Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Smarter Klassiker

Rinderfiletbraten mit Rotweinsauce

4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Rinderfiletbraten mit Rotweinsauce

Rinderfiletbraten mit Rotweinsauce - Zarter Braten für Genießermomente!

Health Score:
Health Score
8,2 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
Kalorien:
824
kcal
Brennwert
Drucken
Zubereitung

Küchengeräte

1 beschichtete Pfanne, 1 Messer, 1 Topf, 1 Sieb, 1 Schneebesen

Zubereitungsschritte

1.

Rinderfilet mit Salz und Pfeffer einreiben, Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und das Filet bei starker Hitze von allen Seiten anbraten. Das rundum gebräunte Filet auf ein Backblech geben und auf mittlerer Schiene in den auf 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) vorgeheizten Backofen 30 Minuten backen.

2.

Im abgeschalteten und geöffneten Ofen etwas ruhen lassen.

3.

Inzwischen Schalotte und Knoblauch schälen, fein hacken, Möhre schälen und in Scheiben schneiden. Tomate putzen, waschen und grob würfeln.

4.

In einem Topf  Butter erhitzen und gehackte Schalotte darin glasig dünsten. Rotwein zugeben und etwa 3 Minuten köcheln lassen. 150 ml Brühe angießen, Möhrenscheiben und Tomatenwürfel zugeben. Sauce mit Thymian, Lorbeerblatt, Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken. Sauce bei kleiner Hitze etwa 25 Minuten einkochen lassen.

5.

Eingekochte Sauce durch ein Sieb in einen Topf passieren und mit Zimt und Muskatnuss würzen.

6.

Semmelkruste abreiben, Brötchen in restlicher, lauwarmer Brühe etwa 30 Minuten einweichen, etwas ausdrücken, mit einem Schneebesen glatt schlagen, Sahne und Meerrettich einrühren, aufkochen lassen und mit Salz abschmecken.

7.

Limette abwaschen, trocken reiben und in dünne Scheiben schneiden. Filet aufschneiden, Sauce angiessen, einen Klacks Meerrettichsauce auf Filetscheiben geben und mit Limettenscheiben servieren.

Video Tipps

Wie Sie eine Schalotte gekonnt in feine Würfel schneiden

Health-Infos

Dieses Rezept ist gesund, weil ...

Das Rindfleisch ist eine gute Quelle für Eisen, welches wir für eine gesunde Blutbildung und den Sauerstofftransport im Blut benötigen. Senföle in der Meerrettichsauce wirken effektiv gegen Infektionskrankheiten. Sie sollen sogar in der Lage sein Krebs vorzubeugen.

So machen Sie das Rezept noch smarter

Möchten Sie die Sauce für den Riderfiletbraten ohne Rotwein zubereiten, dann ersetzen Sie diesen durch 100 Milliliter roten Traubensaft und 100 Milliliter Fleischbrühe. So können auch Kinder und Schwangere bedenkenlos das festliche Gericht genießen. Reichen Sie zu dem Rinderfiletbraten noch eine Beilage wie Kartoffeln ist der Braten für 6 Personen ausreichend. 

Exakte Nährwerte dieses Rezepts  
Nährwerte
1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien824 kcal(39 %)
Protein99 g(101 %)
Fett26 g(22 %)
Kohlenhydrate47 g(31 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,9 g(16 %)
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E2,7 mg(23 %)
Vitamin K9,2 μg(15 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin3,4 mg(28 %)
Vitamin B₆1,6 mg(114 %)
Folsäure55,4 μg(18 %)
Pantothensäure4 mg(67 %)
Biotin23 μg(51 %)
Vitamin B₁₂6,6 μg(220 %)
Vitamin C29 mg(31 %)
Kalium1.506 mg(38 %)
Calcium69 mg(7 %)
Magnesium126 mg(42 %)
Eisen11 mg(73 %)
Jod3,2 μg(2 %)
Zink19,3 mg(241 %)
gesättigte Fettsäuren12,8 g
Harnsäure486 mg
Cholesterin243,5 mg
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar