Meal-Prep-Gericht

Auberginen-Hackfleisch-Auflauf (Moussaka)

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Auberginen-Hackfleisch-Auflauf (Moussaka)

Auberginen-Hackfleisch-Auflauf (Moussaka) - Saftig-würziges Abendessen aus dem Backofen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 45 min
Fertig
Kalorien:
732
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Lammfleisch verleiht dem Auberginen-Hackfleisch-Auflauf die nötige Portion Eiweiß und unterstützt so den Muskelaufbau und -erhalt. Auch B-Vitamine stecken in dem Fleisch, allen voran das Vitamin B12, welches unter anderem für die Blutbildung benötigt wird. 

Der Auberginen-Hackfleisch-Auflauf, auch unter dem Namen Moussaka bekannt, ist als Meal-Prep-Gericht besonders gut geeignet! Einfach eine Portion zur Mittagspause in der Mikrowelle aufwärmen und genießen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien732 kcal(35 %)
Protein51 g(52 %)
Fett41 g(35 %)
Kohlenhydrate39 g(26 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,4 g(15 %)
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D1,3 μg(7 %)
Vitamin E3,7 mg(31 %)
Vitamin K30,9 μg(52 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂1,5 mg(136 %)
Niacin19,2 mg(160 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure175 μg(58 %)
Pantothensäure3,2 mg(53 %)
Biotin30,3 μg(67 %)
Vitamin B₁₂5,5 μg(183 %)
Vitamin C43 mg(45 %)
Kalium1.682 mg(42 %)
Calcium589 mg(59 %)
Magnesium128 mg(43 %)
Eisen5 mg(33 %)
Jod74 μg(37 %)
Zink6,5 mg(81 %)
gesättigte Fettsäuren22,9 g
Harnsäure298 mg
Cholesterin267 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
2
1 EL
2
3 EL
500 g
Pfeffer aus der Mühle
1 TL
500 g
2 EL
2 EL
gehackte Petersilie
200 ml
1 EL
30 g
500 ml
2
120 g
zerbröckelter Feta
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Pfanne, 1 Auflaufform, 1 Topf, 1 Schneebesen

Zubereitungsschritte

1.

Die Auberginen waschen, die Enden abschneiden, in Scheiben schneiden und mit Salz bestreuen. Nach 30 Minuten die Flüssigkeit mit Küchenpapier abtupfen. Die Auberginenscheiben im heißen Olivenöl goldgelb braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. 

2.

Die Zwiebeln schälen, fein hacken und in 2 EL heißer Butter glasig dünsten, dann das Hackfleisch dazugeben und unter Rühren krümelig anbraten. Mit Pfeffer, Salz und Zimt würzen. Die Tomaten einige Sekunden überbrühen, abschrecken, häuten, vierteln, entkernen und klein hacken. Die Tomatenstücke, Tomatenmark, Petersilie und Traubensaft zu dem Hackfleisch geben. Alles gründlich verrühren und 10–15 Minuten schmoren.

3.

In eine Auflaufform eine Schicht Auberginen verteilen, darauf das Hackfleisch geben, mit Oregano bestreuen und mit einer weiteren Schicht Auberginen bedecken.

4.

Die restliche Butter in einem Topf aufschäumen, das Mehl einrühren und hell andünsten. Dann nach und nach Milch einrühren, aufkochen und andicken lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und noch 5 Minuten leicht köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.

5.

Die Eier verquirlen und in die erhitzte, aber nicht kochende Béchamelsoße rühren. Die Hälfte des Schafkäses in die Sauce rühren und diese mit Salz abschmecken. Den Auflauf mit der Sauce übergießen, den restlichen Schafkäse darüber streuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 45–50 Minuten backen. Herausnehmen und sofort servieren.

 
Uns war es zu fettig, obwohl wir nach Rezept gekocht haben.