EatSmarter Exklusiv-Rezept

Krebssalat-Türmchen

mit Apfel und Curry-Hippen
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Krebssalat-Türmchen

Krebssalat-Türmchen - Hochgestapelte Eyecatcher für besondere Anlässe

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig
Kalorien:
430
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Flusskrebsfleisch braucht sich keineswegs hinter Hummer und Co. zu verstecken. Es schmeckt nicht nur ähnlich köstlich und ist ebenso fettarm - es punktet auch mit jeder Menge wertvollen Nährstoffen, allen voran Eiweiß sowie Vitamin B6 und B12, die beide dem Nervenkostüm guttun.

Nicht ganz so edel, aber weit schneller und einfacher gelingt die Vorspeise, wenn Sie statt der selbstgebackenen Hippen extragroße, flache Chips nehmen. Eine andere Variante, die sich auch super als Fingerfood für Partys eignet: Krebsfleischsaat auf rund ausgestochenen Brotscheiben anrichten.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien430 kcal(20 %)
Protein30 g(31 %)
Fett20 g(17 %)
Kohlenhydrate30 g(20 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe2 g(7 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E1,6 mg(13 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin7,9 mg(66 %)
Vitamin B₆2 mg(143 %)
Folsäure43 μg(14 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin11,4 μg(25 %)
Vitamin B₁₂2,7 μg(90 %)
Vitamin C20 mg(21 %)
Kalium624 mg(16 %)
Calcium95 mg(10 %)
Magnesium53 mg(18 %)
Eisen2,6 mg(17 %)
Jod13 μg(7 %)
Zink2,1 mg(26 %)
gesättigte Fettsäuren9,3 g
Harnsäure108 mg
Cholesterin224 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
50 g Butter
80 g Reismehl
1 EL Mehl Type 405
1 TL Rohrzucker
1 EL Currypulver
½ TL Salz
3 Eiweiß
1 EL Schlagsahne
500 g Flusskrebsschwanz
½ Zitrone
2 EL Olivenöl
5 EL saure Sahne
2 Frühlingszwiebeln
1 grüner, säuerlicher Apfel
2 kleine Tomaten
Kerbel zum Garnieren
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 kleiner Topf, 1 Backblech, 1 Schüssel, 2 kleine Schüsseln, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Schneebesen, 1 Pfannenwender, 1 Backpapier, 1 Backofenrost

Zubereitungsschritte

1.
Krebssalat-Türmchen Zubereitung Schritt 1
Die Butter in einem Topf schmelzen und etwas abkühlen lassen.
2.
Krebssalat-Türmchen Zubereitung Schritt 2
Reismehl, Mehl, Zucker, Curry und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Die Eier trennen (das Eigelb kalt stellen und anderweitig verwenden).
3.
Krebssalat-Türmchen Zubereitung Schritt 3
Eiweiß mit dem Schneebesen unter die Mehlmasse rühren. Zerlassene Butter und Schlagsahne untermischen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
4.
Krebssalat-Türmchen Zubereitung Schritt 4
Die Masse portionsweise mit einem Esslöffel daraufgeben. Jeweils mit dem Löffel zu langen, schmalen Streifen in die Länge ziehen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3) auf der mittleren Schiene in ca. 7 Minuten goldbraun backen.
5.
Krebssalat-Türmchen Zubereitung Schritt 5
Gebackene Hippen mit einem Pfannenwender auf ein Ofengitter heben und abkühlen lassen. Aus der restlichen Masse weitere Hippen herstellen. Hippen bis zur Verwendung luftdicht aufbewahren.
6.
Krebssalat-Türmchen Zubereitung Schritt 6
Krebsfleisch abtropfen lassen und in eine Schüssel geben. Zitrone auspressen. 2 EL Zitronensaft, Olivenöl und saure Sahne verrühren. 1/3 davon beiseitestellen, den Rest mit dem Krebsfleisch mischen.
7.
Krebssalat-Türmchen Zubereitung Schritt 7
Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in sehr feine Ringe schneiden.
8.
Krebssalat-Türmchen Zubereitung Schritt 8
Apfel waschen, in Scheiben vom Kerngehäuse schneiden und sehr fein würfeln. Tomaten waschen, vierteln, entkernen und in feine Würfel schneiden. Jeweils 1 EL von beidem mit der beiseitegestellten Sauce mischen. Salzen und pfeffern.
9.
Krebssalat-Türmchen Zubereitung Schritt 9
Restliche Apfel- und Tomatenwürfel mit den Zwiebeln unter das Krebsfleisch heben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus je 3 Hippen und Krebsfleischsalat auf 4 Tellern kleine Türme bauen. Die Sauce um die Türmchen träufeln. Nach Belieben mit etwas Kerbel garnieren und servieren.