Bauchschmeichler

Ingwer-Rindfleisch mit Nudeln

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Ingwer-Rindfleisch mit Nudeln

Ingwer-Rindfleisch mit Nudeln - Ein Steak mit Wumms!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 2 h 25 min
Fertig
Kalorien:
609
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Ingwer-Rindfleisch mit Nudeln ist ein richtiger Bauchschmeichler: Das ätherische Öl Gingerol und die Scharfstoffe aus Ingwer lindern nachweislich Beschwerden wie Bauchkrämpfe und Verstopfungen. Und auch Zuckerschoten sind gut bekömmlich: Anders als die meisten anderen Hülsenfrüchte wirken Zuckerschoten nicht blähend und bekommen auch Menschen mit empfindlichem Magen und Darm.

Sie möchten das Rezept für das Ingwer-Rindfleisch mit Nudeln gerne vegan zubereiten? Dann tauschen Sie das Rindfleisch durch Seitan oder Tofu aus und süßen Sie das Gericht anstelle von Honig mit Ahornsirup oder Agavendicksaft. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien609 kcal(29 %)
Protein41 g(42 %)
Fett19 g(16 %)
Kohlenhydrate70 g(47 %)
zugesetzter Zucker9,2 g(37 %)
Ballaststoffe6 g(20 %)
Vitamin A0,9 mg(113 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,7 mg(23 %)
Vitamin K30,8 μg(51 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin16,7 mg(139 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure46 μg(15 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin10,4 μg(23 %)
Vitamin B₁₂8 μg(267 %)
Vitamin C18 mg(19 %)
Kalium1.007 mg(25 %)
Calcium78 mg(8 %)
Magnesium89 mg(30 %)
Eisen5,5 mg(37 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink7,4 mg(93 %)
gesättigte Fettsäuren4 g
Harnsäure263 mg
Cholesterin74 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
30 g
3
3 EL
4
flache Rinderhüftsteaks (à ca. 150 g)
250 g
dünne Reisnudeln
2
200 g
3 EL
50 ml
1 EL
dunkle Sojasauce
3 EL
süße Sojasauce
2 Msp.
1 EL
Sesamsamen (10 g)
1 TL
1 Handvoll
1 Handvoll
1 TL
schwarze Sesamsamen
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Grillpfanne

Zubereitungsschritte

1.

Ingwer und Knoblauch schälen und mit Rapsöl zu einer Paste pürieren. Steaks trocken tupfen, mit der Paste einreiben und 2 Stunden ziehen lassen.

2.

Inzwischen Reisnudeln nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Dann abgießen und abtropfen lassen. Möhren putzen, schälen und mit einem Gemüseschneider in feine Streifen schneiden.

3.

Zuckerschoten putzen, waschen und schräg in Streifen schneiden. Beides für 3 Minuten in kochendem Wasser garen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

4.

Honig, Brühe und beide Sojasaucen mit Stärke unter Rühren bei kleiner Hitze aufkochen und dann abkühlen lassen. Mit Sesam und Sesamöl verrühren. Sprossen und Koriander waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen.

5.

Nudeln mit Möhren, Zuckerschoten und Erbsensprossen mischen. Fleisch je nach gewünschtem Gargrad 2–3 Minuten auf jeder Seite in einer heißen Grillpfanne braten; etwas ruhen lassen und dann in Streifen schneiden.

6.

Nudeln auf Tellern anrichten, mit Sesam-Dressing beträufeln und Fleisch darauf anrichten. Mit Koriander und schwarzem Sesam garnieren.