Seelenwärmer

Suppe mit roten Linsen

und Hähnchenbrust
4.82353
Durchschnitt: 4.8 (17 Bewertungen)
(17 Bewertungen)
Suppe mit roten Linsen

Suppe mit roten Linsen - Orangenfilets und -saft sorgen für eine angenehme Fruchtigkeit. Foto: Beeke Hedder

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 40 min
Fertig
Kalorien:
445
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Linsen sind ernährungsphysiologisch wertvoll, weil sie reichlich Eiweiß, kaum Fett und allerlei B-Vitamine für Nerven und Gehirnzellen enthalten. Das günstige Verhältnis von wenig Natrium zu viel Kalium wirkt sich positiv auf einen hohen Blutdruck aus. Zudem liefert die Suppe mit roten Linsen Eisen, was dem Sauerstofftransport und damit der Leistungsfähigkeit zugutekommt. 

Rote Linsen sind geschält und daher viel schneller gar, milder im Geschmack und besser verdaulich als ihre vollständigen Artgenossen. Lassen Sie sie nicht zu lange kochen, sonst werden sie breiartig. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien445 kcal(21 %)
Protein38 g(39 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate43 g(29 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe14,9 g(50 %)
Automatic
Brennwert445 kcal(21 %)
Protein38 g(39 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate43 g(29 %)
Ballaststoffe14,9 g(50 %)
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3 mg(25 %)
Vitamin K89,6 μg(149 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin19,9 mg(166 %)
Vitamin B₆1,2 mg(86 %)
Folsäure154 μg(51 %)
Pantothensäure2,3 mg(38 %)
Biotin14,8 μg(33 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C104 mg(109 %)
Kalium1.262 mg(32 %)
Calcium152 mg(15 %)
Magnesium127 mg(42 %)
Eisen5,9 mg(39 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink3,1 mg(39 %)
gesättigte Fettsäuren1,9 g
Harnsäure296 mg
Cholesterin62 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
2
Zutaten
200 g
Hähnchenbrustfilet (2 kleine Hähnchenbrustfilets)
75 g
Möhren (1 kleine Möhre)
2
1
2 EL
100 g
2
500 ml
3 Stiele
2 TL
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sparschäler, 1 Zitronenpresse, 1 Teelöffel

Zubereitungsschritte

1.

Hähnchenbrustfilets abspülen, trocken tupfen und in 2 cm große Würfel schneiden.

2.

Möhre waschen, putzen, schälen und in feine Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen, beides fein hacken. 

3.

Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch im heißen Öl 3 Minuten bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Möhren und Hähnchenbrust-Würfel zugeben und kurz anbraten. 

4.

Linsen zugeben und unter Rühren kurz mit andünsten. Aus 1 Orange ca. 100 ml Saft auspressen.

5.

Brühe und Orangensaft in den Topf gießen. Suppe zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten kochen.

6.

Die restliche Orange so schälen, dass die Schale und die gesamte weiße Haut entfernt wird.

7.

Fruchtfleisch mit einem Messer aus den Trennhäuten schneiden.

8.

5 Minuten vor Ende der Garzeit die Orangenfilets in die Suppe geben. Petersilie waschen, trocken schütteln und die hacken. Die Suppe mit Garam Masala, Salz und Pfeffer würzen und mit Petersilie bestreuen.

 
Wahnsinnig leckere Suppe! Die Orange sorgt für ein besonderes Geschmackserlebnis und harmoniert perfekt mit den anderen Zutaten.
Bild des Benutzers Peter H. Zopf
Garam Masala selbst gemacht: 2 Cardamomschoten mit Samen, 1 TL ganze Nelken, 30 ganze Pfefferkörner, 2 TL ganzer Kümmel, 1Zimtstange ca. 5 cm.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Herr Zopf, frische gemachtes Garam Masala schmeckt besonders aromatisch und schmackhaft. Danke für den Tipp Ihr EAT SMARTER-Team
 
Ein sehr unvollständiges Rezept: Die Zutaten Hähnchenfilet, Möhren und Garam Masala bleiben übrig.
 
Wow, kann ich nur sagen. Definitiv unter den 3 besten Suppen, die ich jemals gegessen habe! Sehr aromatisch und die Orange passt einfach perfekt dazu.
 
Linsen bleiben hart, wenn man sie in salziger Gemüsebrühe kocht. Schönen Dank auch!
 
Rote Linsen nicht.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Nun aber ... Möhren und Hähnchenfleisch zu den Zwiebeln geben, 3 Min. garen und mit Garam Masala ablöschen..
 
Also das war sehr, sehr lecker!! Wird in meinen regelmäßigen Speiseplan aufgenommen. Für Veganer oder Vegetarier auch mit Tofu gut vorstellbar. Ich habe statt Koriander nur Petersilie genommen. Garam Masala absolut tolles aromatisches Gewürz. Danke für dieses Rezept.
 
Sehr lecker....doch ich ohne Fleisch!!!
 
Fantastisch! Sehr, sehr lecker. Tolles Rezept. Ich werde es auf jeden Fall oft nachkochen. Die Idee mit dem Chili von Alexandra werde ich auch noch ausprobieren. P.S. Ich nehme mal an, dass die Möhrenwürfel auch mit angedünstet werden sollen? Die sind irgendwie im Rezept untergegangen.
 
Inzwischen habe ich Garam Masala in der Exoten-Abteilung einer großen Supermarktkette auftreiben können und das Rezept nachgekocht. Und was soll ich sagen - eine ganz neue Erfahrung und sehr lecker! Wird es gewiss noch einmal geben - und die roten Linsen sind dann nicht mehr kurz vor dem Verfall...
 
Ich würde die Suppe gerne nachkochen, doch leider bekomme ich hier nirgends Garam Masala. Gibt es eine Alternative? EAT SMARTER sagt: Haben Sie es schon einmal in einem asiatischen Laden oder einem Bioladen versucht? Sie können sich die Gewürzmischung aber auch selbst zusammenstellen. Z.B. Kardamomkapseln, Zimt, Koriander, Pfeffer, Kreuzkümmel und ein paar Nelken. Alles kurz anrösten und fein mahlen.
 
Das hätte ich ja nicht gedacht, dass rote Linsen und Orange zusammen so gut schmecken, echt lecker diese Suppe! Ich hab den Knoblauch weggelassen und durch Chili ersetzt, so war's richtig schön scharf, das passte sehr gut dazu.