Gesunde Gourmet-Küche

Lammcurry

4.333335
Durchschnitt: 4.3 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Lammcurry

Lammcurry - Feines Fleischgericht mit besonderer Würze

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 5 h 30 min
Fertig
Kalorien:
449
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das zarte Lammfleisch ist nicht nur besonders eiweißreich, sondern liefert obendrein blutbildendes Eisen. Die Zwiebel enthält Sulfide, die krankmachende Bakterien abtöten können und so wie ein natürliches Antibiotikum wirken. Das Würzgemüse hat außerdem eine schleimlösende Wirkung – so ist das Lammcurry ein optimaler Begleiter bei Erkältungen.

Statt Lammfleisch passt in dieses Curry auch Hühnchenfleisch; für die vegetarische Variante dieses Lammcurrys können Sie das Lammfleisch problemlos durch Tofu ersetzen. Zum Curry passt gedünstetes Gemüse und Vollkorn-Basmatireis.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien449 kcal(21 %)
Protein44 g(45 %)
Fett28 g(24 %)
Kohlenhydrate5 g(3 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,6 g(2 %)
Kalorien448 kcal(21 %)
Protein44 g(45 %)
Fett28 g(24 %)
Kohlenhydrate5 g(3 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,6 g(2 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E1,3 mg(11 %)
Vitamin K12,8 μg(21 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,8 mg(73 %)
Niacin19,8 mg(165 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure58 μg(19 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin3,1 μg(7 %)
Vitamin B₁₂5,6 μg(187 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium748 mg(19 %)
Calcium78 mg(8 %)
Magnesium56 mg(19 %)
Eisen3,5 mg(23 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink6,2 mg(78 %)
gesättigte Fettsäuren15,4 g
Harnsäure373 mg
Cholesterin181 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
800 g Lammfleisch z. B. Schulter oder Keule
3 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
10 g frischer Ingwer (1 Stück, ca. 2 cm)
1 rote Chilischote
3 Kardamomkapseln
200 g Naturjoghurt
2 TL gemahlener Koriander
1 Prise Zimtpulver
2 TL Cumin
5 EL Ghee ersatzweise Butter
1 TL Currypulver
1 Lorbeerblatt
4 Nelken
g Safranfäden
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Arbeitsbrett

Zubereitungsschritte

1.

Das Fleisch von Fett und Sehnen befreien und in ca. 5 cm große Würfel schneiden.

2.

Den Knoblauch und die Zwiebel schälen und fein hacken. Den Ingwer schälen und fein reiben. Die Chilischote waschen, halbieren, entkernen und klein schneiden. Die Kardamomkapseln aufschneiden, die Samen herauskratzen und in einem Mörser zermahlen. Den Joghurt in einer großen Schüssel mit Koriander, Zimt und Cumin glattrühren und das Fleisch darin einlegen. Im Kühlschrank ca. 3 Stunden marinieren.

3.

Das Ghee in einem großen Topf schmelzen. Zwiebel, Knoblauch und Chiliwürfel darin andünsten. Currypulver, Lorbeerblatt, Nelken und Kardamom zugeben und ca. 2 Minuten mitbraten. Das Fleisch samt Joghurt hinzufügen und nochmals 2 Minuten anbraten. Dann 150 ml Wasser angießen und salzen. Ingwer zugeben und für ca. 1 1/2 Stunden bei kleiner Hitze schmoren lassen. Falls alle Flüssigkeit verdampft ist, wieder etwas Wasser angießen. Den Safran hinzufügen und nochmals 30 Minuten weiterschmoren lassen. Wenn das Curry ein sämig-dickliche Konsistenz bekommen hat, in eine Schüssel oder in tiefe Teller geben und beispielsweise mit Vollkornreis servieren.