Feine Gemüseküche

Gratinierter Chicorée mit Grana-Padano-Walnuss-Bröseln

ANZEIGE
4
Durchschnitt: 4 (4 Bewertungen)
(4 Bewertungen)
Gratinierter Chicorée mit Grana-Padano-Walnuss-Bröseln

Gratinierter Chicorée mit Grana-Padano-Walnuss-Bröseln - Feines Gemüse unter goldbrauner Kruste - ganz einfach und sehr gut

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
Kalorien:
220
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Chicorée verdankt seinen besonderen Geschmack den Bitterstoffen, die es reichlich enthält. Sie regen die Arbeit von Leber und Galle an und fördern so die Verdauung. Zur Abwehr von Störungen trägt hier das Olivenöl bei, denn es liefert reichlich einfach ungesättigte Fettsäuren, die sich positiv auf die Menge des "guten" HDL-Cholesterins im Blut auswirken.

Sie machen sich nichts aus dem Bittergeschmack des Chicorées? Nehmen Sie stattdessen Wirsing oder Rosenkohl - dann greifen auch Kinder lieber zu. Der restliche Sud lässt sich übrigens gut aufbewahren und für andere Gerichte verwenden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien220 kcal(10 %)
Protein7 g(7 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate14 g(9 %)
zugesetzter Zucker3 g(12 %)
Ballaststoffe3 g(10 %)
Vitamin A1 mg(125 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E1,3 mg(11 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,9 mg(16 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure98 μg(33 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin10,3 μg(23 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C16 mg(17 %)
Kalium400 mg(10 %)
Calcium159 mg(16 %)
Magnesium40 mg(13 %)
Eisen1,6 mg(11 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren4,6 g
Harnsäure34 mg
Cholesterin15 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
6
Zutaten
1 kg
½
300 ml
klassische Gemüsebrühe
40 g
2 EL
50 g
50 g
4 Stiele
5 EL
2 EL
Produktempfehlung

Der langsam gereifte Grana Padano ist einer der bekanntesten italienischen Hartkäsesorten. Er besitzt eine körnige Struktur und wird in verschiedenen Reifegraden im Handel angeboten. Der würzige aus Kuhmilch hergestellte Hartkäse ist mit dem Siegel der geschützten Ursprungsbezeichnung gekennzeichnet. Tipp: Sein pikante Aroma entfaltet sich am besten bei Raumtemperatur und passt sehr gut zu Pasta, Suppen, als Panade oder für den puren Genuss.
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Auflaufform, 1 kleine Schüssel, 1 Teller, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Schaumkelle, 1 Deckel, 1 Zitronenpresse, 1 großes Messer, 1 Gabel, 1 grobe Reibe

Zubereitungsschritte

1.
Gratinierter Chicorée mit Grana-Padano-Walnuss-Bröseln Zubereitung Schritt 1

Chicorée putzen, dabei die äußeren Blätter abtrennen. Wurzelansätze dünn abschneiden, bittere Kerne keilförmig herausschneiden. Die Kolben längs halbieren.

2.
Gratinierter Chicorée mit Grana-Padano-Walnuss-Bröseln Zubereitung Schritt 2

Die halbierten Chicorée in einen Topf schichten. Zitronenhälfte auspressen. Gemüsebrühe, Butter in kleinen Stückchen, 2 EL Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Zucker dazugeben.

3.
Gratinierter Chicorée mit Grana-Padano-Walnuss-Bröseln Zubereitung Schritt 3

Den Topf mit dem Deckel verschließen. Bei starker Hitze zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und anschließend bei kleiner Hitze 25 Minuten dünsten.

4.
Gratinierter Chicorée mit Grana-Padano-Walnuss-Bröseln Zubereitung Schritt 4

Inzwischen die Walnüsse grob hacken. Grana Padano reiben.

5.
Gratinierter Chicorée mit Grana-Padano-Walnuss-Bröseln Zubereitung Schritt 5

Petersilie waschen, trockenschütteln, die Blätter abzupfen und hacken.

6.
Gratinierter Chicorée mit Grana-Padano-Walnuss-Bröseln Zubereitung Schritt 6

Nüsse, Petersilie, Grana Padano und Semmelbrösel mit einer Gabel mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Öl unterschlagen.

7.
Gratinierter Chicorée mit Grana-Padano-Walnuss-Bröseln Zubereitung Schritt 7

Chicoréehälften aus dem Sud heben und auf einen Teller legen.

8.
Gratinierter Chicorée mit Grana-Padano-Walnuss-Bröseln Zubereitung Schritt 8

Die Hälfte des Suds in eine Auflaufform geben, die gerade groß genug für die Chicorée ist.

9.
Gratinierter Chicorée mit Grana-Padano-Walnuss-Bröseln Zubereitung Schritt 9

Chicoréehälften mit den Schnittflächen nach unten in die Form legen und die Bröselmischung darauf verteilen. Unter dem vorgeheizten Ofengrill auf der untersten Schiene 6-8 Minuten goldbraun überbacken.

 
Ich frage mich, warum der Chicoreé hier 25 Minuten lang tot gekocht wird. Es reicht wenn es blanchiert und dann überbacken wird. Sämtliche Ernährungsphysiologischen Grunsätze werden hier über den Haufen geworfen. Es geht darum, die Bitterstoffe, welche sowohl Galle als auch Leber anregen mehr eigene Säfte zur Verdauung zu produzieren, zu erhalten. Also max. 5 Minuten in der Brühe kochen und dann wie beschrieben weiter und überbacken.
 
geht auch mit Hilfe einer Mikrowelle (mit Grill)
 
Hier wird immer alles so schön genau erklärt und beschrieben, darum wundert mich, warum nicht erklärt wird, wozu das Backpapier aufgelegt wird? Ich kannte Chicoree von zuhause aus, nur als Salat. Habe dann ein paar mal das Gemüse einfach mit ein wenig Knofi und mit Butter betreufelt in der Mikrowelle erhitzt, köstlich. Dieses Rezept hier werde ich auf jeden Fall ausprobieren.(Wenn ich weiß, wozu das Backpapier gut ist ;-) EAT SMARTER sagt: Das Backpapier ist nicht nötig. Wir haben es aus unserer Geräteliste gestrichen. Danke für den Hinweis.
 
Das Backpapier wird aber immer noch im Rezept erwähnt :) Kann es sein, dass es für Töpfe gedacht ist, die nicht richtig schließen? Ich kenne Chicorée nur als das, was die Meerschweinchen unserer Nachbarn, als wir Kinder waren, gerne gegessen haben. Aber ich habe ihn jetzt schon öfters im Supermarkt liegen sehen und werde das Rezept gerne mal ausprobieren! EAT SMARTER sagt: Sie haben recht. Nun müsste es aber stimmen.
 
Ich bin eigentlich kein großer Chicorée-Freund, aber das hier schmeckt echt ganz gut. Hab vorher auch noch nie Zucker beim Zubereiten benutzt; eigentlich ja logisch! Also so kann man Chicorée essen, find ich.