Besonders eiweißreich

Lamm-Curry mit Pflaumen

5
Durchschnitt: 5 (13 Bewertungen)
(13 Bewertungen)
Lamm-Curry mit Pflaumen

Lamm-Curry mit Pflaumen - Fitness-Food oder Schlemmerei? Hier gibt es beides in einem! Foto: Iris Lange-Fricke

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
463
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Wir sehen rot: Flavonoide aus Pflaumen sind nicht nur für die satte Farbe verantwortlich, die Powerstoffe schützen auch unsere Zellen vor freien Radikalen und halten Entzündungen in Schach. So können ihre Inhaltsstoffe helfen, Herz-Kreislauf-Krankheiten abzuwehren.

Außerhalb der Saison für frische Tomaten oder wenn Sie nur wenig Zeit haben, können Sie für das Lammcurry mit Pflaumen auch geschälte Tomaten aus der Dose verwenden. Wer keinen Lammfond bekommt, verwendet stattdessen einfach Kalbs- oder Rinderfond.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien463 kcal(22 %)
Protein40 g(41 %)
Fett24 g(21 %)
Kohlenhydrate22 g(15 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6,9 g(23 %)
Vitamin A1,9 mg(238 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E5 mg(42 %)
Vitamin K27,7 μg(46 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,8 mg(73 %)
Niacin19 mg(158 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure102 μg(34 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin11,4 μg(25 %)
Vitamin B₁₂4,7 μg(157 %)
Vitamin C35 mg(37 %)
Kalium1.346 mg(34 %)
Calcium68 mg(7 %)
Magnesium81 mg(27 %)
Eisen4,5 mg(30 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink5,7 mg(71 %)
gesättigte Fettsäuren10 g
Harnsäure374 mg
Cholesterin140 mg
Zucker gesamt18 g

Zutaten

für
4
Zutaten
700 g Lammfleisch (aus der Keule)
3 Möhren
2 große Zwiebeln (200 g)
4 Knoblauchzehen
30 g Ingwerwurzel
1 rote Chilischote
3 EL Ghee (45 g; alternativ Butterschmalz)
3 Gewürznelken
4 grüne Kardamomkapseln
½ Zimtstange
½ TL Kurkumapulver
Salz
250 ml Lammfond (Glas)
6 Tomaten (480 g)
6 Pflaumen
½ Bund Koriander (10 g)
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
LammfleischLammfondGheeKorianderMöhreZwiebel

Zubereitungsschritte

1.

Lammfleisch abspülen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Möhren waschen und grob raspeln. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und getrennt klein schneiden. Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und hacken.

2.

Ghee in einem großen Topf erhitzen und Lammfleisch darin 3–5 Minuten scharf anbraten. Möhren und Zwiebeln zugeben und 5–6 Minuten bei starker Hitze anbraten.

3.

Knoblauch, Ingwer, Nelken, Kardamom, Zimtstange und Chili einrühren und 1 Minute mit anbraten. Kurkuma und Salz ergänzen, Lammfond sowie 200 ml Wasser zugießen und alles bei kleiner Hitze 25–35 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

4.

Inzwischen Tomaten waschen, häuten und würfeln. Pflaumen waschen, halbieren, entkernen und achteln. Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter grob hacken, Blattstiele fein hacken.

5.

Etwa 10 Minuten vor Garende Tomaten, Pflaumen und Blattstiele einrühren. Lamm-Curry abschmecken und mit Korianderblättchen bestreuen.
Dazu schmecken Naan-Brot, Reis oder Roti.

 
Was könnte man denn statt der Pflaumen nehmen, jetzt im Frühjahr gibt es die nicht? Getrocknete nehmen oder weglassen und die Menge der Tomaten erhöhen? Mir fällt kein Obst ein, das Pflaumen wirklich ersetzt.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo franka_, da dieses Rezept vom Mix aus herzhaften und süßen Zutaten lebt, sollten Sie die Pflaumen im Winter entweder durch tiefgekühlte Früchte (gibt es in gut sortierten Supermärkten und Bioläden) oder alternativ durch getrocknete Pflaumen ersetzen. Achten Sie dann darauf, dass diesen kein Zucker zugesetzt ist. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Kommen in dieses Rezept frische Pflaumen, oder getrocknete?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Susanne H, für das Gericht benötigen Sie frische Pflaumen. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite