EatSmarter Exklusiv-Rezept

Kalbsbraten

mit Kräutersauce
3
Durchschnitt: 3 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Kalbsbraten

Kalbsbraten - Feiner Kalbsbraten für den Brunch – der schmeckt auch Kindern garantiert gut

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
403
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Zugegeben, die grüne Sauce hat es nicht nur in Sachen Aroma in sich: Olivenöl sorgt aber hier nicht etwa für leere Kalorien, sondern vor allem für reichlich ungesättigte Fettsäuren, die Herz und Gefäßen so gut tun.

Sie wollen Ostern länger schlafen? Kein Thema: Bereiten Sie den Kalbsbraten einfach am Vortag zu und stellen Sie ihn über Nacht kühl. Auch die Sauce lässt sich vorbereiten und muss dann nur noch mal aufgemixt werden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien403 kcal(19 %)
Protein50 g(51 %)
Fett20 g(17 %)
Kohlenhydrate5 g(3 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1 g(3 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E2,9 mg(24 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin17,5 mg(146 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure31 μg(10 %)
Pantothensäure2,4 mg(40 %)
Biotin1 μg(2 %)
Vitamin B₁₂3,4 μg(113 %)
Vitamin C14 mg(15 %)
Kalium527 mg(13 %)
Calcium146 mg(15 %)
Magnesium55 mg(18 %)
Eisen4,2 mg(28 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink8,5 mg(106 %)
gesättigte Fettsäuren4,5 g
Harnsäure367 mg
Cholesterin126 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E3,1 mg(26 %)
Vitamin K47,4 μg(79 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin19,3 mg(161 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure68 μg(23 %)
Pantothensäure1,9 mg(32 %)
Biotin3,2 μg(7 %)
Vitamin B₁₂2,1 μg(70 %)
Vitamin C26 mg(27 %)
Kalium1.164 mg(29 %)
Calcium165 mg(17 %)
Magnesium54 mg(18 %)
Eisen4,7 mg(31 %)
Jod14 μg(7 %)
Zink7,6 mg(95 %)
gesättigte Fettsäuren3,8 g
Harnsäure279 mg
Cholesterin110 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
6
Zutaten
2
2
1
1 Bund
2 Zweige
1 kg
8 EL
3
1
2 EL
200 ml
30 g
Parmesan (1 Stück)
1 Scheibe
1 Bund
1 Bund
1 Bund
1 Bund
2
eingelegte Sardellenfilets (Glas)
1 EL
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Esslöffel, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 großes Messer, 1 Messbecher, 1 feine Reibe, 1 Kastenreibe, 1 Zitronenpresse, 1 Bräter (mit Deckel), 1 Holzlöffel, 1 Fleischgabel, 1 große Platte, 1 Backblech, 1 kleine Schüssel, 1 mittelgroße Schüssel, 1 Stabmixer, 1 hohes Gefäß

Zubereitungsschritte

1.
Kalbsbraten Zubereitung Schritt 1

Zwiebeln und Knoblauch schälen und grob würfeln. Zitrone heiß abspülen, trockenreiben und die Schale fein abreiben. Zitrone halbieren und auspressen.

2.
Kalbsbraten Zubereitung Schritt 2

Suppengemüse putzen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Thymian waschen und trockenschütteln.

3.
Kalbsbraten Zubereitung Schritt 3

Den Kalbsbraten waschen und gut trockentupfen. Rundum kräftig mit Salz und Pfeffer einreiben.

4.
Kalbsbraten Zubereitung Schritt 4

3 EL Olivenöl in einem Bräter erhitzen. Piment, Lorbeer, Tomatenmark, Zwiebeln, Knoblauch und Zitronenschale darin andünsten. Kalbsbraten zufügen und bei mittlerer Hitze von allen Seiten anbraten.

5.
Kalbsbraten Zubereitung Schritt 5

Suppengemüse, Fond und Thymian zugeben und zum Kochen bringen. Den Bräter auf den Backofenrost stellen und den Kalbsbraten zugedeckt im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 C°, Gas: Stufe 3) auf der unteren Schiene etwa 70 Minuten garen.

6.
Kalbsbraten Zubereitung Schritt 6

Kalbsbraten herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Schmorfond durch ein Sieb gießen und ebenfalls abkühlen lassen.

7.
Kalbsbraten Zubereitung Schritt 7

Parmesankäse fein reiben. Toastbrot mit den Fingern etwas zerbröseln.

8.
Kalbsbraten Zubereitung Schritt 8

Petersilie, Dill, Kerbel und Basilikum waschen und trockenschütteln. Die Blätter bzw. Dillfähnchen abzupfen und in ein hohes Gefäß geben.

9.
Kalbsbraten Zubereitung Schritt 9

Parmesan, Toastbrösel, Sardellen, Senf, Zitronensaft und restliches Öl dazugeben und alles mit einem Stabmixer fein pürieren.

10.
Kalbsbraten Zubereitung Schritt 10

Von dem aufgefangenen Schmorfond so viel unterrühren, dass die Sauce eine dickflüssige Konsistenz bekommt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

11.
Kalbsbraten Zubereitung Schritt 11

Kalbsbraten lauwarm in dünne Scheiben schneiden und mit der Kräutersauce anrichten.

 
schon wieder Kalbfleisch, das ist doch ein Abfallprodukt der Milcherzeugung, sowas sollte man meiner Meinung nach nicht kaufen. EAT SMARTER sagt: Mißstände müssen aufgedeckt werden. Schad aber, dass man die positiven Bewegungen wie z.B. die immer mehr verbreitete Mutterkuhhaltung nicht sehen möchte. Als Verbraucher entscheiden Sie immer noch selbst, welches Fleisch Sie kaufen.
 
Wenn diese Kräutersauce im Restaurant serviert worden wäre, hätte ich dem Küchenchef einen ausgegeben. Nun, hab ich sie, dank euch, selbst hingekriegt. Geht doch...! ;-)