Figurbewusst genießen

Thailändischer Hähnchensalat

mit Glasnudeln, Gurke, Limette und Koriander
5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Thailändischer Hähnchensalat

Thailändischer Hähnchensalat - Ohne Mühe zubereitet: Satt- und Fitmacher aus Südostasien

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
494
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Der Thai-Salat ist fettarm, eiweißreich und liefert eine Fülle von Vitaminen und Mineralstoffen: Der Tagesbedarf an Vitamin A für Immunsystem und glatte Haut sowie Niacin für die Energiegewinnung ist mit einer Portion gedeckt.

Geröstete Cashewkerne erhöhen zwar den Fettanteil des Salats, sorgen aber gleichzeitig für mehr Biss und nussigen Geschmack. Außerdem liefern sie gesunde Fettsäuren und versorgen uns mit den Anti-Stress-Wirkstoffen Magnesium und Vitamin B1.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien494 kcal(24 %)
Protein44 g(45 %)
Fett6 g(5 %)
Kohlenhydrate63 g(42 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe4 g(13 %)
Vitamin A0,8 mg(100 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,8 mg(15 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin273 mg(2.275 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure78 μg(26 %)
Pantothensäure1,9 mg(32 %)
Biotin7,8 μg(17 %)
Vitamin B₁₂0,7 μg(23 %)
Vitamin C36 mg(38 %)
Kalium1.096 mg(27 %)
Calcium98 mg(10 %)
Magnesium77 mg(26 %)
Eisen3,6 mg(24 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink2,3 mg(29 %)
gesättigte Fettsäuren0,9 g
Harnsäure345 mg
Cholesterin116 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
2
Zutaten
125 g
350 g
1 EL
250 g
Salatgurke (1 Salatgurke)
75 g
Möhren (1 Möhre)
2
1
1
kleine grüne Chilischote
½
1 EL
1 TL
25 g
Ingwer (1 Stück)
1 TL
1
5 Stiele
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Pfanne, 1 Schüssel, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sparschäler, 1 Gemüsehobel, 1 feine Reibe, 1 Sieb, 1 Küchenschere, 1 Deckel

Zubereitungsschritte

1.
Thailändischer Hähnchensalat Zubereitung Schritt 1

Glasnudeln nach Packungsanleitung garen bzw. in heißem Wasser einweichen, gut abtropfen lassen, in eine Schüssel geben und mit einer Schere etwas kleiner schneiden.

2.
Thailändischer Hähnchensalat Zubereitung Schritt 2

Hähnchenfilet abspülen, trockentupfen, mit Salz und Pfeffer würzen.

3.
Thailändischer Hähnchensalat Zubereitung Schritt 3

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin von jeder Seite 3 Minuten braten. Gerade so viel heißes Wasser dazugießen, dass der Pfannenboden mit Flüssigkeit bedeckt ist. Filets zugedeckt weitere 4 Minuten bei mittlerer Hitze garen, gegebenenfalls etwas Wasser nachgießen.

4.
Thailändischer Hähnchensalat Zubereitung Schritt 4

Hähnchenfleisch aus der Pfanne nehmen, abkühlen lassen und dann in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

5.
Thailändischer Hähnchensalat Zubereitung Schritt 5

Gurke schälen, entkernen und auf einem Gemüsehobel in feine Streifen hobeln. Möhre schälen, halbieren und ebenfalls in feine Streifen hobeln.

6.
Thailändischer Hähnchensalat Zubereitung Schritt 6

Schalotten schälen und in sehr feine Streifen schneiden. Alles zu den Nudeln geben.

7.
Thailändischer Hähnchensalat Zubereitung Schritt 7

Knoblauch schälen und fein hacken. Chili abspülen, entkernen und fein hacken. Limette auspressen. Knoblauch und Chili mit 2-3 EL Limettensaft, Fischsauce, Sojasauce und Zucker verrühren.

8.
Thailändischer Hähnchensalat Zubereitung Schritt 8

Ingwer schälen und fein reiben, mit dem Sesamöl unter das Salatdressing mischen. Dressing und Fleisch zu den übrigen Salatzutaten geben, vorsichtig durchmischen und 15 Minuten ziehen lassen.

9.
Thailändischer Hähnchensalat Zubereitung Schritt 9

Römersalatherz putzen, waschen, gut abtropfen lassen und in sehr feine Streifen schneiden. Koriander waschen und trockentupfen. Salatstreifen, Hähnchensalat und Koriander auf Tellern anrichten.

 
Sehr lecker. Der Limettengeschmack wird intensiviert durch Zugabe abgeriebener Limettenschale. Besser die Salatsoße, gleich nach dem Abtropfen der Glasnudeln mit diesen vermischen, da die Nudeln sonst leicht verkleben.