Backen mit Vollkorn

Apfelkuchen mit Mandeln und Zimt

5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Apfelkuchen mit Mandeln und Zimt

Apfelkuchen mit Mandeln und Zimt - Feiner Kuchen, welcher der ganzen Familie schmeckt

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h 15 min
Fertig
Kalorien:
269
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Verschiedene sekundäre Pflanzenstoffe aus den Äpfeln bieten Schutz vor Zellschäden durch freie Radikale und sorgen damit unter anderem für eine Verzögerung der vorzeitigen Alterung. Der Ballaststoff Pektin wirkt ausgleichend bei Durchfall sowie Verstopfung und fördert damit eine gesunde Verdauung. Auch Zimt ist nicht zu unterschätzen: Seine ätherischen Öle und Gerbstoffe haben eine besänftigende Wirkung auf den Magen und machen schweres Essen bekömmlicher – Blähungen und Völlegefühl haben also schlechtere Chancen.

Bei der Zutatenauswahl sollte insbesondere auf die richtige Zimtsorte geachtet werden: Der qualitativ hochwertigere Ceylon-Zimt enthält im Vergleich zum Cassia-Zimt einen geringeren Anteil am Aromastoff Cumarin. Dieser kann in höheren Mengen bei empfindlichen Menschen Leberschäden hervorrufen.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien269 kcal(13 %)
Protein6 g(6 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker7 g(28 %)
Ballaststoffe3 g(10 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E2,1 mg(18 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2,1 mg(18 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure26 μg(9 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin6,4 μg(14 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C4 mg(4 %)
Kalium198 mg(5 %)
Calcium35 mg(4 %)
Magnesium42 mg(14 %)
Eisen2,9 mg(19 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink1,3 mg(16 %)
gesättigte Fettsäuren7,6 g
Harnsäure38 mg
Cholesterin83 mg
Automatic (1 Stücke)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E2,1 mg(18 %)
Vitamin K4,2 μg(7 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2 mg(17 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure27 μg(9 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin6,8 μg(15 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C5 mg(5 %)
Kalium207 mg(5 %)
Calcium26 mg(3 %)
Magnesium42 mg(14 %)
Eisen2,9 mg(19 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren7,5 g
Harnsäure39 mg
Cholesterin83 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Zutaten
2
säuerliche Äpfel
2 EL
1 TL
150 g
weiche Butter
1 Prise
80 g
3
300 g
1 TL
50 g
gemahlene Mandelkerne
60 ml

Zubereitungsschritte

1.

Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden und die Viertel in dünne Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft und Zimt vermengen.

2.

Für den Teig Butter mit Salz schaumig rühren. Abwechselnd Kokosblütenzucker und Eier unterrühren. Mehl in einer weiteren Schüssel mit Backpulver und Mandeln vermengen. Mehlmischung abwechselnd mit der Milch nach und nach zügig unter den Teig rühren, sodass ein geschmeidiger, streichfähiger Teig entsteht. Äpfel unterheben und Teig in eine mit Backpapier ausgekleidete Backform füllen. Glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) ca. 40 Minuten goldbraun backen (Stäbchenprobe).

3.

Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.