Gesunder Feierabend

Flammkuchen mit Kürbis und Feta

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Flammkuchen mit Kürbis und Feta

Flammkuchen mit Kürbis und Feta - Knuspriger Boden mit würzigem Gemüse: Schmeckt genauso wunderbar, wie es aussieht.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 15 min
Fertig
Kalorien:
327
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Vitamin A aus dem Hokkaido-Kürbis verbessert die Sehkraft und sorgt für eine schöne Haut. Pflanzenfarbstoffe lassen den Kürbis nicht nur in schöner Farbe erstrahlen, sondern bieten außerdem Schutz vor Zellschädigungen durch freie Radikale. Der eiweißreiche Feta hilft bei Aufbau sowie Erhalt von Muskelmasse; Calcium und Phosphor aus dem Käse sind eine effektive Kombi für starke Knochen und gesunde Zähne.

Um noch mehr Knusprigkeit aus dem Flammkuchenteig herauszuholen, kann das Backblech im Backofen mit vorheizen, sodass der Teig ähnlich wie in einem Steinbackofen direkt Hitze bekommt.

Der Flammkuchen lässt sich natürlich auch mit anderen Gemüsearten belegen: Probieren Sie doch mal Paksoi und Shiitake-Pilze für ein Geschmackserlebnis der etwas anderen Art.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien327 kcal(16 %)
Protein13 g(13 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate40 g(27 %)
zugesetzter Zucker0,3 g(1 %)
Ballaststoffe3,6 g(12 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E1,1 mg(9 %)
Vitamin K1,7 μg(3 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin4 mg(33 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure72,8 μg(24 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin6,1 μg(14 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C4,3 mg(5 %)
Kalium282 mg(7 %)
Calcium109 mg(11 %)
Magnesium41,9 mg(14 %)
Eisen2,6 mg(17 %)
Jod24,4 μg(12 %)
Zink1,7 mg(21 %)
gesättigte Fettsäuren7,4 g
Harnsäure88,8 mg
Cholesterin56,4 mg

Zutaten

für
12
Zutaten
450 g
Dinkelmehl Type 630
200 g
1 Päckchen
Trockenhefe ca. 7 g
1 TL
1 TL
350 g
350 g
2
250 g
1

Zubereitungsschritte

1.

Für den Teig die Mehle mit der Hefe, Salz und Honig mischen und mit ca. 230 ml lauwarmem Wasser zu einem mittelfesten Teig verkneten, bis er sich vom Schüsselrand löst. Abgedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.

2.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu 8–12 dünnen Fladen (je nach gewünschter Größe 2–3 Stück pro Person) ausrollen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Für den Belag den Käse zerbröckeln. Den Kürbis in sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Die Zwiebeln schälen und in dünne Spalten schneiden. Die saure Sahne mit dem Eigelb glatt rühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Auf die Teigfladen streichen und dabei einen Rand frei lassen. Die Kürbisscheiben und die Zwiebeln darauf verteilen, den Käse darüberstreuen. 

3.

Im vorgeheizten Backofen bei 240 °C (Umluft: 220 °C; Gas: höchste Stufe) 10–15 Minuten goldbraun backen. Mit Thymian bestreut servieren.

 
Das ist mein erstes Eatsmarter Rezept welches ich nicht hin bekomme. Habe auf 6 St. reduziert dabei Wasser und Trockenhefe angepasst, also 3,5 g. und 115 ml. weil dieses nicht automatisch geht, aber das Ergebniss ist leider ein fast nicht ausrollbarer Teig der zudem beim Backen ziemlich hart wurde. Was habe ich bitte falsch gemacht? Lg Siggi
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo SiggiCGN, manchmal hilft es, die Wasser- oder Mehlmenge ein wenig zu variieren – je nach Mehlhersteller kann sich die Konsistenz des Mehles (und damit die Quellfähigkeit) trotz gleicher Typenzahl leicht unterscheiden. Viele Grüße von EAT SMARTER!