Smart snacken

Englischer Teekuchen (Früchtekuchen)

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Englischer Teekuchen (Früchtekuchen)

Englischer Teekuchen (Früchtekuchen) - Süßer Nachmittagssnack aus England - perfekt zur Tea Time

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 3 h 35 min
Fertig
Kalorien:
224
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

B-Vitamine aus dem Pflaumen, machen diese zu echter Nervennahrung und unterstützen zugleich unseren Stoffwechsel. Durch ihren geringen Fruchtsäuregehalt bekommen die Pflaumen auch Menschen mit empfindlichen Magen.

Das Vorurteil, dass die Englische Küche nichts zu bieten hat, wird durch diesen köstlichen Teekuchen aufgeräumt. Britten lieben ihre Tea Time und das dazugehörige Teebrot oder Teekuchen. Probieren Sie zu dem englischen Teekuchen doch mal eine Tasse Earl Grey Tea oder einen kräftigen schwarz Tee mit Milch. Wieso der Tee ohne Milch jedoch gesünder ist erfahren Sie hier. Mit der Stäbchenprobe können Sie herausfinden, ob der Kuchen durchgebacken ist: Dazu mit einem Holzstäbchen mittig, leicht schräg in den Kuchen stechen und das Stäbchen wieder heraus ziehen. Bleibt kein Teig kleben und fühlt sich das Stäbchen trocken an, ist der Kuchen fertig, falls nicht, noch einige Minuten weiter backen.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien224 kcal(11 %)
Protein4 g(4 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate23 g(15 %)
zugesetzter Zucker4 g(16 %)
Ballaststoffe2,5 g(8 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E1,5 mg(13 %)
Vitamin K4,7 μg(8 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,5 mg(13 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure20 μg(7 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin4,9 μg(11 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium151 mg(4 %)
Calcium22 mg(2 %)
Magnesium21 mg(7 %)
Eisen1,5 mg(10 %)
Jod2,3 μg(1 %)
Zink0,8 mg(10 %)
gesättigte Fettsäuren6,8 g
Harnsäure29 mg
Cholesterin71 mg

Zutaten

für
22
Zutaten
100 ml Orangensaft
150 g Trockenpflaumen
50 g kandierte Pflaumen
50 g Walnusskerne
250 g weiche Butter
100 g Kokosblütenzucker
50 g Honig
5 Eier
400 g Dinkelmehl Type 1050
50 g Speisestärke
1 Päckchen Backpulver
1 Msp. gemahlener Kardamom
100 ml Milch (3,5 % Fett)
Zubereitung

Küchengeräte

1 Backform 30 x 30 cm, 1 Handmixer

Zubereitungsschritte

1.

Orangensaft in einem Topf erhitzen und getrockneten Pflaumen darin für etwa 1 Stunde einweichen.

2.

Inzwischen kandierten Pflaumen und Walnüsse grob hacken. Eine Backform mit Backpapier auslegen.

3.

Weiche Butter mit dem Kokosblütenzucker cremig verrühren. Honig und Eier einzeln zugeben und schaumig schlagen. Dinkelmehl mit Stärke, Backpulver und Kardamom mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren. Trockenfrüchte abtropfen lassen,  zerkleinen und zusammen mit den Nüsse unter den Teig heben.

4.

Den Teig in die vorbereitete Form füllen und im vorgeheizten Backofen (180 °C; Gas: Stufe 2–3) etwa 1 Stunde backen. Stäbchenprobe durchführen.

5.

Kuchen 5 Minuten in der Form auskühlen lassen, aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

6.
Erst völlig ausgekühlt in Scheiben schneiden.