Smarter Klassiker

Boeuf Bourguignon – smarter

mit Pilzen in Rotwein geschmort
5
Durchschnitt: 5 (15 Bewertungen)
(15 Bewertungen)
Boeuf Bourguignon – smarter

Boeuf Bourguignon – smarter - Klassiker der französischen Küche mit wunderbar zart geschmortem Fleisch. Foto: Beeke Hedder

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 3 h
Fertig
Kalorien:
446
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dieses Rezept ist smarter als ein klassisches Boeuf Bourguignon, da wir uns auf die zwei wesentlichen Zutaten Rindfleisch und Rotwein mit jeder Menge Gemüse begrenzt haben. Speck und weiterer Alkohol wie Cognac ist nicht enthalten.

Rindfleisch ist die perfekte Quelle für Eiweiß, Eisen und Zink. Die Kombination hilft beim Muskelaufbau, macht munter und stärkt das Immunsystem. Zwiebeln und Knoblauch gelten als Blutdrucksenker und wirken antibakteriell. Bioaktive Phenole aus dem Rotwein schützen Herz und Gefäße.

Es lohnt sich, beim Fleisch etwas mehr auszugeben und es aus kontrollierter oder aus Biohaltung zu kaufen: Der Geschmack ist meist intensiver, und das Fleisch "schrumpft" beim Garen nicht. Wenn Kinder mitessen oder Sie auf Alkohol verzichten möchten, können Sie Boeuf Bourguignon auch ohne Rotwein zubereiten. Verwenden Sie stattdessen 500 Milliliter Gemüsebrühe und 250 Milliliter roten Traubensaft.

Zum Bœuf Bourguignon passen Salzkartoffeln oder – wie in Frankreich üblich – einfach Baguette und ein grüner Salat.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien446 kcal(21 %)
Protein62 g(63 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate9 g(6 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,5 g(12 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D1,2 μg(6 %)
Vitamin E2,6 mg(22 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin22,4 mg(187 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure27 μg(9 %)
Pantothensäure2,4 mg(40 %)
Biotin16,7 μg(37 %)
Vitamin B₁₂8,4 μg(280 %)
Vitamin C10 mg(11 %)
Kalium740 mg(19 %)
Calcium61 mg(6 %)
Magnesium58 mg(19 %)
Eisen8,6 mg(57 %)
Jod17 μg(9 %)
Zink13,8 mg(173 %)
gesättigte Fettsäuren4,8 g
Harnsäure382 mg
Cholesterin131 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D1,1 μg(6 %)
Vitamin E4,3 mg(36 %)
Vitamin K18,1 μg(30 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin22,2 mg(185 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure38 μg(13 %)
Pantothensäure2,9 mg(48 %)
Biotin19,5 μg(43 %)
Vitamin B₁₂10 μg(333 %)
Vitamin C20 mg(21 %)
Kalium1.194 mg(30 %)
Calcium66 mg(7 %)
Magnesium77 mg(26 %)
Eisen7,8 mg(52 %)
Jod26 μg(13 %)
Zink11,6 mg(145 %)
gesättigte Fettsäuren8,4 g
Harnsäure275 mg
Cholesterin119 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
6
Zutaten
1 ¼ kg
mageres Rindfleisch (z. B. aus der Keule oder Gulasch)
300 g
große Zwiebeln (4 große Zwiebeln)
5
3 EL
2 EL
750 ml
4 Zweige
4
350 g
300 g
10 g
Petersilie (0.5 Bund)
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

2 Töpfe, 1 kleiner Topf, 1 kleine Schüssel, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sieb, 1 Pinsel, 1 Deckel, 1 Küchenpapier, 1 Pfanne

Zubereitungsschritte

1.
Boeuf Bourguignon – smarter Zubereitung Schritt 1

Das Fleisch abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in etwa 4 cm große Würfel schneiden.

2.
Boeuf Bourguignon – smarter Zubereitung Schritt 2

Zwiebeln schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen.

3.
Boeuf Bourguignon – smarter Zubereitung Schritt 3

2 EL Öl in einem schweren Topf erhitzen. Das Fleisch darin portionsweise bei starker Hitze scharf anbraten. Fleisch jeweils herausnehmen und in ein Sieb geben, abtropfenden Fleischsaft dabei in einer Schüssel auffangen.

4.
Boeuf Bourguignon – smarter Zubereitung Schritt 4

Zwiebeln und ganze Knoblauchzehen in den Topf geben und bei mittlerer Hitze im Bratfett unter Rühren 5 Minuten hellbraun andünsten.

5.
Boeuf Bourguignon – smarter Zubereitung Schritt 5

Fleischwürfel wieder zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und Mehl überstäuben. Alles nochmals kurz braten.

6.
Boeuf Bourguignon – smarter Zubereitung Schritt 6

Rotwein, 250 ml Wasser und den aufgefangenen Fleischsaft zugießen. Thymian waschen, trocken schütteln und mit den Lorbeerblättern zum Fleisch geben. Einmal aufkochen, eventuell zwischendurch abschäumen und zugedeckt bei kleiner Hitze etwa 2 1/4 Stunden schmoren.

7.
Boeuf Bourguignon – smarter Zubereitung Schritt 7

Inzwischen die Champignons putzen, große Pilze eventuell halbieren.

8.
Boeuf Bourguignon – smarter Zubereitung Schritt 8

Perlzwiebeln etwa 5 Minuten in kochendem Salzwasser vorgaren, abgießen, kurz kalt abschrecken und schälen.

9.
Boeuf Bourguignon – smarter Zubereitung Schritt 9

Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen, Champignons und Perlzwiebeln darin bei mittlerer Hitze 3–4 Minuten anbraten.

10.
Boeuf Bourguignon – smarter Zubereitung Schritt 10

Nach Ende der Garzeit Pilze und Perlzwiebeln zum Fleisch geben und alles ohne Deckel weitere 30 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren.

11.
Boeuf Bourguignon – smarter Zubereitung Schritt 11

Inzwischen Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und hacken. Bœuf Bourguignon nochmals mit Salz und Pfeffer würzen, Petersilie dazugeben und servieren.

 
Guten Tag, gibt es eine Alternative zum Rotwein? (Für manch' Kind oder Gläubigen als Gast) MfG
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Das Rezept ist ein französischer Klassiker. Man kann es auch abwandeln in dem man statt Rotwein Gemüsebrühe (am besten gemischt mit Gemüsesaft) verwendet oder Gemüsebrühe und etwas roten Traubensaft nimmt.
 
Boeuf Bourguignon wird keineswegs mit Rindfleisch in Gulaschgröße geschnitten gekocht. Üblicherweise nimmt man Schulter und schneidet es in große (!) Stücke. mindestens acht Zentimeter. Außerdem darf es nicht zu mager sein, ruhig etwas durchwachsen. Ein Muss ist Bauchspeck, der auch mit angebraten wird. Neben den Champignons gehören zwingend Möhren dazu, grob gestiftet oder wie auch immer. Sonst kann ich ja gleich Gulasch kochen, was ich natürlich auch sehr mag.
 
Liebes Eat Smarter Team, da ich das Rezept demnächst ausprobieren will, dazu noch zwei Fra- gen: Schmoren bei kleiner Hitze ??? bei wieviel Grad und auf dem Herd oder besser in der Röhre? Vielen Dank im Voraus für die Ihre Antwort! EAT SMARTER sagt: Im schweren Topf auf der Herdplatte, zugedeckt, Stufe 2-3 (je nach Herd). Schauen Sie ab und zu mal rein. Es soll so leise vor sich hinköcheln.
 
Sehr sehr lecker!!! Hatten keine Perlzwiebeln, weil es die nur in einem kleinen Zeitfenster (Gurkenernte) gibt (sagt jedenfalls die Marktfrau). Haben stattdessen kleine Zwiebeln verwendet, waren ebenfalls super dazu. Außerdem hab ich noch Kartoffeln halbiert dazugetan, die schmoren dann einfach die letzte Stunde mit.
 
Großartiges Essen! Habe es heute in mein Feiertags-3-Gänge-Menü aufgenommen; als Vorspeisen gab es die Möhren-Ingwer-Suppe und den Marokkanischen Spinatsalat... Die Krönung war aber dieses Gericht - einfach nur lecker!
 
Schmeckt sehr gut! Aber was ist mit Nährstoffen? Sind Sie sicher,daß ihre angaben nach einer Kochzeit von 2.45 stimmen?Ich bin sehr gespannt auf ihre Antwort! EAT SMARTER sagt: Die Berechnungen erfolgen mit Hilfe der Daten aus dem Bundeslebensmittelschlüssel (BLS), dabei sind die Werte für gegartes Fleisch und Gemüse verwendet worden.
 
Ein sehr leckeres Essen. Mochte die Pilze sehr gern darin, auch wenn das vielleicht nicht klassisch ist - ich bin immer für was neues zu haben :) Bei uns gab's Gnocchi dazu - fand ich eine großartige Kombi, damit kann man auch schön die Sauce auftunken - und einen grünen Salat.
 
Klingt sehr lecker! Kann man es auch mit Putengulasch machen? Ändert sich dann die Garzeit? Lg EAT SMARTER sagt: Wenn Sie Putengulasch verwenden, brauchen Sie das Gericht insgesamt nur etwa 30 Minuten zugedeckt zu schmoren. Geben Sie also gleich Champignons und Perlzwiebeln dazu. Bei der Zubereitung mit Rindfleisch zerfallen die Zwiebeln durch die lange Garzeit und verleihen der Sauce eine leichte Bindung. Das wird Ihnen bei einer Zubereitung mit Putenfleisch und der kurzen Garzeit nicht gelingen. Rühren Sie eventuell etwas Stärke mit kaltem Wasser an und binden Sie die Sauce damit nach Wunsch.
 
noch etwas smarter: lassen Sie Fleisch und Zwiebeln weg und lassen Sie sich von einer neuen Kreation verzaubern: Knoblauch-Weinsuppe...ganz im Sinne der Kochexperten von Eat Smarter EAT SMARTER sagt: Klasse Idee, danke.
 
also wer Boeuf Bourguignon nur mit Wasser(!), also ohne eine richtig gute Brühe sowie ohne Karotten zubereitet, dem ist nicht mehr zu helfen. Typisch deutsch eben *Kopfschüttel*
 
Hab es genau nach Rezept gekocht. War richtig super !! Meine Gäste waren begeistert.
 
Hallo an alle Köche, habe gerade dieses Gericht zubereitet, es ist super lecker. Müßt Ihr unbedingt nachkochen!
 
... natürlich haben Sie recht: Ins klassische Boeuf Bourguignon gehören Möhren. Da es dazu schon unzählige Rezepte gibt, hat unser Koch als leckere Alternative Champignons gewählt. Sie können statt der Champignons natürlich auch die gleiche Menge Möhren verwenden.
 
da gehören definitiv auch ein paar Karotten hinein ! viele Grüße Christoph
 
Ich habe zu diesem Rezept etwas mehr Rotwein (ein Viertelchen)und ein paar gemörserte Fenchelsamen hinzugefügt, außerdem habe ich die Champignons durch Pfifferlinge ersetzt(schmeckt mir besser). Ganz zum Schluss noch eine Prise Rohrzucker (wird runder, voller). Meine Gäste waren begeistert!!!