Rotes Curry mit Gemüse

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rotes Curry mit Gemüse
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
300 g Brokkoli
500 g Blumenkohl
500 g grüne Schnippelbohnen
4 Möhren
2 EL Öl
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 rote Chilischote
2 TL frisch geriebener Ingwer
3 TL Kurkuma
1 TL Currypulver
400 ml Gemüsebrühe
300 g Joghurt (1,5 % Fett)
2 TL Mehl
4 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Thai-Basilikum zum garnieren
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Blumenkohl und Brokkoli waschen und putzen, in kleine Röschen teilen.
2.
Chilischote waschen, längs aufschlitzen, entkernen, alle weißen Innenhäute entfernen und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.
3.
Das Öl in einer hohen Pfanne erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili darin andünsten, Blumenkohl, Bohnen und Möhren zugeben und ca. 4-6 Min. garen, dann Brokkoli zugeben. Kurkuma und Curry unterrühren. Den Joghurt mit dem Mehl glatt rühren und mit der Gemüsebrühe zum Gemüse gehen. Alles bei schwacher Hitze ca. 4 Min. köcheln lassen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und mit Basilikum garniert servieren.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 10,3 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite