EatSmarter Exklusiv-Rezept

Sauerfleisch vom Seeteufel

mit Aquavit, Dill und Senfkörnern
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Sauerfleisch vom Seeteufel

Sauerfleisch vom Seeteufel - Klare Sache: Edel schmeckt der Seeteufel in pikantem Aspik

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 12 h
Fertig
Kalorien:
151
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Für die feine Tellersülze leuchten grüne Sterne im ES-Food-Check, weil das Sauerfleisch kalorien- und fettarm ist. Außerdem kräftigt sie die Knochen, schützt Herz und Gefäße, fördert das Sehen bei Nacht und senkt einen erhöhten Cholesterinspiegel.

Genießen Sie zum Sauerfleisch Baguette als Beilage oder Bratkartoffeln und einen Salat. So kommen Sie zu Kohlenhydraten und einer ausgeglichenen Nährstoffzufuhr.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien151 kcal(7 %)
Protein22 g(22 %)
Fett1 g(1 %)
Kohlenhydrate2 g(1 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D2,2 μg(11 %)
Vitamin E1,3 mg(11 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin5 mg(42 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure20 μg(7 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin3,8 μg(8 %)
Vitamin B₁₂2,3 μg(77 %)
Vitamin C6 mg(6 %)
Kalium336 mg(8 %)
Calcium53 mg(5 %)
Magnesium45 mg(15 %)
Eisen1,2 mg(8 %)
Jod16 μg(8 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren0,3 g
Harnsäure154 mg
Cholesterin28 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
8 Blätter
weiße Gelatine
100 g
100 g
Möhren (1 Möhre)
400 ml
400 ml
trockener Weißwein oder Fischfond
1
2 TL
75 ml
450 g
1 Bund
5 EL
Aquavit oder Cranberrysaft
etwas saure Sahne nach Belieben
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 kleiner Topf, 1 Schüssel, 1 kleine Schüssel, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Sparschäler, 1 Sieb, 1 Kelle, 1 Gemüsehobel, 1 Holzlöffel, 1 Schaumkelle

Zubereitungsschritte

1.
Sauerfleisch vom Seeteufel Zubereitung Schritt 1

Gelatine in kaltem Wasser mindestens 5 Minuten einweichen.

2.
Sauerfleisch vom Seeteufel Zubereitung Schritt 2

Zwiebeln und Möhre schälen und beides in feine Scheiben hobeln.

3.
Sauerfleisch vom Seeteufel Zubereitung Schritt 3

Fischfond mit der Hälfte des Weißweins, Zwiebeln, Möhre, Lorbeerblatt und Senfkörnern zum Kochen bringen. Dann bei kleiner Hitze 15 Minuten ziehen lassen.

4.
Sauerfleisch vom Seeteufel Zubereitung Schritt 4

Gelatine ausdrücken, in den heißen Fond geben und unter Rühren auflösen, nicht mehr kochen!

5.
Sauerfleisch vom Seeteufel Zubereitung Schritt 5

Essig unterrühren, den Fond etwas abkühlen lassen. Mit Salz nach Geschmack würzen.

6.
Sauerfleisch vom Seeteufel Zubereitung Schritt 6

Fond durch ein Sieb gießen. Lorbeerblatt entfernen, Gemüse beiseitelegen.

7.
Sauerfleisch vom Seeteufel Zubereitung Schritt 7

Seeteufel waschen, trockentupfen und in 2 cm große Würfel schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen.

8.
Sauerfleisch vom Seeteufel Zubereitung Schritt 8

Restlichen Weißwein erhitzen. Die Seeteufelwürfel zugedeckt 5 Minuten in dem nicht mehr kochenden Wein garziehen lassen.

9.
Sauerfleisch vom Seeteufel Zubereitung Schritt 9

Dill waschen, trockenschütteln, Fähnchen abzupfen, fein schneiden und zusammen mit dem Aquavit in den Fond geben.

10.
Sauerfleisch vom Seeteufel Zubereitung Schritt 10

Das beiseitegestellte Gemüse und die Fischwürfel dekorativ in 4 tiefe Teller geben.

11.
Sauerfleisch vom Seeteufel Zubereitung Schritt 11

Fond vorsichtig in die Teller geben, anschließend für mindestens 6 Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren 10 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen. Nach Belieben mit etwas saurer Sahne servieren.

 
Leckere Sache, einfach gemacht und die Gäste stehen staunend davor und fragen, wie man das hinbekommen hätte :) Schmeckt gut mit den empfohlenen Bratkartoffeln und einem Salat.
 
Ich hatte echt Sorge, ob ich das mit der Gelatine und dem Aspik so hinkrieg, dass das Ergebnis präsentabel ist. Aber ihr habt das so gut strukturiert erklärt, dass man sich super dran langhangeln kann ;-)