EatSmarter Exklusiv-Rezept

Artischocken klassisch – smarter

mit leichter Aioli
3.333335
Durchschnitt: 3.3 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Artischocken klassisch – smarter

Artischocken klassisch – smarter - Als leichter Snack und Vorspeise gleich empfehlenswert

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
Kalorien:
194
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Der Bitterstoff Cynarin ist nicht nur den herb-verführerischen Geschmack der Artischocke verantwortlich. Er stärkt auch die Gallen- und die Leberfunktion. Erotisch anregend soll er außerdem wirken. Sicher ist: Der hohe Ballaststoffgehalt von Blattenden und Artischockenboden bringt die Verdauung auf Trab.

Wer auf seine Linie achtet, kann den Saucenschmand durch saure Sahne ersetzen. Dadurch lassen sich 7 Gramm Fett pro Portion einsparen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien194 kcal(9 %)
Protein5 g(5 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate7 g(5 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe10,5 g(35 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E1 mg(8 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2,2 mg(18 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure77 μg(26 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin7,4 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C10 mg(11 %)
Kalium420 mg(11 %)
Calcium142 mg(14 %)
Magnesium39 mg(13 %)
Eisen2,5 mg(17 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren8,7 g
Harnsäure108 mg
Cholesterin39 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E1,5 mg(13 %)
Vitamin K0,4 μg(1 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin5,9 mg(49 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure265 μg(88 %)
Pantothensäure1,4 mg(23 %)
Biotin17,6 μg(39 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C50 mg(53 %)
Kalium1.453 mg(36 %)
Calcium249 mg(25 %)
Magnesium114 mg(38 %)
Eisen6 mg(40 %)
Jod20 μg(10 %)
Zink2 mg(25 %)
gesättigte Fettsäuren10,4 g
Harnsäure303 mg
Cholesterin48 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
2
1500 g
große Artischocken (4 große Artischocken)
2
1
200 g
2 EL
fettreduzierte Salatcreme
3 Stiele
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 kleine Schüssel, 1 Teller, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 Küchengarn

Zubereitungsschritte

1.
Artischocken klassisch – smarter Zubereitung Schritt 1

1 Zitrone heiß abspülen, trockenreiben und in Scheiben schneiden, die 2. halbieren.

2.
Artischocken klassisch – smarter Zubereitung Schritt 2

Artischockenstiele direkt oben an der Blüte leicht einschneiden, dann abbrechen und dabei möglichst die Fäden mit aus den Artischockenböden herausziehen.

3.
Artischocken klassisch – smarter Zubereitung Schritt 3

Artischocken abspülen, abtropfen lassen, mit einem großen scharfen Messer das obere Drittel der Blütenköpfe gerade abschneiden. Übrige Blattspitzen evtl. mit einer Schere abschneiden.

4.
Artischocken klassisch – smarter Zubereitung Schritt 4

Die harten Außenblätter entfernen. Schnittflächen der Blütenstände mit der halbierten Zitrone einreiben.

5.
Artischocken klassisch – smarter Zubereitung Schritt 5

Artischocken umdrehen, jeweils 1 Zitronenscheibe auf die Böden legen und mit Küchengarn festbinden.

6.
Artischocken klassisch – smarter Zubereitung Schritt 6

Artischocken in einem weiten Topf in kochendem Salzwasser 30–40 Minuten bei mittlerer Hitze zugedeckt garen.

7.
Artischocken klassisch – smarter Zubereitung Schritt 7

Inzwischen Knoblauch schälen, fein hacken und auf einem Arbeitsbrett mit etwas Salz bestreuen. Knoblauch und Salz kurz ziehen lassen, dann mit einem kleinen Messer zu einer feinen Paste zerreiben.

8.
Artischocken klassisch – smarter Zubereitung Schritt 8

Limette halbieren, Saft auspressen. Schmand und Knoblauch mit der Salatcreme verrühren. Diese in Südfrankreich Aioli genannte Creme mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.

9.
Artischocken klassisch – smarter Zubereitung Schritt 9

Basilikum abspülen, trockenschütteln und abzupfen. Blätter in sehr feine Streifen schneiden und unter die Aioli rühren.

10.
Artischocken klassisch – smarter Zubereitung Schritt 10

Als Garprobe 2–3 äußere Artischockenblätter abziehen. Lassen sie sich leicht herauszupfen und die Böden mit einer Messerspitze leicht anstechen, sind die Artischocken gar.

11.
Artischocken klassisch – smarter Zubereitung Schritt 11

Artischocken aus dem Wasser heben und gut abtropfen lassen. Küchengarn und Zitronenscheiben entfernen und die Blütenstände evtl. auskühlen lassen. Artischocken und Aioli anrichten.

 
Meine Lieblingssauce zu Artischocken: Dickmilch mit etwas Tomatenketchup, Worcestersauce, Salz, Knoblauch und Chiliöl würzen. Das Süß-Saure passt perfekt zur bitteren Artischocke. So hat man alle TCM-Geschmacksrichtungen beieinander!
 
Ich dünste die Artischocken im großen Topf ca. 30 Minuten und serviere sie warm. Dazu reiche ich Salz und Pfeffer oder Mayonnaise. Die Blätter werden einzeln abgepflückt und gegessen.
 
Eigentlich hat EAT SMARTER ja sehr gute Ansätze was eine gesunde Ernährung angeht. Diese FETT- und CHOLESTERIN-Paranoia im Sinne der sogenannten Lebensmittelindustrie ist aber wirklich nicht in Ordnung. Wie wärs dann damit, mal eine AIOLI selbst zu machen, mit Bioeiern und einem TOP-Olivenöl? Vielleicht dann etwas weniger nehmen, mit einem guten Yoghurt verlängern und dafür auf den ganzen Müll an denaturierten Kohlehydraten, Geschmacksverstärkern, Antioxidantien und Konservierungsmitteln nicht zu sich zu nehmen? Wohl bekomms!
 
Einfacher wäre es, einfach Mayonaise + Naturjoghurt zu mischen, anstatt Salatcreme zu kaufen. Funktioniert bei allen Rezepten mit Mayonaise und man kann selber entscheiden, wie fett mans haben möchte.
 
Eine Frage: was ist denn mit "fettreduzierte[r] Salatcreme" gemeint? Gibt's das als Fertigprodukt im Kühlregal? (Bei uns gibt es Salat immer nur mit Dressing auf Essig-Öl-Basis, deshalb kenne ich mich mit den Fertigprodukten auf Sahne(?)-Basis nicht aus...). Oder kann man das selbst herstellen? EAT SMARTER sagt: In Rezepten, in denen sonst schwere Mayonnaisen verwendet werden, benutzen unsere Rezeptentwickler zum Teil Salatcreme. Mayonnaise enthält bis zu 80 % Fett und ist damit als Zutat für eine leichte Küche weniger geeignet. Bei Salatcreme gibt es erhebliche Qualitätsunterschiede. Bei einigen wird Mayonnaise mit Joghurt "verschlankt" und mit natürlichen Gewürzen verfeinert. Als Bindungsmittel wird hier oft Guarkernmehl verwendet, das ist ein natürlicher Stoff, der aus den Samen des Guarbaumes gewonnen wird und sogar für Bio-Lebensmittel zugelassen ist.  Es gibt allerdings auch Produkte, die jede Menge künstliche Aromen und andere Zusatzstoffe enthalten, diese meinen Sie sicherlich! Da wir keine Produktnamen in unseren Rezepten nennen möchten, bleibt uns nur der Ratschlag: Achten Sie aufs Etikett und schauen Sie eventuell einmal im Reformhaus oder Bioladen nach einem geeigneten Produkt.
 
Superlecker! Bei uns gibt es immer noch Hummus dazu!
 
noch leichter wird das ajoli, wenn man den schmand durch joghurt (1,5%) ersetzt.
 
Mit diesem Rezept hab ich meinen Mann glücklich machen können. Er liebt Artischocken - ich nicht - und hatte es sich von mir gewünscht. Ihm hat es wunderbar geschmeckt! Fand die Aioli dazu total gelungen. Habe die Hälfte des Rezepts genommen und er hat alles alleine aufgegessen, scheint wirklich gut gewesen zu sein.