Empfohlen von IN FORM

Hirse-Spinat-Erbsen-Bratlinge

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Hirse-Spinat-Erbsen-Bratlinge

Hirse-Spinat-Erbsen-Bratlinge - Grün und gut: geschmacklich top und voller Vitalstoffe

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
Kalorien:
350
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

IN FORM und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) haben dieses Rezept mit dem Logo "Empfohlen von IN FORM" versehen. Dieses Logo bietet Verbrauchern eine Orientierung für eine ausgewogene Ernährung an. Nur gesunde Rezepte, die alle festgelegten Kriterien erfüllen dürfen dieses Logo tragen. Weitere Informationen gibt es hier.

Wer einen sensiblen Magen hat, sollte sich ab und zu mal Hirse gönnen: Die feinen Körnchen belasten Magen und Darm nicht und der Körper kann sie leicht verdauen.

Wer möchte, serviert zu den leckeren Bratlingen einen aromatischen Kräuterquark: Dazu 250 Gramm Magerquark mit einem Bund gehackten Kräutern sowie etwas Salz und Pfeffer verrühren.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien350 kcal(17 %)
Protein11 g(11 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate49 g(33 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6,7 g(22 %)
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,1 mg(18 %)
Vitamin K310 μg(517 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin5,1 mg(43 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure158 μg(53 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin10,5 μg(23 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C46 mg(48 %)
Kalium661 mg(17 %)
Calcium114 mg(11 %)
Magnesium123 mg(41 %)
Eisen7,4 mg(49 %)
Jod25 μg(13 %)
Zink2,5 mg(31 %)
gesättigte Fettsäuren1,6 g
Harnsäure126 mg
Cholesterin0 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
150 g
Jodsalz mit Fluorid
200 g
Erbsen (tiefgekühlt; aufgetaut)
300 g
2
3 EL
45 g
½ TL
½ TL
½ TL
40 g
Dinkel-Vollkornmehl oder Vollkornsemmelbrösel (3 EL)

Zubereitungsschritte

1.

Hirse in einem Sieb unter heißem Wasser abspülen. In einen Topf geben und in der doppelten Menge kochendem Salzwasser 15–20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Anschließend Hirse 10 Minuten abkühlen lassen.

2.

Nebenher Erbsen in kochendem Salzwasser 3–4 Minuten garen. Abgießen, abtropfen lassen und mit einem Pürierstab grob zerkleinern. Spinat waschen, tropfnass in einen großen Topf geben und bei mittlerer Hitze zusammenfallen und anschließend in einem Sieb gut abtropfen lassen, dabei die restliche Flüssigkeit etwas auspressen. Spinat grob hacken.

3.

Knoblauch schälen und fein hacken. 1 EL Öl erhitzen, Knoblauch 2 Minuten andünsten, Spinat dazugeben, 2 Minuten mitdünsten und mit Salz und Pfeffer würzen. Abkühlen lassen.

4.

Kartoffelstärke mit 4–5 EL Wasser glatt rühren. Hirse mit Erbsen, Spinat, Pfeffer, Cayennepfeffer, Kurkumapulver, Garam Masala, glatt gerührter Stärke und Mehl zu einem formbaren Teig mischen und mit Salz abschmecken.

5.

Mit feuchten Händen 16 Bratlinge aus der Masse formen und nacheinander backen: Dazu je 1 TL Öl in einer Pfanne erhitzen. 4 Bratlinge hineingeben und pro Seite in 3–4 Minuten goldbraun bei mittlerer Hitze braten. Restliche Bratlinge ebenso braten.