print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Empfohlen von IN FORM

Kürbis-Hähnchen-Lasagne

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Kürbis-Hähnchen-Lasagne

Kürbis-Hähnchen-Lasagne - Herbstliche Abwandlung des italienischen Klassikers

Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
588
kcal
Brennwert
Drucken

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

IN FORM und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) haben dieses Rezept mit dem Logo "Empfohlen von IN FORM" versehen. Dieses Logo bietet Verbrauchern eine Orientierung für eine ausgewogene Ernährung an. Nur gesunde Rezepte, die alle festgelegten Kriterien erfüllen dürfen dieses Logo tragen. Weitere Informationen gibt es hier.

Die im Kürbis enthaltene Kieselsäure stärkt Haut, Bindegewebe und Nägel. Daneben enthält das orangefarbene Gemüse reichlich Betacarotin, einer Vorstufe von Vitamin A. Das fettlösliche Vitamin ist für gesunde Augen wichtig. Hähnchen bringt reichlich Proteine, die Milchprodukte sorgen für eine ordentliche Portion knochenstärkendes Calcium.

Die Reste der Lasagne lassen sich gut einfrieren – so haben Sie immer eine gesunde Mahlzeit griffbereit. Vegetarier lassen das Hähnchenbrustfilet entweder ganz weg oder ersetzen es durch eine Handvoll grob gehackte Wal- oder Haselnüsse – das bringt neben gesunden Fettsäuren etwas Crunch.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien588 kcal(28 %)
Protein42 g(43 %)
Fett19 g(16 %)
Kohlenhydrate56 g(37 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe10,1 g(34 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E2,8 mg(23 %)
Vitamin K9,3 μg(16 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin21 mg(175 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure71 μg(24 %)
Pantothensäure2,4 mg(40 %)
Biotin10,3 μg(23 %)
Vitamin B₁₂1,3 μg(43 %)
Vitamin C18 mg(19 %)
Kalium1.010 mg(25 %)
Calcium371 mg(37 %)
Magnesium133 mg(44 %)
Eisen5,2 mg(35 %)
Jod29 μg(15 %)
Zink4,6 mg(58 %)
gesättigte Fettsäuren7,2 g
Harnsäure291 mg
Cholesterin83 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Portionen
400 g
1
1
400 g
Muskatkürbis (1 Stück)
3 EL
1 Msp.
gemahlener Koriander
1 Msp.
gemahlener Kardamom
½
Bio-Zitrone (Schale und Saft)
Jodsalz mit Fluorid
5 Blättchen
50 g
600 ml
250 g
3 EL
50 g
Gouda (1 Stück; 45 % Fett i. Tr.)

Zubereitungsschritte

1.

Hähnchenbrustfilet abspülen, trocken tupfen und klein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Kürbis schälen, Kerne entfernen, Kürbis in kleine Stücke schneiden.

2.

1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin 2 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Fleischwürfel und Kürbis zufügen und alles 4–5 Minuten garen. Mit Koriander, Kardamom, Zitronenschale und -saft, Salz und Pfeffer würzen. Salbei waschen, hacken und untermischen.

3.

Für die Béchamelsauce 2 EL Öl in einem Topf erhitzen. Mehl zufügen und unter Rühren anschwitzen. Mit Milch ablöschen und unter Rühren zum Kochen bringen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4.

Nudelplatten abwechselnd mit der Hähnchen-Kürbis-Mischung und der Béchamelsauce in eine Auflaufform schichten, dabei mit einer Schicht Nudelplatten beginnen und auch abschließen. Nudelplatten mit Sahne bestreichen, mit Gouda bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) in etwa 35 Minuten goldbraun überbacken.

Schreiben Sie den ersten Kommentar