Besonders eiweißreich

Jamaikanisches Rinderfilet

auf Maissalat
4.666665
Durchschnitt: 4.7 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Jamaikanisches Rinderfilet

Jamaikanisches Rinderfilet - Ohne viel Aufwand: ein edles Hauptgericht mit scharfer Note

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 5 h 40 min
Fertig
Kalorien:
414
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Für den Tagesbedarf an Zink und Vitamin B12 ist hier gesorgt: Die Rinderfiletsteaks sind eine ideale Quelle dafür. Zink wirkt bei der Zellteilung mit und ist somit wichtig für das Wachstum und die Zellerneuerung, während sich Vitamin B12 an der Bildung der roten Blutkörperchen und der Myelinschicht, die unsere Nervenfasern schützend umhüllt, beteiligt.

Wenn Sie Fleisch aus ökologischer Erzeugung wählen, können Sie sicher sein, dass chemisch-synthetische Arzneimittel sowie Futterzusatzstoffe nicht verwendet wurden, die im konventionellen Landbau und in der intensiven Tiermast üblich sind. Dadurch ist eine umweltschonende Fleischerzeugung garantiert und das Risiko der unerwünschten Rückstände und Schadstoffe stark gemindert.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien414 kcal(20 %)
Protein53 g(54 %)
Fett16 g(14 %)
Kohlenhydrate10 g(7 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3 g(10 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,4 mg(28 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin16,2 mg(135 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure43 μg(14 %)
Pantothensäure1,9 mg(32 %)
Biotin12,2 μg(27 %)
Vitamin B₁₂3,4 μg(113 %)
Vitamin C49 mg(52 %)
Kalium703 mg(18 %)
Calcium53 mg(5 %)
Magnesium77 mg(26 %)
Eisen6,4 mg(43 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink9,5 mg(119 %)
gesättigte Fettsäuren3,7 g
Harnsäure298 mg
Cholesterin128 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RinderfiletsteakKalbsfondMaisPapayaTomateRapsöl

Zutaten

für
4
Zutaten
1 gestr. TL
1 TL
gemahlener Koriander
2 TL
gemahlener Ingwer
1 TL
gemahlener Piment
1 TL
1 TL
1
kleine Zwiebel
1
3 EL
680 g
Rinderfiletsteak (4 Rinderfiletsteaks)
212 g
Mais (Abtropfgewicht, Dose)
125 g
Tomaten (2 Tomaten)
2
8 Stiele
1
1 EL
200 g
Papaya (0.5 Papayas)
2
kleine Schalotten
2 EL
dunkler Rum oder Espresso oder starker Kaffee
300 ml
2 EL
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Pfanne, 1 Schüssel, 1 kleine Schüssel, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sieb, 1 Pfannenwender, 1 Aluminiumfolie, 1 Zitronenpresse, 1 Frischhaltefolie, 1 Ringausstecher, 1 Dosenöffner

Zubereitungsschritte

1.
Jamaikanisches Rinderfilet Zubereitung Schritt 1

Für die Gewürzmischung Chilipulver, Koriander, Ingwer, Piment, Zimt, 1 Msp. Muskatblüte und Pfeffer mischen.

2.
Jamaikanisches Rinderfilet Zubereitung Schritt 2

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Mit den Gewürzen und 1 EL Rapsöl vermengen.

3.
Jamaikanisches Rinderfilet Zubereitung Schritt 3

Die Filetsteaks trockentupfen, gründlich mit der Gewürzmischung einreiben und mindestens 5 Stunden mit Frischhaltefolie bedeckt im Kühlschrank ziehen lassen (marinieren).

4.
Jamaikanisches Rinderfilet Zubereitung Schritt 4

Mais abtropfen lassen. Tomaten waschen, vierteln, dabei die Stielansätze entfernen. Tomaten entkernen und grob hacken. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und das Weiße in feine Ringe schneiden. Koriander waschen, trockenschütteln, von 4 Stielen die Blätter abzupfen und hacken. Mais, Tomaten, Frühlingszwiebelringe und gehackten Koriander in eine Schüssel geben. Limette auspressen. 2 EL Limettensaft, Salz und Pfeffer verrühren, Olivenöl unterschlagen. Die Sauce in die Schüssel geben und alles gut mischen.

5.
Jamaikanisches Rinderfilet Zubereitung Schritt 5

Papaya schälen, entkernen und in feine Würfel schneiden. Vorsichtig unter den Maissalat heben.

6.
Jamaikanisches Rinderfilet Zubereitung Schritt 6

Schalotten schälen und fein würfeln.

7.
Jamaikanisches Rinderfilet Zubereitung Schritt 7

Das restliche Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Rinderfilets leicht salzen und im heißen Öl von jeder Seite 3-5 Minuten - je nach gewünschtem Garzustand - braten.

8.
Jamaikanisches Rinderfilet Zubereitung Schritt 8

Fleisch aus der Pfanne nehmen, in Alufolie wickeln und etwas ruhen lassen.

9.
Jamaikanisches Rinderfilet Zubereitung Schritt 9

Schalottenwürfel in die Pfanne geben und kurz andünsten. Rum einrühren und den Kalbsfond in die Pfanne gießen.

10.
Jamaikanisches Rinderfilet Zubereitung Schritt 10

Tamarindenmark in die Pfanne geben und alles bei mittlerer Hitze in 10-20 Minuten um die Hälfte einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

11.
Jamaikanisches Rinderfilet Zubereitung Schritt 11

Ringausstecher nacheinander auf die Teller setzen und den Maissalat hineinfüllen. Die Steaks daneben anrichten; den angesammelten Fleischsaft in die Sauce geben und kurz erhitzen. Sauce dekorativ um die Steaks verteilen und mit dem restlichen Koriander garniert sofort servieren.

Zubereitungstipps im Video
 
Äußerst lecker! Sowohl das raffiniert marinierte Rinderfilet, wie auch die fruchtige Mais-Papaya-Salsa schmecken nach Urlaub. Perfekt, um einem tristen Wintertag Schwung zu geben. LG Invisibly
 
Mmh, ziemlich lecker diese Kombi! Hätte ja nicht gedacht wie lecker Papaya in einem Maissalat schmeckt - große Klasse! Und das Fleisch schmeckt auch echt richtig lecker mit so vielen tollen Gewürzen. Dazu gab's einfach etwas Reis, das ist eine hervorragende Ergänzung, auch zur leckeren Sauce.