Polentaküchlein mit Lachs

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Polentaküchlein mit Lachs
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
1988
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.988 kcal(95 %)
Protein65 g(66 %)
Fett118 g(102 %)
Kohlenhydrate164 g(109 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe16,5 g(55 %)
Automatic
Vitamin A1,6 mg(200 %)
Vitamin D7,5 μg(38 %)
Vitamin E13,2 mg(110 %)
Vitamin K18,1 μg(30 %)
Vitamin B₁0,8 mg(80 %)
Vitamin B₂1,2 mg(109 %)
Niacin27,3 mg(228 %)
Vitamin B₆1,3 mg(93 %)
Folsäure166 μg(55 %)
Pantothensäure2,7 mg(45 %)
Biotin25,7 μg(57 %)
Vitamin B₁₂6,5 μg(217 %)
Vitamin C88 mg(93 %)
Kalium2.132 mg(53 %)
Calcium512 mg(51 %)
Magnesium257 mg(86 %)
Eisen7,4 mg(49 %)
Jod26 μg(13 %)
Zink3,1 mg(39 %)
gesättigte Fettsäuren51,4 g
Harnsäure178 mg
Cholesterin277 mg
Zucker gesamt19 g

Zutaten

für
1
Zutaten
8 Scheiben Graved Lachs
600 ml Gemüsebrühe
200 g Maisgrieß (Polenta)
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
Butter
1 große rote Zwiebel
2 Handvoll kleine junge Mangoldblatt (ersatzweise große Mangoldblätter klein geschnitten)
Olivenöl
Für den Meerrettich-Dip
300 ml saure Sahne
1 EL frisch geriebener Meerrettich
1 EL Tomatenmark
Salz

Zubereitungsschritte

1.
Gemüsebrühe aufkochen lassen, dann den Grieß hineingeben, die Hitze reduzieren und die Polenta ca. 20 Min. köcheln lassen. Immer wieder umrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. 2 TL Butter in die fertige Polenta rühren. Einen großen Bogen Backpapier auf ein Backblech legen und 4 Polentahaufen darauf setzen, diese zu ca. 1-1,5 cm hohen kleinen Fladen verstreichen. Abkühlen und fest werden lassen.
2.
3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Polentafladen von beiden Seiten im heißen Öl goldbraun braten. Aus der Pfanne heben und auf Teller anrichten. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Mangold waschen und trocken schleudern. Jeden Polentafladen mit 2 Lachsscheiben, Mangoldblättern und Zwiebelringen belegen. Kräftig pfeffern. Dazu passt ein Meerrettich-Dip.
3.
Für den Dip alle Zutaten gut mischen. Mit Salz abschmecken.