EatSmarter Exklusiv-Rezept

Radieschen-Reis-Salat

mit Gurke und Kassler
4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Radieschen-Reis-Salat

Radieschen-Reis-Salat - Eine fruchtige Orangen-Vinaigrette macht den Vollkornreis so saftig

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
227
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Eine Portion liefert ein Drittel unseres täglichen Magnesiumbedarfs. Der Mineralstoff reguliert das Zusammenziehen und Erschlaffen der Muskeln und die normale Funktion des zentralen Nervensystems. Außerdem ist Magnesium am Aufbau von Knochen und Zähnen beteiligt. Übrigens: Sowohl bei körperlichem wie psychischem Stress besteht ein erhöhter Bedarf.

Prima als leichtes Mittagessen an warmen Tagen und auch gut geeignet für die Büro-Pause: Der Reis lässt sich am Abend garen; morgens ist der Salat dann schnell zubereitet, eingepackt und kann unterwegs durchziehen. Wer ihn vegetarisch möchte, nimmt mageren körnigen Frischkäse statt Kasseler.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien227 kcal(11 %)
Protein8 g(8 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate31 g(21 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2 g(7 %)
Vitamin A42 mg(5.250 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,1 mg(18 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin4,1 mg(34 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure28 μg(9 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin6,1 μg(14 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C20 mg(21 %)
Kalium324 mg(8 %)
Calcium45 mg(5 %)
Magnesium85 mg(28 %)
Eisen2,4 mg(16 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren1,4 g
Harnsäure93 mg
Cholesterin13 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1
600 ml
klassische Gemüsebrühe
150 g
300 g
kleine Salatgurke (1 kleine Salatgurke)
250 g
Radieschen (bevorzugt Bio-Radieschen; 1 Bund)
3 EL
2 EL
100 g
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Sparschäler, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Topf mit Deckel, 2 Schüsseln, 1 Zitruspresse, 1 Messbecher, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 Esslöffel, 1 Salatbesteck, 1 Gabel

Zubereitungsschritte

1.
Radieschen-Reis-Salat Zubereitung Schritt 1

Orange heiß abwaschen und trockenreiben. Mit einem Sparschäler die Hälfte der Schale in dünnen Streifen abschälen. Orange halbieren und auspressen.

2.
Radieschen-Reis-Salat Zubereitung Schritt 2

Gemüsebrühe und Orangenschale aufkochen. Vollkornreis dazugeben, umrühren, aufkochen und bei kleiner Hitze zugedeckt etwa 25 Minuten zugedeckt garen.

3.
Radieschen-Reis-Salat Zubereitung Schritt 3

Orangenschale entfernen. Reis in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.

4.
Radieschen-Reis-Salat Zubereitung Schritt 4

Salatgurke waschen, längs halbieren, mit einem Teelöffel entkernen und die Gurke quer in dünne Scheiben schneiden.

5.
Radieschen-Reis-Salat Zubereitung Schritt 5

Radieschen waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Radieschengrün gut trockenschütteln, Blätter abzupfen und beiseitelegen.

6.
Radieschen-Reis-Salat Zubereitung Schritt 6

50 ml Orangensaft mit 2 EL Essig, Salz, Pfeffer und Öl verrühren und unter den Reis mischen.

7.
Radieschen-Reis-Salat Zubereitung Schritt 7

Radieschen- und Gurkenscheiben dazugeben und den Reissalat 15 Minuten durchziehen lassen.

8.
Radieschen-Reis-Salat Zubereitung Schritt 8

Kassler-Aufschnitt in Streifen schneiden und unter den Salat heben.

9.
Radieschen-Reis-Salat Zubereitung Schritt 9

Radieschenblätter in feine Streifen schneiden und unter den Salat mischen. Radieschen-Reis-Salat mit Salz, Pfeffer, restlichem Essig und Orangensaft abschmecken.

Zubereitungstipps im Video
 
Sehr lecker, mit Schnittlauch schmeckt auch super! Wir habe den Salat auch laumwarm gegessen. Statt Keimöl, habe ich Olivenöl verwendet. Top Rezept!
 
Eigentlich ein sehr leckerer, leichter Salat, aber er schmeckt deutlich besser, wenn man ihn länger durchziehen läßt! Habe ihn vegetarisch gemacht und die Blätter der Radieschen nicht mehr so schön waren, Schnittlauch zugefügt, paßt wunderbar.
 
Ein leckerer Salat, der mich mit seiner ungewöhnlichen, fruchtigen Note begeistert hat! Ich hab den Reis übrigens nicht abkühlen lassen, auch lauwarm schmeckt das super. Für die vegetarische Variante stelle ich mir auch etwas fettarmen Schafskäse sehr lecker vor.