Smarter Klassiker

Wiener Schnitzel – smarter

mit geriebenem Meerrettich
4.666665
Durchschnitt: 4.7 (15 Bewertungen)
(15 Bewertungen)
Wiener Schnitzel – smarter

Wiener Schnitzel – smarter - Unwiderstehlich: zartes Kalbfleisch mit einem Hauch Schärfe in goldener Hülle. Foto: Beeke Hedder

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
Kalorien:
355
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Was man auf Anhieb nicht vermutet: Beim Wiener Schnitzel kommen neben hochwertigem Eiweiß auch Vitamine und wichtige Spurenelementen wie Zink und Eisen aus der Pfanne. Senföle aus dem Meerrettich wirken effektiv gegen Infektionskrankheiten. Sie sollen sogar in der Lage sein Krebs vorzubeugen.

Zum Wiener Schnitzel passt ein bunter Kartoffelsalat. Dieser liefert ein Potpourri an bioaktiven Mikronährstoffen und schont den Magen. Wer es etwas leichter möchte, kann einen Gurkensalat oder einen Blattsalat dazu reichen.
Wiener Schnitzel ist ein geschützter Begriff und besteht im Original immer aus Kalbsfleisch. Schnitzel Wiener Art hingegen darf aus Schweinefleisch bestehen

 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien355 kcal(17 %)
Protein36 g(37 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate20 g(13 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,7 g(9 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E3,1 mg(26 %)
Vitamin K16,4 μg(27 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin18,7 mg(156 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure37 μg(12 %)
Pantothensäure2 mg(33 %)
Biotin8,8 μg(20 %)
Vitamin B₁₂2,2 μg(73 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium659 mg(16 %)
Calcium54 mg(5 %)
Magnesium55 mg(18 %)
Eisen4,8 mg(32 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink4,5 mg(56 %)
gesättigte Fettsäuren2,2 g
Harnsäure233 mg
Cholesterin191 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Zutaten
280 g
Kalbsschnitzel (4 Kalbsschnitzel)
1
1 EL
4 EL
30 g
1 EL
geriebener Meerrettich (Glas)
2 EL
½
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Pfanne, 1 Schüssel, 2 Teller, 1 Arbeitsbrett, 1 Esslöffel, 1 Schneebesen, 1 Pfannenwender, 1 Fleischklopfer, 1 Gefrierbeutel, 1 Messbecher

Zubereitungsschritte

1.
Wiener Schnitzel – smarter Zubereitung Schritt 1

Schnitzel in einen Gefrierbeutel legen und mit einem Fleischklopfer oder einer schweren Pfanne etwas flacher klopfen. Salzen und pfeffern.

2.
Wiener Schnitzel – smarter Zubereitung Schritt 2

Ei mit Milch verquirlen. Semmelbrösel und Mehl getrennt auf 2 Teller geben. Beide Seiten der Schnitzel mit Meerrettich bestreichen.

3.
Wiener Schnitzel – smarter Zubereitung Schritt 3

Schnitzel im Mehl wenden, durch das Ei ziehen und mit den Bröseln rundherum panieren.

4.
Wiener Schnitzel – smarter Zubereitung Schritt 4

Öl in einer Pfanne erhitzen und Schnitzel darin bei mittlerer Hitze von beiden Seiten etwa 2 Minuten braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben und in Spalten schneiden. Wiener Schnitzel mit den Zitronenspalten servieren.

 
Und statt Semmelbrösel einfach mal Haferflocken nehmen. Das ist noch besser als Vollkornpanade. Ausserdem wird es verdammt knusprig :)
 
Ist das Rapsöl nicht zu schade zum Braten? Die ungesättigten Fettsäuren werden dann zerstört. Überhaupt fehlen diese Angaben in vielen Rezepten. EAT SMARTER sagt: Rapsöl enthält sowohl mehrfach als auch einfach ungesättigte Fettsäuren und kann deshalb auch für die Zubereitung von heißen Speisen verwendet werden. Aufgrund des geringen Wasseranteils eignet es sich zudem auch zum Braten und Backen.
 
Kleiner Aufwand, große Wirkung. Eure Meerrettichschnitzel sind bei uns zu einem Leibgericht avanciert! Ganz großes Lob auch für die vielen Zusatzinfos auf eurer Seite.