EatSmarter Exklusiv-Rezept

Kalbstafelspitz aus dem Ofen

mit Bohnen und Tomaten
4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Kalbstafelspitz aus dem Ofen

Kalbstafelspitz aus dem Ofen - Feines Festessen: Tafelspitz auf viel Gemüse

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
376
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Der Festbraten glänzt nicht allein geschmacklich, sondern auch gesundheitlich: Der Kalbstafelspitz ist mager und eiweißreich. Es senkt einen erhöhten Cholesterinspiegel, schützt Herz und Gefäße und lindert Stress.

Bestreuen Sie das Gemüse vor dem Servieren mit gehackter Petersilie. Das Kraut ist reich an Vitamin C und fördert somit die Eisenaufnahme aus dem Fleisch. Eisen ist wichtig für die Blutbildung und den Sauerstofftransport im Blut.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien376 kcal(18 %)
Protein60 g(61 %)
Fett8 g(7 %)
Kohlenhydrate10 g(7 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,5 g(18 %)
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,7 mg(14 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin24,7 mg(206 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure76 μg(25 %)
Pantothensäure2,1 mg(35 %)
Biotin4,7 μg(10 %)
Vitamin B₁₂1,9 μg(63 %)
Vitamin C11 mg(12 %)
Kalium913 mg(23 %)
Calcium85 mg(9 %)
Magnesium87 mg(29 %)
Eisen8,2 mg(55 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink5,9 mg(74 %)
gesättigte Fettsäuren2 g
Harnsäure458 mg
Cholesterin137 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
100 g
Möhren (1 Möhre)
2
100 g
Staudensellerie (2 Stange)
750 g
1 EL
400 ml
Weißwein oder Fleischbrühe
2
200 g
kleine Tomaten (8 kleine Tomaten)
425 g
weiße Bohnen (Dose, 250 g Abtropfgewicht)
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Bräter, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 Fleischgabel, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sparschäler, 1 Sieb, 1 Dosenöffner, 1 Aluminiumfolie, 1 Deckel, 1 Backofenrost, 1 Teller

Zubereitungsschritte

1.
Kalbstafelspitz aus dem Ofen Zubereitung Schritt 1

Möhre und Zwiebeln schälen, Sellerie putzen, waschen und entfädeln. Alles in 2 cm große Würfel schneiden.

2.
Kalbstafelspitz aus dem Ofen Zubereitung Schritt 2

Kalbstafelspitz trockentupfen und mit Salz und Pfeffer würzen.

3.
Kalbstafelspitz aus dem Ofen Zubereitung Schritt 3

Das Öl in einem verschließbaren Bräter oder Schmortopf erhitzen. Das Fleisch darin rundherum kräftig anbraten, herausnehmen und beiseitestellen.

4.
Kalbstafelspitz aus dem Ofen Zubereitung Schritt 4

Möhre, Zwiebeln und Sellerie ins Bratfett geben und unter Rühren goldbraun braten.

5.
Kalbstafelspitz aus dem Ofen Zubereitung Schritt 5

Weißwein zugießen, Lorbeerblätter dazugeben. Den Kalbstafelspitz mit der Fettseite nach oben in den Bräter geben und zugedeckt zum Kochen bringen.

6.
Kalbstafelspitz aus dem Ofen Zubereitung Schritt 6

Bräter auf dem Backofenrost in den vorgeheizten Backofen geben. Bei 175 °C (Umluft: 150 °C, Gas: Stufe 2) 1 Stunde zugedeckt garen, dabei 2-mal wenden. Tomaten waschen, Stielansätze keilförmig herauslösen. Tomaten nach 40 Minuten in den Bräter geben.

7.
Kalbstafelspitz aus dem Ofen Zubereitung Schritt 7

Kalbstafelspitz aus dem Bräter nehmen, in Alufolie wickeln und bis zum Servieren ruhen lassen.

8.
Kalbstafelspitz aus dem Ofen Zubereitung Schritt 8

Bräter auf die Herdplatte stellen. Bohnen abgießen, abspülen und in den Bräter geben. Alles erneut aufkochen und mit Salz und Pfeffer würzen.

9.
Kalbstafelspitz aus dem Ofen Zubereitung Schritt 9

Kalbstafelspitz in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren.

 
Ich mag keine Art von Bohnen, was kann ich als Ersatz nehmen?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Nehmen Sie Kartoffeln in kleine Würfel geschnitten.
 
Da kann ich mich meiner "Vorschreiberin" wirklich nur anschließen: Das Essen ist total lecker gewesen! Fand die Bohnen auch echt sehr gelungen dazu, außerdem ist das Essen so auch schön sättigend.
 
Super gelungenes Rezept und wirklich ein Festessen. Ich hab noch ein paar Wachholderbeeren reingetan, weil die für mich irgendwie ein "Muss" sind.