Saisonale Küche

Kürbis-Kichererbsen-Pizza

4.75
Durchschnitt: 4.8 (4 Bewertungen)
(4 Bewertungen)
Kürbis-Kichererbsen-Pizza

Kürbis-Kichererbsen-Pizza - Frische Variante des italienischen Klassikers mit aromatischen herbstlichen Zutaten.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 15 min
Fertig
Kalorien:
331
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Kichererbsen sind besonders eiweiß- und ballaststoffreich. Das aus ihnen hergestellte glutenfreie Kichererbsenmehl eignet sich vor allem für die Zubereitung herzhafter Speisen wie Brot, Pfannkuchen, Pizza oder Quiche.

Vegetarische Variante gewünscht? Kein Problem: Anstatt der Garnelen passen auch Pilze perfekt.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien331 kcal(16 %)
Protein29 g(30 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate22 g(15 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe11 g(37 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E7,5 mg(63 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin9,7 mg(81 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure176,4 μg(59 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin9,5 μg(21 %)
Vitamin B₁₂1,5 μg(50 %)
Vitamin C55,6 mg(59 %)
Kalium1.223 mg(31 %)
Calcium315 mg(32 %)
Magnesium162 mg(54 %)
Eisen5 mg(33 %)
Jod96,5 μg(48 %)
Zink4,1 mg(51 %)
gesättigte Fettsäuren4,7 g
Harnsäure216 mg
Cholesterin115 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
300 g
Garnelen (küchenfertig, ohne Kopf und Schale)
1
2 EL
500 g
30 g
Parmesan (1 Stück; 30 % Fett i. Tr.)
120 g
8 g
Chiasamen (1 EL)
1 TL
getrocknete Kräuter (z. B. Rosmarin, Thymian, Oregano)
1
120 g
50 g
400 g
junge Zucchini (2 junge Zucchini)
1
100 g
50 g
Feta (45 % Fett i. Tr.)

Zubereitungsschritte

1.

Garnelen abspülen und trocken tupfen. Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und hacken. Garnelen in einer flachen Form mit Chiliwürfeln und Öl mischen und 30 Minuten marinieren.

2.

Unterdessen Kürbisfruchtfleisch fein raspeln und in einem Sieb gut ausdrücken. Parmesan fein reiben. Kürbisraspel mit Kichererbsenmehl, Chiasamen, Parmesan, Kräutern und Ei in einer Schüssel mischen. Masse halbieren, jeweils auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und zu Rechtecken flach drücken. Die Pizzaböden nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) jeweils in 15–18 Minuten goldgelb backen.

3.

Inzwischen Kirschtomaten waschen und vierteln. Spinat waschen und trocken schütteln. Zucchini putzen, waschen und längs in feine Scheiben schneiden. Zitrone heiß abspülen, trocken reiben, Schale abreiben und Zitrone in Spalten scheiden.

4.

Passierte Tomaten mit Salz und Pfeffer würzen und auf den Pizzaböden verstreichen. Die Hälfte des Spinats auf die Pizzen geben, mit Zucchinischeiben, Tomaten sowie Garnelen belegen und leicht salzen. Alles mit Feta und Zitronenschale bestreuen und Pizzen im Ofen in weiteren 10 Minuten fertig backen. Die Pizzen herausnehmen, mit dem restlichen Spinat bestreuen, halbieren und mit Zitronenspalten servieren.