Spinatkuchen mit Eiern

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Spinatkuchen mit Eiern
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 45 min
Zubereitung
fertig in 3 h 45 min
Fertig
Kalorien:
2347
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Springform enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Automatic
Brennwert2.347 kcal(112 %)
Protein164 g(167 %)
Fett168 g(145 %)
Kohlenhydrate39 g(26 %)
Ballaststoffe24,3 g(81 %)
Vitamin A12,2 mg(1.525 %)
Vitamin D15,6 μg(78 %)
Vitamin E33,4 mg(278 %)
Vitamin K4.694,8 μg(7.825 %)
Vitamin B₁1,8 mg(180 %)
Vitamin B₂5,5 mg(500 %)
Niacin51,8 mg(432 %)
Vitamin B₆3,5 mg(250 %)
Folsäure2.144 μg(715 %)
Pantothensäure13,1 mg(218 %)
Biotin218 μg(484 %)
Vitamin B₁₂14,1 μg(470 %)
Vitamin C638 mg(672 %)
Kalium8.442 mg(211 %)
Calcium4.104 mg(410 %)
Magnesium928 mg(309 %)
Eisen53 mg(353 %)
Jod362 μg(181 %)
Zink25,9 mg(324 %)
gesättigte Fettsäuren72,3 g
Harnsäure748 mg
Cholesterin2.230 mg
Autor dieses Rezeptes:
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SpinatRicottaParmesanOlivenölMilchBasilikum

Zutaten

für
1
Für die Füllung
1 ⅕ kg
frischer Spinat
1 Handvoll
½ Handvoll
2
3
4 EL
Pfeffer aus der Mühle
250 g
4 EL
5
frische Eier
4
hartgekochte Eier
150 g
frisch geriebener Parmesan
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.
Für den Teig das Mehl mit dem Salz und der Butter in Stückchen vermischen und zu Krümeln verreiben. Das Öl und 1-2 EL kaltes Wasser dazu geben alles zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
2.
Den Spinat gründlich waschen, von harten Stielen befreien und in kochendem Salzwasser portionsweise 1-2 Minuten blanchieren. Danach jeweils kalt abschrecken, abtropfen lassen, gut ausdrücken und klein hacken. Das Basilikum und die Petersilie abbrausen, trocken schütteln und klein hacken. Die Zwiebeln und den Knoblauch häuten und fein würfeln. Im heißen Öl in einer Pfanne einige Minuten glasig dünsten. Dann vom Herd ziehen, in eine Schüssel umfüllen und mit dem Spinat und den Kräutern vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
3.
Den Ricotta und die Milch in einer großen Schüssel mit dem Schneebesen verquirlen. Nacheinander einzeln 4 Eier gründlich darunter rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den kalten Spinat und den Parmesan gründlich untermischen.
4.
Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kuchenform ausbuttern und mit Mehl bestauben. 2/3 vom Teig auf bemehlter Fläche dünn ausrollen und die Form damit auskleiden. Dabei einen hohen Rand formen. Etwa die Hälfte der Spinatfüllung hineingeben. Die harten Eier pellen und im gleichmäßigen Abstand darauf legen und leicht eindrücken. Mit der übrigen Füllung bedecken und diese glatt streichen. Den restlichen Teig flach ausrollen und auf die Füllung legen. Die Ränder gut zusammendrücken und überschüssigen Teig abschneiden. Das übrige frische Ei verquirlen und den Teig damit einstreichen. Im Ofen ca. 1 Stunde goldbraun backen. Falls der Teig zu dunkel wird, mit Alufolie abdecken.
5.
Vor dem Servieren mindestens 15 Minuten ruhen lassen.
Zubereitungstipps im Video