Regional & saisonal

Entenschlegel mit Kartoffelnudeln, Champagnerkraut und Sahnesoße

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Entenschlegel mit Kartoffelnudeln, Champagnerkraut und Sahnesoße

Entenschlegel mit Kartoffelnudeln, Champagnerkraut und Sahnesoße - festliches Gericht für Feinschmecker!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,5 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 15 min
Zubereitung
fertig in 3 h 45 min
Fertig
Kalorien:
792
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Ente wird gerne als fettarme Variante zur Gans verwendet und dies zurecht, da sie nur etwa halb so viel Fettanteil hat und dafür 2,5 Gramm mehr Eiweiß. Zusätzlich punktet die Ente mit Magnesium und Thiamin (Vitamin B1), beide wirken sich günstig auf die Nerven aus. Zu Weihnachten als ein wahrer Stresskiller.

Die Entenschlegel mit Kartoffelnudeln, Champagnerkraut und Sahnesoße dauern zwar etwas länger, aber die Mühe lohnt sich, denn das festliche Gericht schmeckt köstlich. Soll es etwas schneller gehen, können Sie auch auf fertige Schupfnudeln zurückgreifen. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien792 kcal(38 %)
Protein61 g(62 %)
Fett31 g(27 %)
Kohlenhydrate61 g(41 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6,5 g(22 %)
1 Portion
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,5 μg(8 %)
Vitamin E1,5 mg(13 %)
Vitamin K25,1 μg(42 %)
Vitamin B₁1,4 mg(140 %)
Vitamin B₂1 mg(91 %)
Niacin23,6 mg(197 %)
Vitamin B₆2,1 mg(150 %)
Folsäure202 μg(67 %)
Pantothensäure3,8 mg(63 %)
Biotin22,8 μg(51 %)
Vitamin B₁₂2,3 μg(77 %)
Vitamin C54 mg(57 %)
Kalium1.663 mg(42 %)
Calcium99 mg(10 %)
Magnesium127 mg(42 %)
Eisen15,4 mg(103 %)
Jod26,9 μg(13 %)
Zink4 mg(50 %)
gesättigte Fettsäuren14,2 g
Harnsäure365 mg
Cholesterin298 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
6
Zutaten
1 kg
mehligkochende Kartoffeln
2
150 g
4 EL
Muskat frisch gerieben
50 g
250 g
50 g
500 g
3
2
200 g
2 kg
Entenkeule (6 Stück á 330 g)
150 g
2 TL
getrockneter Thymian
1 TL
roter Pfeffer
Zubereitung

Küchengeräte

1 Kartoffelpresse, 1 Bräter, 3 Töpfe, 1 beschichtete Pfanne, 1 Stabmixer

Zubereitungsschritte

1.

Für die Schupfnudeln Kartoffeln waschen, in kochendem Salzwasser garen, abgießen, pellen und durch eine Krtoffelpresse drücken. Abkühlen lassen, mit Eiern, Mehl, Grieß, Muskat, Salz und Pfeffer zu einem Teig verarbeiten, dann zu einer Rolle formen (ca. 1,5 cm dick). Ca. 2 cm breite Stücke abschneiden und mit den Händen auf beiden Enden spitz zulaufende Nudeln formen. In simmerndem Salzwasser 2–3 Minuten ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle herausheben und gut abtropfen lassen.

2.

Für das Sauerkraut Zwiebeln schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Trauben waschen und halbieren. 40 g Butter in einem entsprechend großen Topf erhitzen und Zwiebeln darin hell andünsten. Sauerkraut zugeben und 5 Minuten anbraten, dabei mit einer Gabel auflockern. Lorbeerblätter und Wacholderbeeren einlegen. 150 ml Champagner und 200 ml Wasser zugießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Topf mit einem Deckel schließen und alles 1–1,5 Stunden garen. Bei Bedarf noch etwas Wasser zugießen. 30 Minuten vor Ende der Garzeit Trauben untermischen und zu Ende garen.

3.

Entenkeulen waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer kräftig einreiben, dann nebeneinander in einen Bräter legen und und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) in etwa 1 Stunde knusprig braten, dabei immer wieder mit restlichem Champagner beträufeln. Keulen einmal wenden. Mit einem spitzen Gegenstand in die dickste Stelle der Keule stechen, wenn die Flüssigkeit die austritt nicht blutig ist, dann ist die Keule gar. 

4.

Keulen aus dem Bräter heben und warm stellen. Bratensatz mit 100 ml kochendem Wasser loslösen und in einen Topf schütten. Fond mit Creme fraiche mischen und zum Kochen bringen. Kurz aufkochen lassen, dann bei mittlerer Hitze auf ca. 2/3 einreduzieren, mit einem Stabmixer kurz aufschäumen, zuletzt mit Thymian und rotem Pfeffer würzen. Eventuell mit Salz abschmecken. Vor dem Servieren die Schupfnudeln in restlicher Butter goldbraun braten.

5.

Keulen mit Schupfnudeln, Champagnerkraut und 1–2 EL von der Sauce auf Tellern anrichten und sofort servieren.