 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure9 μg(3 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin4,5 μg(10 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium134 mg(3 %)
Calcium19 mg(2 %)
Magnesium26 mg(9 %)
Eisen1,2 mg(8 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,5 mg(6 %)
gesättigte Fettsäuren6,6 g
Harnsäure5 mg
Cholesterin22 mg
Zucker gesamt7 g
Entwicklung dieses Rezeptes:
Jan Schümann

Zutaten

für
12
Zutaten
120 g weiche Butter
60 g Rohrohrzucker
80 g Haselnusskerne
140 g Dinkelmehl Type 1050
1 Prise Salz
½ TL Zimt
50 g Zartbitterschokolade (Kakaoanteil mind. 70%)
Zubereitung

Küchengeräte

1 Handmixer, 1 Arbeitsbrett, 1 Messer, 1 Schüssel, 1 Topf, 1 Backblech

Zubereitungsschritte

1.

Butter und Zucker mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Haselnusskerne hacken; 2 EL für die Garnitur beiseite stellen. Haselnusskerne mit Mehl, Salz und Zimt zur Buttermasse geben und verrühren.

2.

Aus dem Teig eine längliche Rolle formen und eingewickelt für 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

3.

Teigrolle in 12 etwa 1 cm breite Scheiben schneiden und Teigscheiben mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 12–14 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.

4.

Schokolade über einem heißem Wasserbad schmelzen. Haselnussplätzchen mit Schokolade beträufeln und mit beiseite gestellten Haselnusskernen bestreuen.

 
Ich habe keinen Rohrohrzucker genommen, sondern Rübenzucken. Den gibt es mittlerweile auch unraffiniert ;) Das Rezept hat gut geklappt und schmecken tun die Kekse auch!
 
So lecker – nicht nur zur Weihnachtszeit! Ich verwende allerdings Vollkornmehl, das klappt auch wunderbar.
 
Die besten Plätzchen für die Adventszeit! Und dann auch noch super einfach zu backen, meine Familie und ich sind begeistert :)
 
Die Kekse sind schnell gebacken und kommen in der Familie immer gut an. Perfekt für die Weihnachtsbäckerei!
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite