Feine Gemüseküche

Indischer Linseneintopf mit Aubergine

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Indischer Linseneintopf mit Aubergine

Indischer Linseneintopf mit Aubergine - Gesunder Eintopf mit einer guten Portion Gemüse

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
349
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Aubergine regt mit ihren Bitterstoffen die Verdauung an und bringt den Wasserhaushalt des Körpers mit ihrem Kalium-Gehalt in Einklang. Terpene bieten als sekundäre Pflanzenstoffe den Zellen Schutz vor frühzeitigen Alterungsprozessen.

Ingwer sorgt für die nötige Schärfe und ist ein gutes Hilfsmittel bei Bauchkrämpfen und Blähungen. Die Scharfstoffe und die ätherischen Öle regen außerdem die Durchblutung an.

Die vegane Variante dieses leckeren Gerichtes aus Indien ist schnell zubereitet: Dafür muss lediglich das Ghee durch eine rein pflanzliche Margarine ausgetauscht werden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien349 kcal(17 %)
Protein19 g(19 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate40 g(27 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe10,3 g(34 %)
Kalorien358 kcal(17 %)
Protein18 g(18 %)
Fett17 g(15 %)
Kohlenhydrate34 g(23 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe14,4 g(48 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E2,4 mg(20 %)
Vitamin K34,2 μg(57 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin6 mg(50 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure158 μg(53 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin11,2 μg(25 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C28 mg(29 %)
Kalium1.163 mg(29 %)
Calcium111 mg(11 %)
Magnesium125 mg(42 %)
Eisen7,2 mg(48 %)
Jod3,5 μg(2 %)
Zink2,7 mg(34 %)
gesättigte Fettsäuren7 g
Harnsäure180 mg
Cholesterin26 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
10 g
Ingwer (1 Stück)
2
1
große Zwiebel
1
2
kleine Auberginen
4 EL
Ghee oder Butterschmalz
1 TL
braune Senfsamen
1 TL
1 TL
2 EL
600 ml
250 g
rote Linsen oder gelbe Linsen
300 g
1 EL
2 TL
2 EL
gehacktes Koriandergrün
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KirschtomateLinseGheeTomatenmarkIngwerLimettensaft
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Sieb, 1 Stabmixer, 1 Schüssel

Zubereitungsschritte

1.

Den Ingwer schälen und fein reiben. Den Knoblauch und die Zwiebel schälen, beides fein hacken. Die Chili waschen, nach Belieben entkernen und ebenfalls fein hacken. Die Auberginen waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.

2.

Das Ghee in einem großen heißen Topf erhitzen und die Zwiebeln hineingeben. Etwa 5 Minuten unter Rühren hellbraun braten, dann den Knoblauch, Ingwer und die Chili unterrühren. Die Senfkörner, Bockshornkleesamen und Kreuzkümmelsamen dazu geben und weitere 3–4 Minuten braten. Die Auberginen und das Tomatenmark untermischen, kurz mitbraten, dann mit der Brühe aufgießen und ca. 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Die Linsen in einem Sieb abwaschen, zugeben und weitere 10–15 Minuten köcheln lassen, sodass die Linsen weich sind. Währenddessen die Tomaten waschen und putzen.

3.

Etwa 1/3 vom Curry herausnehmen, in einen hohen Mixbecher füllen und fein pürieren. Wieder unter den Eintopf mengen, die Tomaten dazu geben und weitere ca. 5 Minuten bei kleiner Hitze garen lassen. Anschließend mit Limettensaft, Garam Masala und Salz abschmecken. Mit Koriandergrün bestreut servieren und dazu z. B.Vollkorn-Fladenbrot oder Naturreis reichen.

 
Eines meiner absoluten Lieblingsgerichte!!! *beide Daumen hoch* :-) Ich püriere nicht, creamy wirdˋs auch schon etwas durch die Linsen.
Bild des Benutzers Kristina Kuka
Unfassbar lecker :)